32

Keltische Priester Geheimnisvolle Druiden

Druiden waren keltische Priester und Gelehrte. Sie galten als die Vornehmsten unter den Kelten. Außer den Aufgaben als Priester, Heilkundige und Wahrsager hatten sie noch eine andere wichtige Pflicht. Denn die Kelten hatten keine Schrift. Alles Wichtige wurde von den Druiden auswendig gelernt, damit es nicht vergessen wurde.

Author: Börni Schulz und Veronika Baum

Published at: 9-12-2019

Druide Miraculix mit Asterix und Obelix | Bild: picture-alliance/dpa

Die Druiden waren mit den großen Geheimnissen vertraut, die nur für eingeweihte Ohren bestimmt waren: Sie wußten viel über die Kräfte der Natur, die Macht des Übersinnlichen, die Gesetze des Sternenhimmels und vieles mehr. Alles lernten sie auswendig und sie konnten es jederzeit fehlerfrei wiedergeben. Die Druiden waren so etwas wie das Gedächtnis der Kelten, ihr Lexikon in allen Fragen des Lebens. Leider schrieben sie nichts auf und deswegen wissen wir heute nur wenig von ihren Geheimnissen.

Was Julius Cäser über die Druiden schrieb

  • Der berühmteste Mann, der über die Druiden geschrieben hat, war Julius Cäsar, ein römischer Feldherr, der kurz vor Christi Geburt Gallien eroberte und das Leben der Menschen dort beobachtete.
  • Cäsar berichtet von angeblichen Menschenopfern, die die Druiden durchgeführt hätten. Beweise dafür gibt es nicht. Vielleicht wollte Cäsar seinen Bericht also nur ein bisschen gruselig machen.
  • Eine andere Sache, von der Cäsar erzählt, stimmt wahrscheinlich schon: Angeblich waren für einen Druiden zwanzig Jahre in der Druidenschule ganz normal. Um die vielen Sachen, die sich die Druiden merken mussten, lernen zu können, brauchten sie viel Zeit.

Gab es Miraculix wirklich?

Mit Misteln haben Druiden bei den Kelten Tränke gezaubert - allerdings keine die Superkräfte verleihen wie bei "Asterix".

Miraculix aus der berühmten Comic-Reihe "Asterix" ist eine Erfindung - genauso wie der Zaubertrank, der die Gallier superstark und unbesiegbar macht. Eine wichtige Zutat in Miraculix' Zaubertrank sind Misteln. Tatsächlich glaubten die Gallier, dass die Mistel Böses abwehrt und gesund ist. Dass ein Druide also in die Bäume kletterte, um dort mit seiner goldenen Sichel die Pflanzen abzuschneiden, stimmt also schon.


32