BAYERN 3 - Musik & Stars


0

Ashford & Simpson "Solid" (1985)

Nickolas Ashford (*4.5.1943 in Fairfield, South Carolina) verlässt schon als 17-Jähriger gegen den Willen seiner Eltern das College und versucht lieber sein Glück als Musiker in New York. Dort trifft er 1964 in einem Harlemer Kirchenchor die Musik-Studentin Valerie Simpson (*26.8.1948 in New York). Die beiden verlieben sich und beginnen damit, Songs zu schreiben.

Stand: 29.12.2003

One Hit Wonder | Bild: BR

Ray Charles hat als erster damit Erfolg ("Let's Go Get Stoned", 1966). So wird "Motown"-Boss Berry Gordy auf Ashford & Simpson aufmerksam und verpflichtet die beiden als Hauskomponisten. Für Marvin Gaye & Tammi Terrell schreiben sie den Hit "Ain't No Moun-tain High Enough" (1967), für Diana Ross "Reach Out And Touch" (1970). Anfang der 70er veröffentlicht Valerie Simpson zwei erfolglose Solo-Alben.

An Platten mit ihrem Partner ist Motown nicht interessiert, deshalb wechseln Ashford & Simpson die Firma und nehmen mehrere Album auf, doch der kommerzielle Erfolg lässt bis zum Hit "Solid" auf sich warten. Seitdem konzentrieren sich die beiden wieder aufs Kompo-nieren. 1993 lässt Whitney Houston mit "I'm Every Woman" die Tantiemenkassen klingeln.

Ashford & Simpson sind seit 1974 verheiratet und betreiben heute das Restaurant "20/20" in New York. Valeries jüngerer Bruder Ray Simpson war übrigens ab 1979 Mitglied der Village People.

Chart-History und CD-Info

Tanzende Silhouetten und Flaggen Deutschland, Großbritannien, USA | Bild: colourbox.com, BR; Montage: BR

Deutschland: Platz 2
(im März 1985)

Großbritannien: Platz 3
(im Februar 1985)

USA: --




Erschienen auf Ulli Wengers One Hit Wonder Vol. 5.


0