25

"Wie Hund und Katz" Können Hunde und Katzen Freunde werden?

"Die sind ja wie Hund und Katz", sagt man sprichwörtlich, wenn sich zwei Menschen nicht vertragen. Denn auch Hunde und Katzen können sich normalerweise nicht gut leiden. Befolgt man bestimmte Regeln und Tipps, kann man die ungleichen Tiere aber doch aneinander gewöhnen.

Von: Ursel Böhm

Stand: 09.01.2017

Hund und Katze | Bild: picture-alliance/dpa

Tipps, um Hunde und Katzen aneinander zu gewöhnen:

·  Den Hund erst ganz langsam an die Katze heranführen. Er darf sie nicht jagen und als der "Neue" muss er sich auch erst einmal unterordnen.
·  Distanz halten! Die Katze darf sich vom Hund nicht bedroht fühlen.
·  Keine Unruhe in dem Raum, in dem die beiden sich treffen. Keine Spielzeuge, keine "Action".
·  Den Hund belohnen, wenn er sich ruhig verhält und der Katze nicht zu nahe kommen will.
·  Auch die Katze darf natürlich den Hund nicht jagen oder hauen.
·  Wenn es Ärger gibt, die beiden wieder trennen. Der "Ältere" darf im gewohnten Raum bleiben, der "Neue" muss sich unterordnen. Später nochmal ganz langsam von vorne anfangen.
·  Geduld haben! Das geht nicht gleich am ersten Tag. Es kann Wochen dauern, bis sich Hund und Katze vertragen.
·  Vorsicht mit dem Futternapf! Wenn der Hund der Katze das Futter wegfrisst, dann gibt es garantiert Ärger.

Die gleichen Regeln gelten natürlich umgekehrt, wenn die Katze neu ins Haus kommt und der Hund schon da ist. Wenn ihr diese Regeln einhaltet, habt ihr gute Chancen, dass Hund und Katze irgendwann gemeinsam spazieren gehen, spielen und auf dem gleichen Sofa liegen. Wenn sie denn aufs Sofa dürfen ...


25