Zum Runterladen und Mitnehmen

Betthupferl als Podcast Zum Runterladen und Mitnehmen

Stand: 10.01.2019

Betthupferl-Podcast | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Eigentlich sind Betthupferl kleine Süßigkeiten kurz vor dem Zubettgehen. Aber für die meisten bayerischen Kinder sind "Betthupferl" seit mehr als sechzig Jahren auch die kleinen Gutenachtgeschichten vom Kater Calogero, von Herkules, der Zirkusflöhin, oder Lola Lopez und ihrer Fußballmannschaft und vielen anderen Helden. Für Kinder, Eltern und alle, die gute Gutenachtgeschichten zu schätzen wissen. 

Ausgewählte "Betthupferl - Fantastische Gutenachtgeschichten" sind auch als Buch und CD im BR-Shop und Handel erhältlich.

Eine Möwe namens Croissant (5/5) Der Schietvogel

Joris findet, dass er immer nur Pech hat. Zum Beispiel als er bei seinem ersten Bad im Meer von einer Feuerqualle verbrannt wurde, beim Eis essen von einer Wespe gestochen wurde, oder sich beim Ball spielen den Fuß verknackst hat. Ein Glück hat Pechvogel Joris seinen persönlichen Schietvogel ... (Erzählt von: Burchard Dabinnus) [mehr]

Betthupferlserie "Eine Möwe namens Croissant" | Bild: colourbox.com; Montage: BR Morgen | 18:53 Uhr BAYERN 2
Eine Möwe namens Croissant (4/5) Das Meeresleuchten

Joris macht mit seinen Eltern Ferien auf einer kleinen Insel in der Nordsee. Heute ärgert er sich darüber, dass es stockdunkel ist und alle außer ihm garantiert schon längst schlafen und träumen. Ein Glück, dass er einen Freund für alle Lebenslagen hat. (Erzählt von: Burchard Dabinnus) [mehr]

Betthupferlserie "Eine Möwe namens Croissant" | Bild: colourbox.com; Montage: BR Heute | 18:53 Uhr BAYERN 2
Eine Möwe namens Croissant (3/5) Vom Schatzsucher zum Nachwuchshäuptling

Joris ist sechs Jahre alt und mit seiner Familie im Urlaub auf einer Nordseeinsel. Alle finden irgendwelche Schätze am Strand außer ihm. Ein Glück hat Joris einen fliegenden Freund, der sogar beim Schätze finden eine große Hilfe ist. (Erzählt von: Burchard Dabinnus) [mehr]

Eine Möwe namens Croissant (2/5) Delikatessen aus der Luft

Alle haben irgendwas Leckeres zu Essen außer Joris. Der ist mit seinen Eltern im Urlaub auf einer Nordseeinsel. Zum Glück hat Joris einen Freund, der Dank seiner akrobatischen Flugkünste am Strand, die eine oder andere Delikatesse stibitzen kann. (Erzählt von: Burchard Dabinnus) [mehr]

Eine Möwe namens Croissant (1/5) Die Stranddusche

Joris ist sechs Jahre alt und mit seiner Familie im Urlaub auf einer Nordseeinsel. Joris findet niemanden zum Spielen, bis er an diesem Tag unter der tröpfelnden Stranddusche einen neuen Freund findet: Eine Möwe namens Croissant. (Erzählt von: Burchard Dabinnus) [mehr]

Betthupferlserie Lilu Lämmle | Bild: colourbox.com; Montage: BR 24.08. | 18:53 Uhr BAYERN 2
Lilu Lämmle Das Tierhotel

Sein schöner Garten kostet den Schäfer Theo einiges. Lilu hat da eine Geschäftsidee. (Erzählt von Thomas Pigor in unterfränkischer Mundart) [mehr]

Eine seltsame Kindheit an der Pegnitz Das Nilpferd

Vater, Mutter, die blonde Schwester, die schwarzhaarige Schwester und Matthias machen einen Ausflug in den Tiergarten. Die beiden Mädchen stellen ihrem Bruder seine Artverwandten vor. Dann gibt es Gelächter und einen kurzen Schreck. (Erzählt von Matthias Egersdörfer in mittelfränkischer Mundart) [mehr]

Schnelle Märchen (6/6) Der Clown kann nicht mehr lachen

Die Zirkusartisten sind ratlos: Der Clown sitzt stumm auf seinem Stuhl und rührt sich nicht. Der Fall ist klar: Der Spaßmacher braucht Hilfe. Doch wie bringt man einen Clown zum lachen? (Erzählt von Sonja Beißwenger) [mehr]

Schnelle Märchen (5/6) Felix im Spielzeugland

Felix fährt ins Spielzeugland. Abenteuer erleben. Doch für welches soll er sich entscheiden? Ein großes? Buntes? Aufregendes? Da entdeckt er ein Loch in der Erde. Und erlebt sein blaues Wunder. (Erzählt von Sonja Beißwenger) [mehr]

