12

Perücken für kranke Kinder Lediana spendet ihre Haare

Lediana verschenkt ihre langen, braunen Haare, die fast bis zum Po gehen. Vor zwei Jahren hat die Zehnjährige erfahren, dass es Krankheiten gibt, die auch bei Kindern dazu führen, dass sie alle Haare verlieren. Für sie werden aus gespendeten Haaren Perücken gemacht, die richtig echt aussehen. Damit können sich die kranken Kinder wieder ein bisschen "normal" fühlen. Wie ist Lediana auf die Idee gekommen, ihre Haare zu spenden?

Author: Katrin Waldenburg

Published at: 30-9-2020

Waschen, schneiden - spenden!: Haare spenden für kranke Kinder (Teil 1)

Vor dem Haarschnitt war Lediana natürlich sehr aufgeregt. Auch radioMikro-Reporterin Katrin Waldenburg war neugierig und hat die Zehnjährige in den Frisörsalon "WellBeing" von Simone Löbel in München begleitet. Ihr Salon ist Partner einer Perückenmanufaktur, die auch mit der Deutschen Krebshilfe zusammenarbeitet. Zunächst hat Frisörmeisterin Simone Löbel Lediana begrüßt und sie erstmal in einen weichen, bequemen Stuhl vor einem großen Spiegel gesetzt. Dann hat sie ihr erklärt, was beim Haarespenden wichtig ist – zum Beispiel, dass kaputte Spitzen abgeschnitten werden müssen, dass man mindestens 25 Zentimeter braucht, um eine Perücke zu machen und – genauso wichtig: dass Lediana später mit ihrem neuen Haarschnitt glücklich ist.

Waschen, schneiden - spenden!: Haare spenden für kranke Kinder (Teil 2)

Waschen, schneiden - spenden!

Mach mit!

Wer auch seine langen Haare für kranke Menschen spenden möchte, findet unter www.haare-spenden.de Adressen von Frisörsalons in ganz Deutschland und viele weitere Informationen. Man kann sich die Haare auch selber schneiden und einschicken, muss aber darauf achten, alles richtig zu machen


12