22

Schlangen Von Boas, Pythons, Nattern und Vipern

Es gibt auf der ganzen Welt mehr als 3.000 Schlangenarten: Boas, Pythons, Nattern, Vipern und noch viel mehr. Eigentlich sind Schlangen scheue und zurückhaltende Tiere. Viele Menschen fürchten sich vor Schlangen, andere halten sich die Tiere als Haustiere. Hier findest du viel Wissenswertes über Schlagen. Außerdem bieten wir dir Hilfe bei der Entscheidung, ob eine Schlange ein geeignets Haustier für dich ist!

Author: Veronika Baum und Geli Schmaus

Published at: 7-9-2022

Eine Hornotter im Wildpark Schwarze Berge. | Bild: picture alliance / dpa | Wildpark Schwarze Berge

Schlangen leben schon sehr lange auf der Welt. Es gab sie schon zu Zeiten der Dinosaurier: ein echtes Erfolgsmodell der Entwicklungsgeschichte. Schlangen haben alle Gegenden der Erde erobert - außer der Arktis und der Antarktis. Dort ist es ihnen zu kalt. Schlangen sind nämlich wechselwarme Tiere - das heißt, sie sind immer so warm wie ihre Umgebung, weil sie selbst keine Körperwärme erzeugen können.

Heimische Schlangen

Tierreporterin Pia merkt man an, dass sie vor der Begegnung mit der Kreuzotter großen Respekt hat. Schau dir ihren Film an!

Bei uns in Deutschland leben nur sechs Arten. Vier davon - wie zum Beispiel die Äskolapnattern - sind ungiftig. Wer bei uns auf eine Kreuzotter trifft, sollte sich in Acht nehmen. Sie ist giftig. Wer sie nicht reizt, muss aber keine Angst haben. Tierreporterin Pia hat schon mal den Tanz der Kreuzotter beobachtet. Übrigens: Alle heimischen Schlangenarten sind in ihrem Bestand bedroht.

Schlangenwissen kompakt

Eine Schlange als Haustier?

Wer sich eine Schlange als Haustier wünscht (und in der Nähe von München wohnt), kann zunächst die Reptilienauffangstation (RAS) in München besuchen. Das ist eine Art Tierheim für Reptilien, also für Schlangen, Echsen und Krokodile. Dort kann man die Patenschaft für ein Tier übernehmen oder es nach genauer Prüfung auch nach Hause holen. Wie sich die 13-jährige Cosima entschieden hat? Hör dir die Reportage von radioMikro-Reporterin Geli Schmaus an. Tierarzt Thomas Türbl von der Reptilienauffangstation hat sie beraten und viel Wissenswertes über Schlangen erzählt.

Keine Kuscheltiere: Schlangen als Haustiere

Anna und die Haustiere: Schlange

Auch Tierreporterin Anna hat getestet, ob sich eine Schlange als Haustier für sie eignet. Ganz wohl ist ihr in der Gegenwart von Schlangen nicht. Ob Anna ihre Angst überwinden kann?

Anna - in der ARD-Mediathek

Mehr Folgen mit unseren Tierreporterinnen Anna, Pia und Nina findest du in der "Wilden-Tier-Welt" im Bereich "Kinder und Familie" in der ARD-Mediathek (unter www.ard-mediathek.de).


22