Schnelle Märchen (4/6) Das Friedensschwein

Die Tiere auf dem Bauernhof spielen verrückt: Die Henne streitet mit dem Hasen, die Katze schimpft über den bellenden Hund und das Schaf fühlt sich missachtet. Im nu verwandelt sich der friedliche Bauernhof in Meckerhausen. (Erzählt von Sonja Beißwenger) [mehr]

Schnelle Märchen (3/6) Gestrandet auf der Kokusnussinsel

Clara ist ein echter Tausendsassa: furchtlos, stark und sportlich. Als sie eines Tages eine Flaschenpost mit einem Hilferuf findet, fackelt sie nicht lange, stürzt sich ins Meer und schwimmt los. (Erzählt von Sonja Beißwenger [mehr]

Schnelle Märchen (2/6) Timo und die Schwarze Witwe

Timo hat einen Wunsch: Einmal mit der Schwarzen Witwe auf Verbrecherjagd gehen! Doch wie soll er das anstellen? Da begeht der Schurke Karius einen Diebstahl. Und die Schwarze Witwe braucht dringend Hilfe. (Erzählt von Sonja Beißwenger [mehr]

Schnelle Märchen (1/6) Das müde Gespenst

Das Gespenst ist hundemüde. Jede Nacht zur Geisterstunde wird es von den anderen Gespenstern geweckt. Dabei will es einfach nur schlafen. Weiß der Uhu vielleicht Rat? (Erzählt von Sonja Beißwenger) [mehr]

Das Märchenbett König

Warum will denn der König das Glückskind einfach umbringen? Das will der Felix wissen und düst ins Märchenland. Was haben in der Ritter-Fachschule der Schwarze Peter und eine morsche Lanze gemeinsam? (Erzählt von Heinz-Josef Braun und Stefan Murr in oberbayerischer Mundart) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (6/6) Reich!

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Um richtig reich zu werden, verkaufen sie ihre alten Spielsachen auf dem Flohmarkt. Aber dann interessiert sich jemand für Pauli und Murli. (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (5/6) Schlechte Laune

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Doch heute hat Bubu schlechte Laune. Lotta meint, das liegt am dicken Grummel. Um ihn zu besänftigen müssen Bubu und Lotta ihn füttern. (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (4/6) Kanarienvogel in Not

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Heute braucht ein entflogener Kanarienvogel ihre Hilfe. Kein Problem für die weltbesten Vogelretter. (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (3/6) Das Sockenfresserchen

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Als Lottas Lieblingssocken verschwunden sind, machen sich Bubu und Lotta auf die Suche nach dem Sockenfresserchen. (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (2/6) Beim Fußball

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Bubu darf Lotta zum Fußballplatz begleiten, aber er muss brav am Spielfeldrand warten. Als Lottas Mannschaft zu verlieren droht, hat Bubu eine Idee. (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (1/6) Am Strand

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Heute bauen Bubu und Lotta eine riesige Sandburg am Strand. Doch dann muss Bubu ihre Burg vor einem gefährlichen Strandräuber verteidigen. (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Tantengeschichten (5/5) Tante Radegunde

Joe besucht Tante Radegunde. Die ist alles andere als schön. Hat aber wunderschöne Fähigkeiten. Am Abend lauschen sie zusammen einem ganz besonderen Konzert. (Erzählt von Pauline Fusban) [mehr]

Tantengeschichten (4/5) Tante Huna

Joe besucht Tante Huna. Die hasst Hunde, obwohl sie selbst einem Hund recht ähnlich sieht. Die beiden wandern einen Berg hinauf bis zur Spitze, um allen Hunden zu entkommen. (Erzählt von Pauline Fusban) [mehr]

Tantengeschichten (3/5) Tante Eulalia

Joe besucht Tante Eulalia. Sie hat immer unzählige Bedenken. Aber es ist ein heißer Tag und die zwei gehen ins Schwimmbad. (Erzählt von Pauline Fusban) [mehr]

Tantengeschichten (2/5) Tante Hyazinth

Joe besucht Tante Hyazinth. In ihrem Haus wohnen und arbeiten unzählige Spinnen. Denn diese Tante beherrscht nicht nur die Kunst, einen Knoten in Spinnenfäden zu machen. (Erzählt von Pauline Fusban) [mehr]

Schnelle Märchen Das Spiegelbild langweilt sich

Das Spiegelbild hat keine Lust mehr, tagein tagaus zu spiegeln, wie die Prinzessin ihre Haare kämmt. Doch das Internationale Märchengesetz zum öffentlichen Verhalten von Spiegel- und anderen Bildern, kurz InMägöff, macht eine Flucht unmöglich. (Erzählt von Sonja Beißwenger) [mehr]

