11

Was in der Welt passiert Wie arbeiten Auslandskorresponden*tinnen?

Ein Klick - und schon ist man in Brasilien, in China oder den USA: Durch das Internet ist die Welt zum Dorf geworden, Infos sind weltweit verfügbar. Doch aus der Ferne lässt sich vieles nur schlecht einzuschätzen. Um richtig zu erzählen, was auf der Welt los ist, muss man vor Ort sein. Auslandskorrespondent*nnen arbeiten weltweit und können Ereignisse und Entwicklungen besser einordnen und Hintergründe erklären.

Stand: 06.12.2020

Schöne Bilder vom Strand, heiße Rhythmen des Samba de Janeiro… so sieht die schöne Seite Brasiliens aus. Aber auf der anderen Seite sieht man eine wackelige Demokratie, eine gespaltene Gesellschaft, Waldbrände im Amazonas... Und damit wir wissen, was genau in so einem Land vor sich geht, gibt es Auslandskorrespondent*innen wie z.B. Matthias Ebert, Korrespondent ARD-Studio Südamerika, die live vor Ort berichten.

Die ARD besitzt ein Netz mit rund 100 Korrespondentinnen und Korrespondenten an 30 Orten weltweit, welche das Rückgrat für die ARD-Nachrichtensendungen des Fernsehens, Hörfunks und Online darstellen.


11