Wissen

Tiere, Pflanzen und Lebensgemeinschaften im Wald

Lebensraum Wald Tiere, Pflanzen und Lebensgemeinschaften im Wald

Stand: 05.06.2019

Knapp ein Drittel der Fläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt, etwa ein Viertel davon liegt auf dem Gebiet des Freistaates Bayern. Der Wald ist lebenswichtig für Mensch und Tier. Er produziert Sauerstoff und reinigt die Luft. Zudem bietet er Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen. Hier einige Beispiele:

Wildtiere im Wald

Wildschweine auf Futtersuche | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Tiere im Wald Widerborstige Wildschweine wühlen in Wäldern

Wildschweine tauchen immer häufiger in unseren Wäldern auf. Was tun, wenn man ihnen begegnet? Hier die wichtigsten Verhaltensregeln, dazu ein Steckbrief der Borstentiere und was es mit der Schweinepest auf sich hat - in Bildern. [mehr]


Ein röhrender Hirsch. Im Herbst ist die Brunftzeit des Rotwildes. Weil Wildtiere im Herbst nicht mehr ausreichend Nahrung finden und auf der Suche danach Straßen überqueren, steigt auch die Gefahr von Wildunfällen. | Bild: imago/blickwinkel zur Bildergalerie Wenn der Hirsch im Herbst röhrt Wildes Liebesleben am Waldesrand

Wenn im Herbst die Nebel über den Wiesen liegen, dann beginnt für ihn die Zeit des Brüllens und Stoßens: die Brunft des Hirschen beginnt. Das treibt aber nicht das scheue Reh über die Straße ... [mehr]


Gesicht eines Luchses | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Luchs in Bayern Heimkehrer auf leisen Pfoten

Lange galt er in Bayern als ausgestorben, nun ist er auf leisen Pfoten zurückgekommen: der Luchs. Die scheue Großkatze schleicht wieder durch so manchen Wald und tappt regelmäßig in Fotofallen. [mehr]


Wildkatze - ein Wildtier in Bayern | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Wildtiere in Bayern 700 Wildkatzen streifen durch Bayern

Völlig zu Unrecht galt die harmlose Mäusejägerin als wilde Bestie und wurde in Bayern ausgerottet. Nun ist die Wildkatze zurück - und sollte nicht mit der Hauskatze verwechselt werden. [mehr]


Nahaufnahme eines Rotfuchses | Bild: colourbox.com zur Bildergalerie Der Fuchs Schlauer Rotpelz

Der Fuchs tritt in Fabeln meist als hochmütiger Übeltäter auf, der ausschließlich Käse, Trauben und Hühner im Sinn hat. Dabei ist das scheue und nachtaktive Tier ein "Familienmensch" und äußerst lernfähig. [mehr]


Rotes Europäisches Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Wuseliger Nager Eichhörnchen und ihre vielen Facetten

Es kommt einem manchmal verpeilt vor, so hektisch wie sich ein Eichhörnchen bewegt. Dabei hat der Nager ein besseres Gedächtnis als man glaubt. Und der Nager hat ungewöhnliche Fähigkeiten, wie kopfüber den Baum hinunter klettern. [mehr]

Vögel im Wald

Ein junger Buntspecht schaut aus dem Loch seiner Bruthöhle. | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Der Specht Der Trommler unter den Vögeln

Schwarz, rot oder grün: Der heimische Specht zeigt sich gerne in buntem Gewand. Dabei hat er die Farbpracht gar nicht nötig, um aufzufallen - vor allem zur Balz ist sein pressluftartiges Trommeln kaum zu überhören. [mehr]


Waldohreule | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Eulen in Deutschland Vom Waldkauz bis zur Zwergohreule

In Europa gibt es 13 verschiedene Eulenarten. Zehn davon sind in Deutschland heimisch. Manche Eulen kommen hierzulande häufig vor, andere sind so selten, dass sie auf der Roten Liste stehen. [mehr]


Tannenhäher | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Tannenhäher Alzheimer macht Wälder

Tannenhäher legen unterirdische Depots mit Nüssen und Baumsamen an, haben aber zuweilen bis Winter die Verstecke vergessen. Auch so können Wälder entstehen. [mehr]

Insekten im Wald

Ameise der Art Mymecia. Die Insekten leben in gigantischen Ameisenstaaten. | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Das große Krabbeln Die geheimnisvolle Welt der Ameisen

Diese Insekten gehören zu den erfolgreichsten Lebewesen auf der Erde. Selbst am Polarkreis und in der Wüste haben sie sich Lebensraum erobert. Werfen Sie einen Blick in den faszinierenden Kosmos der Ameisen und ihren Staat! [mehr]


Maikäfer, deutlich zu erkennen an den weißen Dreiecken am Hinterleib | Bild: picture-alliance/Arco Images zur Bildergalerie Maikäfer Vier Jahre Vorbereitung für einen Flug