Im Gasthaus "Zum blauen Storch" Rettung für Frau Pockeler

Charlotte fällt eigentlich immer etwas ein, so auch diesmal, als Frau Pockeler und ihre kleine Enkelin kurz vor dem Ziel mit ihrem E-Bike liegenbleiben. (Erzählt von David Saam in oberfränkischer Mundart) [mehr]

Betthupferl: Tantengeschichten (1/5) Tante Petronilla

Joe besucht Tante Petronilla. Die liebt Fische. Sie kochen zusammen Auflauf. Während das Essen im Ofen ist, schläft Tante Petronilla auf dem Sofa ein. (Erzählt von Pauline Fusban) [mehr]

Der Fahrlehrer Das Wasserweible

Bei den Fahrstunden kommt man viel in der Gegend herum. Bloß dumm, wenn die Küblachbrücke gesperrt ist. Aber was ist Kü-blach eigentlich für ein Wort? Sind da Kühe im Bach? Der Bua fragt und fragt ... (Erzählt von Johannes Hitzelberger in allgäu-schwäbischer Mundart) [mehr]

Wo schlafen wir heute (6/6) Wir sind noch nicht so weit

Flo und seine Geschwister trauen sich nicht so recht, mit den afrikanischen Kindern am Straßenrand zu spielen. Sie sprechen doch gar kein Setswana! Aber Mama sagt: "Raus jetzt aus dem Wohnmobil". Da hat Leo eine Idee. (Erzählt von Sebastian Weber) [mehr]

Wo schlafen wir heute (5/6) Papa, zwei Esel und ein Krokodil

Eigentlich wollten Flo, die Zwillinge und Johanna die Krokodile auf der Krokodilfarm nur aus der Ferne anschauen. Jetzt stehen sie mit einem im Eselgehege. Ina macht sich Sorgen um die Esel, Leo bringt seine Geschwister und Mama in Sicherheit. Aber Papa ist noch drin ... (Erzählt von Sebastian Weber) [mehr]

Wo schlafen wir heute (4/6) Mit Blaulicht ins Bett

Wieder mal Stress bei der Schlafplatzsuche. Nach einem aufregenden Tag mit Löwen, Elefanten und einem Leopard finden Mama und Papa keinen sicheren Platz, wo sie das Wohnmobil für die Nacht parken können. Und dann kommt auch noch die Polizei! (Erzählt von Sebastian Weber) [mehr]

Wo schlafen wir heute (3/6) Affen zum Frühstück

Endlich mal wieder eine Nacht in einem richtigen Bett! In einem afrikanischen Rundhaus mit Strohdach, mitten in der Wildnis. Flo beobachtet in der Früh zwei Nilpferde, als Papa plötzlich schimpft und brüllt wie ein Löwe. (Erzählt von Sebastian Weber) [mehr]

Wo schlafen wir heute (2/6) Wasser voraus

Erst die stundenlange, holprige Fahrt auf der Schotterstraße im heißen Botswana und jetzt das: Flo darf nicht mit seinen Geschwistern Nilpferd-Spuren suchen und um die Wette laufen: Tischdienst! Doch das "Tischdecken" wird zum ganz besonderen Erlebnis. (Erzählt von Sebastian Weber) [mehr]

Wo schlafen wir heute? (1/6) Zu viert im Einbaum

Flo, die Zwillinge Ina und Leo und die kleine Johanna sind mit ihren Eltern für ein Jahr auf Abenteuerreise in Afrika. In Botswana dürfen sie mit Mbeo Einbaum fahren - aber nur Papa, Leo und Flo passen noch hinein. (Erzählt von Sebastian Weber) [mehr]

As gloine Freilein Trudi Traudi Da Heihupfer-Heischnupfa

Ob die kleinen Frösche wohl schon bereit sind für die Hüpfprüfung? Und wer bitte schön niest denn da im Heu? Das fragt sich die kleine Mistmatz Trudi Traudi. (Erzählt von Kathrin Anna Stahl in oberpfälzischer Mundart) [mehr]

Die laute Lili (6/6) Hupfball

Lili hat sich einen dicken Hupfball gekauft. Am besten springt er auf dem Boden in der Küche. Lili will ihn bis zur Decke fliegen lassen. Aber der Ball springt nicht immer so, wie Lili denkt. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Die laute Lili (5/6) Arschbomben

Lili und ihre Freundin Lena sind im Schwimmbad. Sie beobachten die großen Mädchen, wie sie im tiefen Becken vom Sprungbrett Arschbomben ins Wasser machen. Lili will das auch machen. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Die laute Lili (4/6) Knallblasen

Endlich hat es Lili raus, wie man Kaugummiblasen macht und sie knallen lassen kann. Sehr gut kann man auch Luftpolsterfolie knallen lassen, die oft als Verpackungsmaterial in Paketen drin ist. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Die laute Lili (3/6) Mollydarität

