Games // Mario & Rabbids Kingdom Battle Mario als Taktiker mit Niedlichkeitsfaktor

Premiere! Super Mario ist schon ewig im Game: Jump'n Run, Rollenspiel, Sportspiel, Puzzlespiel, Action-Adventure, Runner. Aber noch nie in einem Strategiegame. Ob das gut geht?

Von: Franz Liebl

Stand: 08.09.2017 | Archiv

Szenen aus Mario & Rabbids Kingdom Battle | Bild: Ubisoft

Gleich vorneweg: Super Mario macht sich in seiner Taktik-Premiere sehr gut. Aber der Star ist er dieses Mal nur peripher. Das Game heißt ja "Mario & Rabbids". Die Rabbids kennt man aus dem Umfeld eines anderen Jump'n Run-Helden, nämlich Rayman. Die durchgeknallten Rabbids veranstalten überall wo sie auftauchen ein riesiges Chaos - dieses Mal im Pilzkönigreich von Super Mario.

Hier treffen Welten aufeinander

Wie kommt das? Die Kurzversion: Einer der Rabbids lässt die Häschen aus Versehen mit einer Fusionsbrille in das Pilzkönigreich. Dort ist er auf der Flucht. Mario ist hinter ihm her. Zusammen mit ein paar Rabbids, die noch nicht völlig daneben sind, auch wenn sie so aussehen: Mashup-Versionen aus Rabbids und Charakteren aus Marios Universum, wie zum Beispiel der schielende Luigi-Rabbid oder die selbstverliebte Prinzessin Peach-Rabbid, die während eines Bosskampfes noch schnell Selfies schießt.

Die ganze Nummer ist tatsächlich richtig witzig. Der skurrile Slapstick-Humor mischt das, doch irgendwie exakt geordnete Mario-Universum richtig auf. Hier treffen sprichwörtlich Welten aufeinander und das alleine macht schon Spaß.

Stratege statt Klempner

Es ist erfrischend, in Marios Welt mal was anderes zu tun als nur hüpfen. Hier ist alles knuffig und bunt und superlieb, aber spätestens ab der zweiten Welt ist "Mario & Rabbids Kingdom Battle" ein richtig forderndes Strategiespiel.

Ein gewieftes Köpfchen und vorausschauendes Denken ist gefragt. Treffe ich auf gegnerische Rabbids, ist mein Team abwechselnd mit den Gegnern am Zug. Ziel ist es, alle Gegner zu besiegen, eine bestimmte Zone zu erreichen oder den hilflosen Toad heil durch die Gegnerreihen zu bringen. Mein Bewegungsradius ist pro Zug begrenzt, die Reichweite meiner Angriffe mit Honigkanone, Feuer-JoJo oder Tintenspritze auch, die Spezialfähigkeiten meiner Spielfiguren sowieso. Ich muss geschickt in Deckung gehen und ein möglichst freies Schussfeld auf die Gegner kriegen. Das war es schon. Denn wie es bei vielen großen Strategiegames sind die Fähigkeiten überschaubar, Lösungsmöglichkeiten gibt es aber sehr viele. Das ist auch hier so.

"Mario & Rabbids" ist ein echtes Highlight geworden. Das Mashup funzt voll. Der Humor stimmt. Der Niedlichkeitsfaktor auch. Und das ist nur die Verpackung eines tollen Strategie-Games. 

Mario & Rabbids Kingdom Battle (Ubisoft // für Switch)

Sendung: Hochfahren, 11. September 2017 - ab 07 Uhr

Schlagworte:
games
gamescheck
strategie