Ende April, Anfang Mai schwirren sie durch die Luft: die Maikäfer. Für Insektenfreunde sind die Blatthornkäfer eine wahre Freude, Forstwirte sind bei den braunen Käfern dagegen leicht alarmiert. Denn sogenannte Maikäfer-Jahre können gefährlich werden. [mehr]

Im und auf dem Waldboden

Der Regenwurm ist in der Erde zuhause. Regenwürmer pflügen den Boden und lockern ihn auf. | Bild: colourbox.com zur Bildergalerie Regenwurm Der König der Erde

Der Regenwurm mag ein einfaches Lebewesen sein, aber er ist von unschätzbarem Wert: für den Boden, für den Wald, für andere Tiere und für uns. Klicken Sie sich durch und erfahren Sie, welch geheimer Trupp unter Ihren Füßen ackert! [mehr]


Schnecke | Bild: colourbox.com zum Audio Die Schnecke Zwitterwesen mit und ohne Haus

Ob im Wasser oder zu Lande, nackt oder mit Haus: Mit 43.000 bekannten Arten bilden Schnecken die größte Weichtiergruppe. Symbol für Fruchtbarkeit, Auferstehung, Macht und Slowfood. Autorin: Ariane Huml [mehr]


Gehört zu den Schlangen in Deutschland: Kreuzotter | Bild: mauritius-images zur Bildergalerie Schlangen Diese Schlangen gibt es in Deutschland

Haben Sie schon mal eine Schlange in freier Natur gesehen? Immerhin gibt es ganze sieben Schlangenarten bei uns. Eine Art kam erst 2017 dazu! Wir verraten Ihnen, welche Schlangen bei uns heimisch sind - und, ob sie giftig sind. [mehr]

Pilze

Champignons, essbar | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Pilze sammeln Essbare Pilze

Nur was man kennt, kommt in den Korb. Doch wenn auch nicht alle Pilze ein Gaumenschmaus sind - eine Augenweide sind sie allemal. [mehr]


Kahler Krempling, giftig | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Pilze sammeln Vorsicht giftig!

Die Merkmale von Pilzen sind vielfältig und oft nur für Geübte erkennbar. Bilder wie diese reichen deshalb zur sicheren Unterscheidung von Giftpilzen und essbaren Schwammerln nicht aus. Im Zweifel stehen lassen! [mehr]


Steinpilz im Wald, leuchtet in der Sonne | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Pilze sammeln Auf die Pilze, fertig, los!

Schwammerl sind gesund und lecker. Doch wer Pilze suchen geht, sollte sich auch auskennen. Sonst kann der Pilzgenuss schlimme Folgen haben. Tipps gibt's hier. [mehr]


zum Artikel Wunderwerk Pilz Vielfalt der Pilze

Pflanzen im Wald

Farn | Bild: BR zum Video Vom Ahorn bis zur Zwiebel Der Farn

Statt Blättern eingerollte Kringel, statt Blüten Sporen auf der Blattunterseite, statt Früchten geheimnisvolle Mikroorganismen: Beim Farn ist alles anders als bei "normalen" Pflanzen! [mehr]


Farn | Bild: BR zum Artikel Vom Ahorn bis zur Zwiebel Der Farn

Der Farn ist ein erdgeschichtliches Relikt. Und so alt er ist, so spannend ist er auch: Seine Biologie ist so außergewöhnlich, dass man ihn mit keiner anderen Pflanze vergleichen kann. Wir stellen die Geheimnisse des Farnes vor. [mehr]


Waldsauerklee | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Waldsauerklee Kleine Blüte im großen Schatten

Der Waldsauerklee sieht vor lauter Bäumen fast kein Sonnenlicht - und blüht trotzdem. Ein Rekordhalter unter den Schattenpflanzen. [mehr]

Schädlinge im Wald

Borkenkäfer im Wald | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Waldschädlinge Borkenkäfer – kleine Todbringer für Bäume und Wälder

Sie sehen so harmlos aus, dabei sind sie gnadenlose Todbringer: Borkenkäfer. Mit ihrem Rüssel bohren sie sich in Bäume und zapfen ihnen den Saft ab. Besonders gefährdet sind Monokulturen, wie reine Fichtenwälder. [mehr]


Eichenprozessionsspinner | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Gefräßige und gefährliche Raupen Eichenprozessionsspinner breiten sich weiter aus

Die Nachtfalter sind unscheinbar – doch die Raupen der Eichenprozessionsspinner haben es in sich. Sie setzen dem Eichenbestand in Wäldern und Parks zu. Ihre Brennhärchen können bei Menschen zu Ausschlägen und Atemnot führen. [mehr]


Raupe des Buchsbaumzünslers (Cydalima perspectalis) an einem Buchsbaum (Buxus sempervirens) | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Kahlfraß an Buchsbäumen Der Buchsbaumzünsler - nimmersatte Raupe aus Asien

Sie ist grün, gefräßig und giftig: die Raupe des Buchsbaumzünslers. Das Insekt wurde aus Asien eingeschleppt, vernichtet die hiesigen Buchsbäume und breitet sich ungestört aus. Natürliche Feinde hat der Schädling hier nicht. [mehr]