Lili will auf dem Pausenhof ihrer Mitschülerin Molly helfen, weil sie von anderen fies behandelt wird. Leider versteht Molly das völlig falsch. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Die laute Lili (2/6) Blumen

Um Geld für ein Eis zu haben, kommen Lili und Konrad auf die Idee, auf der Straße vor dem Haus selbst gepflückte Blumensträuße zu verkaufen. Leider kauft ihnen niemand was ab. Aber dann klappt es doch noch mit dem Eis. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Die laute Lili (1/6) Fliegenfee

Lili und Lena zeichnen Bilder von Feen. Da landet eine Fliege auf dem Zeichenpapier, deren Flügel denen von Lenas Fee gleichen. Vielleicht ist die Fliege eine verzauberte Fee und kann Lili und Lena das Fliegen beibringen. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Schutzengel im Einsatz (5/6) Der Luftballon

Lilly hat einen mit Gas gefüllten Luftballon geschenkt bekommen und findet ihn herrlich. Sie passt gut drauf auf. Nur als sie ein Schwanen-Junges entdeckt, wird sie unaufmerksam und lässt die Schnur kurz los. Schutzengel Robert sorgt dafür, dass der Ballon nicht verschwindet. (Erzählt von Gunther Eckes) [mehr]

Schutzengel im Einsatz (4/6) Das Loch in der Hosentasche

Violetta bekommt zwei Euro geschenkt und steckt sie in die löchrige Hosentasche. Dort droht das Geldstück jeden Moment herauszurutschen. Doch aufmerksamen Schutzengeln vom Chiemsee mit Einsatzgebiet Südufer entgeht nicht mal ein verborgenes Loch. (Erzählt von Gunther Eckes) [mehr]

Schutzengel im Einsatz (3/6) Die Taucherbrille

Peter rennt aus dem Freibad - und lässt seine nigelnagelneue Taucherbrille liegen. Das können die Schutzengel von der Einsatzgruppe Chiemsee II natürlich nicht zulassen. (Erzählt von Gunther Eckes) [mehr]

Schutzengel im Einsatz (6/6) Die morsche Latte

Für Schutzengel Udo am Uferweg gibt es gleich zwei Probleme: einen Hundehaufen und eine morsche Latte. Udo muss aufpassen, dass kein Kind in das eine hinein- und auf das andere hinauf tritt. (Erzählt von Gunther Eckes) [mehr]

Schutzengel im Einsatz (2/6) Die Wespe

Im Limoglas von Leo sitzt eine Wespe. Wenn er trinkt, wird sie ihn stechen. Zum Glück ist Schutzengel Kevin schon unterwegs. (Erzählt von Gunther Eckes) [mehr]

Schutzengel im Einsatz (1/6) Das Eis

Achtung: Das Mädchen auf dem Uferweg hält eine Eiswaffel in der Hand, auf der die oberste Kugel rutscht. In den Matsch platschende Eiskugeln sorgen bekanntlich für Kindertränen - und die zu vermeiden ist oberste Aufgabe der Schutzengelgruppe Chiemsee II mit Einsatzgebiet Südufer. (Erzählt von Gunther Eckes) [mehr]

Lilu Lämmle Die Lieblingsstelle

Als Lilu und Theo picknicken wollen, ist die schönste Stelle schon besetzt. Ob Lilus Trick klappt? (Erzählt von Thomas Pigor in unterfränkischer Mundart) [mehr]

Unterm Rhododendron (6/6) Papierkorb

Gundula ist Willys Kindermädchen. Sie hat ein grünes und ein blaues Auge, mit beiden kann sie Geheimnisse durchschauen. Heute regnet es und niemand ist im Park zu sehen. Doch auch der Papierkorb vor ihnen hat einiges zu erzählen. (Erzählt von Rita Russek) [mehr]

Unterm Rhododendron (4/6) Jogger

Gundula ist Willys Kindermädchen. Sie hat ein grünes und ein blaues Auge, mit beiden kann sie Geheimnisse durchschauen. Im Park rennt immer wieder ein Jogger an den beiden vorbei. Gundula sieht sogleich: Das ist der "Ewige Läufer". (Erzählt von Rita Russek) [mehr]

Unterm Rhododendron (3/6) Mann mit Kopfhörer

Willys Kindermädchen Gundula hat ein grünes und ein blaues Auge. Mit beiden kann sie Geheimnisse durchschauen. Im Park sitzt ein unscheinbarer Mann mit Kopfhörern. Klarer Fall, sagt Gundula: Das ist ein Geheimagent! (Erzählt von Rita Russek) [mehr]

