3

Aktionswoche Schwimmabzeichen in der Schule

Immer weniger Grundschüler können gut schwimmen. Die bayerische Wasserwacht setzt sich dafür ein, das zu ändern. Nach einer Woche mit extra viel Schwimmunterricht im Juli 2019 sollen bayernweit 3.500 Kinder zeigen, dass sie das Jugendschwimmabzeichen in Bronze schaffen.

Von: Katrin Stadler

Stand: 15.07.2019

Mit einem Schwimmabzeichen kann man zeigen, wie gut man schwimmen kann. Die erste Stufe ist für viele das Seepferdchen. Später kann man die Jugendschwimmabzeichen - wie Medaillen - in den Farben Bronze, Silber und Gold ablegen - und schließlich auf die Badehose aufnähen.

Das Abzeichen mit dem Schwimmer, der gerade vom Startblock springt, gibt es wie hier in Bronze oder auch in Silber und Gold.

Wer mit so einem Aufnäher zeigen will, wie sicher er sich im Wasser bewegt, kann jederzeit zum Beispiel im Schwimmverein oder beim Bademeister im örtlichen Schwimmbad die Prüfung ablegen. Das Bronze-Abzeichen bekommen sichere Schwimmer, die unter anderem eine Strecke von 200 Metern in höchstens 15 Minuten schaffen. Für Silber muss man schon doppelt so weit schwimmen und einen Teil davon auf dem Rücken. Für den goldenen Aufnäher schwimmt man Brust, Kraul und Rücken und auch noch unter Wasser. Außerdem muss man dafür auch schon eine andere Person "abschleppen" können.  


3