Unterm Rhododendron (2/6) Die alte Dame

Gundula ist Willys Kindermädchen. Sie hat ein grünes und ein blaues Auge, mit beiden kann sie Geheimnisse durchschauen. Im Park sehen die zwei eine alte Dame. Gundula sieht sofort. Das ist die Tiger-Ladie. (Erzählt von Rita Russek) [mehr]

Unterm Rhododendron (5/6) Edmund Rovi

Willys Kindermädchen Gundula hat ein grünes und ein blaues Auge. Mit beiden kann sie Geheimnisse durchschauen. Im Park sehen die beiden einen schwarz- weiß gefleckten Hund. Gundula sieht sofort: In diesem Tier steckt ein großer Pianist! (Erzählt von Rita Russek) [mehr]

Unterm Rhododendron (1/6) Ein Mann mit Kinderwagen

Willys Kindermädchen Gundula hat ein grünes und ein blaues Auge. Mit beiden kann sie Geheimnisse durchschauen. Im Park sehen die zwei einen alten Mann in Weiß mit einem Kinderwagen. Gundula erkennt sofort: Das ist ein Geist! (Erzählt von Rita Russek) [mehr]

Seppls Erlebnisse Apfelmus und Abführtee

Der Apfelbaum von Seppls Großmutter trägt heuer nichts. Im Nachbarsgarten dagegen liegen auf dem Rasen so viele reife Äpfel, dass die meisten schon zu faulen anfangen. Und der Seppl möchte unbedingt Apfelmus zu seinen Kartoffelpuffern. Da wird die Versuchung groß. (Von und mit Josef Parzefall in niederbayerischer Mundart) [mehr]

Oskar im fliegenden Rollstuhl (6/6) Wo der Pyjama Wirklichkeit wird

Oskar hat ein Problem: Der alte Rollstuhl auf dem Dachboden soll zum Sperrmüll. Dabei ist er doch Oskars Kumpel. Und fliegen kann er auch! Aber das weiß nur Oskar. Auf der Suche nach einer Lösung verwandelt sich der Rollstuhl in ein U-Boot. (Erzählt von Nico Holonics) [mehr]

Oskar im fliegenden Rollstuhl (5/6) Die Insel der sprechenden Gemüse

Oskar hat ein Problem: Der alte Rollstuhl auf dem Dachboden soll zum Sperrmüll. Dabei ist er doch Oskars Kumpel. Und fliegen kann er auch! Aber das weiß nur Oskar. Auf der Suche nach einer Lösung stellt sich ihm plötzlich die Gurkenpolizei in den Weg. (Erzählt von Nico Holonics) [mehr]

Oskar im fliegenden Rollstuhl (4/6) Lello Pipistrello

Oskar hat ein Problem: Der alte Rollstuhl auf dem Dachboden soll zum Sperrmüll. Dabei ist er doch Oskars Kumpel. Und fliegen kann er auch! Aber das weiß nur Oskar. Auf der Suche nach einer Lösung landet Oskar im Schloss eines Sängers, der Glas zum Zerspringen bringt. (Erzählt von Nico Holonics) [mehr]

Oskar im fliegenden Rollstuhl (3/6) Die Straße der Erfinder

Oskar hat ein Problem: Der alte Rollstuhl auf dem Dachboden soll zum Sperrmüll. Dabei ist er doch Oskars Kumpel. Und fliegen kann er auch! Aber das weiß nur Oskar. Auf der Suche nach einer Lösung lernt Oskar ein besonders einfallsreiches Mädchen kennen. (Erzählt von Nico Holonics) [mehr]

Oskar im fliegenden Rollstuhl (2/6) Wo die Kinder bestimmen dürfen

Oskar hat ein Problem: Der alte Rollstuhl auf dem Dachboden soll zum Sperrmüll. Dabei ist er doch Oskars Kumpel. Und fliegen kann er auch! Aber das weiß nur Oskar. Auf der Suche nach einer Lösung landet Oskar in einer bemerkenswerten Stadt. (Erzählt von Nico Holonics) [mehr]

Eine seltsame Kindheit an der Pegnitz Bundesjugendspiele

Matthias hat Angst, bei den Bundesjugendspielen keine Urkunde zu bekommen. Dann kommt aber ein rätselhafter Käse zum Einsatz und der Sportlehrer ist plötzlich sehr erstaunt. (Von und mit Matthias Egersdörfer) [mehr]

Oskar im fliegenden Rollstuhl (1/6) Die Kraft der Magnete

Oskar hat ein Problem: Der alte Rollstuhl auf dem Dachboden soll zum Sperrmüll. Dabei ist er doch Oskars Kumpel. Und fliegen kann er auch! Aber das weiß nur Oskar. Auf der Suche nach einer Lösung reist Oskar zu den geheimnisvollen Magnetbergen. (Erzählt von Nico Holonics) [mehr]

Kein Gras auf dem Mars (6/6) Hasenspuren

Spirit und Oppo sind Roboter. Die Menschen haben sie auf den Mars geschickt, damit sie den fremden Planeten erforschen. Heute entdecken sie etwas ganz besonderes: die Fußabdrücke von einem Hasen. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Kein Gras auf dem Mars (4/6) Magnetsteine

Spirit und Oppo sind Roboter. Die Menschen haben sie auf den Mars geschickt, damit sie den fremden Planeten erforschen. Oppo gerät in ein Magnetfeld, das sein Robotergehirn gehörig durcheinanderbringt. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Kein Gras auf dem Mars (5/6) Oppo ist weg

Spirit und Oppo sind Roboter. Die Menschen haben sie auf den Mars geschickt, damit sie den fremden Planeten erforschen. Spirit ist verzweifelt, denn Oppo ist verschwunden. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Kein Gras auf dem Mars (3/6) Lichtgestöber

Spirit und Oppo sind Roboter. Die Menschen haben sie auf den Mars geschickt, damit sie den fremden Planeten erforschen. Aber heute Abend gibt es Streit. Spirit will nicht mehr mit Oppo in einem Schlafkrater übernachten. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Kein Gras auf dem Mars (2/6) Sand im Getriebe

Spirit und Oppo sind Roboter. Die Menschen haben sie auf den Mars geschickt, damit sie den fremden Planeten erforschen. Oppo ist gerade erst gelandet und macht noch viel falsch. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Kein Gras auf dem Mars (1/6) Überraschung

Spirit ist ein Roboter. Die Menschen haben ihn auf den Mars geschickt, damit er den fremden Planeten erforscht. Dort gibt es keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen und auch keine anderen Roboter. Deshalb fühlt Spirit sich allein. Doch da kommt auf einmal etwas angeflogen. (Erzählt von Lisa Wagner) [mehr]

Betthupferl in oberbayerischer Mundart Das Märchenbett: Alte Frau

Warum verwandelt die Erzzauberin alle jungen Mädchen in Vögel? Das will der Felix wissen und düst ins Märchenland. Ob die Erzzauberin den Felix wohl auch in einen Vogel verwandelt? Und gibt es im bayerischen Märchenwald wirklich keine Flug-Rentiere? (Von und mit Heinz-Josef Braun und Stefan Murr) [mehr]

Almas grüne Decke Von Daumen, Zigaretten und coolen Stöckchen

Es gibt Tage, da hilft Alma nur noch ihr Lieblingsplätzchen am Waldrand bei ihren Waldfreunden. Heute ist sie dort, weil sie sich schämt. Ihre doofe Lehrerin hat vor der ganzen Klasse gesagt, dass Daumenlutschen etwas für Babys wäre! Erzählt von Axel Milberg [mehr]

Almas grüne Decke Singbellzen statt Stottern

Wenn Alma sich so richtig ärgert, hilft ihr nur ein einziger Ort: Der Waldrand! Heute ärgert sie sich, weil aus ihrem Mund keine richtigen Wörter kommen, sondern es nur klingt wie ein Traktor, der nicht anspringen will. (Erzählt von Axel Milberg) [mehr]

Almas grüne Decke Pfui Spinne!

Wenn Alma ein Problem hat, packt sie ihre Lieblingsdecke und geht zu ihren Waldrandfreunden. Heute geht sie, weil sie sich ekelt. Ein paar Mädchen aus ihrer Klasse haben ihr lebendige Spinnen auf den Rücken gesetzt. (Erzählt von Axel Milberg) [mehr]

Almas grüne Decke Das verlorene Tigerauge

Es gibt Tage, da nimmt Alma ihre grüne Lieblingsdecke und geht zum Waldrand. Heute geht sie, weil sie so traurig ist. Johnny hat ihren Lieblingsedelstein aus dem Federmäppchen geklaut und aus dem Fenster geschmissen. Ein klarer Fall für Almas Waldfreunde. (Erzählt von Axel Milberg) [mehr]

Almas grüne Decke Jungs gegen Mädchen

Eigentlich ist die siebenjährige Alma gern ein Mädchen. Doch seit die Jungs nur noch überall gewinnen, und schneller und besser sind, regt es sie fürchterlich auf. In solchen Fällen hilft nur ihr lauschiges Lieblingsplätzchen am Waldrand bei ihren Freunden. Erzählt von Axel Milberg [mehr]

Im Gasthaus ,Zum blauen Storch' Mit Musik

Im Sommer herrscht Hochbetrieb im Biergarten. Da kann es schon mal passieren, dass es zu Missverständnissen kommt, wenn jemand "Blaue Zipfel mit Musik" bestellt. (Erzählt von David Saam) [mehr]

Almas grüne Decke Von wundertollen Schweinchen

Wenn Alma so richtig wütend ist, hilft ihr nur ein einziger Ort: Der Waldrand! Dort ist der perfekte Platz für ihre grüne Decke und ein Treffen mit ihren Freunden aus dem Wald: mit Ruby, dem Reh und Purzel, dem Frischling. Heute machen sie Alma stark - gegen die blöden Hänseleien der Zweitklässler. (Erzählt von Axel Milberg) [mehr]

Der Fahrlehrer Schnecken

Der Opa hat eine Fahrschule und die Oma arbeitet im Garten. Wenn da bloß nicht immer diese Schnecken wären, die alles auffressen, was man pflanzt. Und wo die überhaupt herkommen! Aber der Opa hat schon eine Idee, wie man sie wieder los wird. (Erzählt von Johannes Hitzelberger) [mehr]

Im Doppelpack (6/6) Immer teilen

Im Doppelpack sind wir auf die Welt gekommen, mein Zwillingsbruder und ich. Das ist schon über 40 Jahre her. Das Dumme war, dass wir oft teilen mussten. Und wie sollte man drei Sachen durch zwei teilen? (Erzählt von Birgit Minichmayr) [mehr]

Im Doppelpack (5/6) Hochwasser im Wohnzimmer

Im Doppelpack sind wir auf die Welt gekommen, mein Zwillingsbruder und ich. Das ist schon über 40 Jahre her. Einmal haben wir Hochwasser gespielt. Und der blaue Teppichboden im Wohnzimmer wurde plötzlich flüssig. (Erzählt von Birgit Minichmayr) [mehr]

Im Doppelpack (4/6) Schwarze Fingernägel

Im Doppelpack sind wir auf die Welt gekommen, mein Zwillingsbruder und ich. Das ist schon über 40 Jahre her. Im Doppelpack wurden wir auch zu Kindergeburtstagen eingeladen. Am schönsten war es bei dem Jungen, der zwischen den Kohlenbergen wohnte. (Erzählt von Birgit Minichmayr) [mehr]

Im Doppelpack (3/6) Der Chinese, der keiner war

Im Doppelpack sind wir auf die Welt gekommen, mein Zwillingsbruder und ich. Das ist schon über 40 Jahre her. Da wohnten nur sehr wenige Menschen aus fremden Ländern in Deutschland. Aber unser neuer Nachbar sah aus wie ein Chinese. Ob er auch einer war? (Erzählt von Birgit Minichmayr) [mehr]

Im Doppelpack (2/6) Wo ist die Schokolade?

Im Doppelpack sind wir auf die Welt gekommen, mein Zwillingsbruder und ich. Das ist schon über 40 Jahre her. Einmal haben wir gemeinsam Schokolade genascht. Dumm nur, dass Mama uns am selben Tag mit der Schokolade überraschen wollte. (Erzählt von Birgit Minichmayr) [mehr]

Im Doppelpack (1/6) Schwimmen lernen

Im Doppelpack sind wir auf die Welt gekommen, mein Zwillingsbruder und ich. Das ist schon über 40 Jahre her. Als wir das erste mal im Schwimmbad waren, wollte ich unbedingt ins tiefe Becken, obwohl ich keine Schwimmflügel hatte. (Erzählt von Birgit Minichmayr) [mehr]

Dienstags bei Oma Otto (6/6) Fritzi vermisst!

Heute fällt Anton und Oma Otto einfach nichts Tolles ein, was sie spielen könnten. Also gehen sie spazieren und entdecken an einer Straßenlaterne eine Suchanzeige: Eine kleine Katze wird vermisst. Natürlich machen sich Anton und Oma Otto gleich auf die Suche nach dem Ausreißer. (Erzählt von Stefan Merki) [mehr]

Dienstags bei Oma Otto (5/6) Umzugschaos

Als Flori bei Tanja einziehen will, fehlt dummerweise der Wohnungsschlüssel. Also werden die Umzugskartons erstmal in Oma Ottos Wohnung abgestellt. Bis plötzlich kein Platz mehr ist und sich die Kisten und Möbel im ganzen Haus stapeln. Was kann man in so einem Durcheinander besonders gut machen? Verstecken spielen! (Erzähltvon Stefan Merki) [mehr]

Dienstags bei Oma Otto (4/6) Da hilft nur eins: Fragen

Tanja aus dem zweiten Stock bekommt einen Mitbewohner und Anton fragt sich, warum bei Oma Otto im Haus eigentlich alle alleine wohnen. Darauf bekommt Anton nicht nur eine Antwort, sondern Oma Otto gleich noch einen neuen Nachbarn! (Erzählt von Stefan Merki) [mehr]

Dienstags bei Oma Otto (3/6) Anton und Oma Otto spielen Museum

Anton und Oma Otto wollten heute eigentlich in das neue Mitmachmuseum gehen. Das fällt allerdings wegen Unwetter ins Wasser. Also spielen Anton und Oma Otto einfach selber Museum! (Erzählt von Stefan Merki) [mehr]

Dienstags bei Oma Otto (2/6) Disko bei Oma Otto

Oma Otto hat einen Fernsehsender entdeckt, auf dem erstaunliche alte Sendungen laufen: zum Beispiel ein Tanzkurs. Erst lernen sie und Anton Cha Cha Cha tanzen, dann bringt Anton seiner Oma coole HipHop-Moves bei. (Erzählt von Stefan Merki) [mehr]

Freilein Trudi Traudi Da Fall Glühwurm

Die brezelstangenkleine Trudi Traudi hat ein riesiges Problem: Ohne Glühwürmchen keine Bauarbeiten und absolutes Nachtflugverbot. Was wohl der kleine Gisbert und der kleine Gusti dazu zu sagen haben? (Erzählt von Kathrin Anna Stahl) [mehr]

Dienstags bei Oma Otto (1/6) Anton und Oma Otto gehen schwimmen

Jeden Dienstag besucht Anton seine Oma. Sie heißt Otto und hat immer tolle Ideen, was die beiden zusammen unternehmen können. Zum Beispiel schwimmen gehen. Schließlich hat heute die Freibadsaison eröffnet! Dass Oma Otto eine Arschbombe macht und der Bademeister baden geht, damit hat wohl niemand gerechnet. (Erzählt von Stefan Merki) [mehr]

Ella Di Stella (4/6) Ugly Sisters

Ella Di Stella ist ein Großstadthund. Sie lebt in New York. Ihr lockiges Haar ist eine Legende. Leider muss sie als Pudel ab und zu zum Friseur. Und diesmal hat ihr Frauchen die dumme Idee, einmal einen neuen Haarschnitt auszuprobieren. (Erzählt von Laura Maire) [mehr]

Ella Di Stella (3/6) Surfin'

Ella Di Stella ist ein Großstadthund. Sie lebt in New York. Mit ihrem Frauchen geht sie auch manchmal am Strand von Long Island spazieren. Dort sieht sie einen Hund, der auf einem Surfbrett auf den Wellen reitet. Das will Ella auch! (Erzählt von Laura Maire) [mehr]

Ella Di Stella (2/6) Der innere Wolf

Ella Di Stella ist ein Großstadthund. Sie lebt in New York. Trotzdem besinnt sie sich auch auf ihre Wurzeln. Schließlich waren ihre Vorfahren wilde Wölfe! Was interessiert es Ella, dass sie ihr Frauchen mit ihrem nächtlichen Geheul fast in den Wahnsinn treibt. (Erzählt von Laura Maire) [mehr]

Seppls Erlebnisse Alte Rezepte und neue Freunde

Küchlein aus Holunderblüten isst der Seppl besonders gern, drum zieht er los, um welche zu sammeln. Die meisten Blüten sind aber zu staubig oder voller Läuse. Zudem verfolgt ihn ein fremder Bub und am Himmel ziehen sich dunkle Regenwolken zusammen. (Von und mit Josef Parzefall) [mehr]

Ella Di Stella (6/6) Hundemusik

Ella Di Stella ist ein Großstadthund. Sie lebt in New York. Diesmal ist sie zu einer Hundeparty eingeladen. Leider findet sie die Veranstaltung zum Gähnen langweilig. Es gibt nicht mal was zu fressen! (Erzählt von Laura Maire) [mehr]

Ella Di Stella (5/6) Lakota hat Ärger

Ella Di Stella ist ein Großstadthund. Sie lebt in New York. Einer ihrer besten Freunde ist der Streuner Lakota. Leider hat Lakota gerade Ärger mit einem anderen Hund. "Heulwelpe", hat er ihn genannt. (Erzählt von Laura Maire) [mehr]

Ella Di Stella (1/6) Hochzeitshorror

Ella Di Stella ist ein Großstadthund. Sie lebt in New York. Vergangenes Wochenende hat ihr Frauchen sie zu einer Hochzeit mitgenommen. Ella fand die Veranstaltung grässlich, bis sie beschlossen hat, den Ablauf etwas zu verändern. (Erzählt von Laura Maire) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (6/6) Die neue Tasche

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Heute bekommt Lotta eine wunderschöne neue rote Kindergartentasche. So eine hätte Bubu unbedingt auch gerne! Als Lotta einen Moment nicht hinsieht, ist die Tasche auf einmal verschwunden! (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]

Bubu, weltbester Freund (5/6) In den Bergen

Bubu, der Affe mit den Schlenkerarmen, erlebt mit Lotta die unglaublichsten Abenteuer. Heute machen sie Ferien in den Bergen. Leider gefällt es Bubu dort überhaupt nicht. Da begegnen sie einem großen und haarigen alten Bekannten von Bubu! (Erzählt von Stefan Murr) [mehr]