387

Kurz gemeldet Die Meldungen aus der Oberpfalz

Stand: 07.12.2016

Mit Bentley im Wald bei Neurittsteig überschlagen

Neurittsteig (Lkr. Cham): Nahe der tschechischen Grenze hat sich Dienstagnacht (06.12.16) ein rumänischer Fahrer mit seinem Bentley überschlagen. Der Fahrer erlitt nach Angaben der Polizei mittelschwere Verletzungen. Am Bentley entstand Totalschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. Der 31-Jährige war in einem Waldstück nahe Neurittsteig gegen 21.45 Uhr von der Fahrbahn abgekommen. Die Luxus-Limousine prallte gegen mehrere Bäume, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wurde in ein Krankenhaus gefahren.

Betonmischer kippt bei Pfakofen um

Pfakofen (Lkr. Regensburg): Auf der B15 zwischen Pfakofen und Regensburg ist am Mittwoch (07.12.16) ein vollbeladener Betonmischer umgekippt und eine Böschung hinab gerutscht. Die Bergung des Betonmischers dauerte mehrere Stunden an, teilte die Polizei in Neutraubling mit. Die B15 blieb komplett gesperrt. Der Lastwagen mit Betonmischanlage war gegen 11 Uhr auf abschüssiger Strecke beinahe auf stehende Autos aufgefahren. Beim Ausweichen kippte der Betonmischung eine Böschung hinunter und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer verletzte sich leicht und kam in ein Krankenhaus.

Regensburger Uni und OTH bekommen neue Energieversorgung

Regensburg: Die Universität Regensburg und die OTH Regensburg bekommen eine neue Energieversorgung. Das teilte der bayerische Finanz-Staatssekretär Albert Füracker (CSU) am Mittwoch (07.12.16) mit. Das Universitätsgelände soll demnach zukünftig mit einem modernen Gasmotoren-Blockheizkraftwerk geheizt werden. Insgesamt will der Freistaat für die neue Fernwärme-Heizung 15,75 Millionen Euro investieren. Die derzeit verwendeten Hochdruckdampfkessel stammen teilweise noch aus den 70er-Jahren. Die neue Energieversorgung spart nach Angaben des bayerischen Finanzministeriums im direkten Vergleich zu den bisherigen Anlagen jährlich rund 680.000 Euro ein und vermindert den CO2-Ausstoß um 2.800 Tonnen.
Die Ostbayerisch Technische Hochschule bekommt auf dem Campus zwei Neubauten. Insgesamt investiert der Freistaat 47,6 Millionen Euro in die zwei neuen Gebäude, teilte Füracker mit. Davon entfallen rund 30 Millionen Euro auf ein neues fünfstöckiges Gebäude, in das der Fachbereich Architektur einziehen soll. Rund 18 Millionen Euro fließen in ein neues Verwaltungsgebäude. Bisher waren Teile der Verwaltung und der Architekturbereich der OTH noch in der Innenstadt angesiedelt. Durch den Neubau können die Bereiche auf den Campus umziehen.

Bundespolizisten fassen gesuchten Mörder bei Pleystein

Pleystein (Lkr. Neustadt an der Waldnaab): Fahndern der Bundespolizeiinspektion Waidhaus ist am Montag (05.12.16) bei Pleystein ein mutmaßlicher Mörder ins Netz gegangen, der mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde. Wie die Bundespolizei mitteilt, soll der 36-jährige Mann im Jahr 2007 in Weißrussland einen Menschen durch 24 Schläge mit einer Eisenstange zu Tode geprügelt sowie dessen Auto und 63.000 US-Dollar gestohlen haben. Bei einer Verkehrskontrolle auf der A6 bei Pleystein stellten die Beamten fest, dass sie einen gesuchten mutmaßlichen Verbrecher vor sich hatten. Im Kofferraum seines Autos fanden sie ein verbotenes Paintballgewehr. Der Mann wurde am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt und inhaftiert. Er soll nach Weißrussland ausgeliefert werden.

Die meisten Gästeübernachtungen in der Oberpfalz

Regensburg/Landshut: Die Oberpfalz hat im Oktober im Vergleich zum Vorjahr den bayernweit höchsten Zuwachs bei Gästeübernachtungen verzeichnet. Nach Angaben des Landesamts für Statistik wurden knapp 490.000 Übernachtungen gezählt, was einem Plus von gut sieben Prozent entsprach. In Niederbayern gab es im Oktober etwas mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen, ein Plus von drei Prozent. Auch im bisherigen Jahresverlauf weisen beide Regierungsbezirke im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres einen Zuwachs bei den Übernachtungen auf: So wurden zwischen Januar und Oktober in Niederbayern 10,4 Millionen Gästeübernachtungen gezählt, in der Oberpfalz gut 4,5 Millionen. Das entsprach einem Plus von 1,9 Prozent beziehungsweise 6,3 Prozent im Vergleich zur Bilanz zwischen Januar und Oktober 2015.

Fünf Projekte im Kreis Regensburg bekommen Fördergelder

Regensburg: Die Bayerische Landesstiftung fördert fünf Projekte im Landkreis Regensburg mit insgesamt 348.000 Euro. Das hat die CSU-Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer mitgeteilt. Den Angaben zufolge zeichnen sich die Projekte nach Einschätzung des Kunstministeriums und des Landesamtes für Denkmalpflege durch eine ortsbildprägende, eine regionale oder sogar überregionale Bedeutung aus. Gefördert werden laut Stierstorfer die Instandsetzung des Pfarrhofes Eichlberg und Umbau zum Kloster in Hemau mit 167.250 Euro, die Außenrenovierung der Katholischen Filialkirche Mariä Himmelfahrt in Allersdorf im Markt Schierling mit 46.350 Euro, die Notsicherung und Gesamtinstandsetzung der Burgruine im Markt Kallmünz mit 109.419 Euro, die Gesamtinstandsetzung des Anwesens "Holzerhaus" in Mintraching mit 24.000 Euro und die Dach- und Mauerwerksinstandsetzung der Wegkapelle Münchsmühle in Laaber mit 1.100 Euro.

Übungsflüge der Luftwaffe im Raum Grafenwöhr

Grafenwöhr (Lkr. Neustadt an der Waldnaab): Die Luftwaffe unternimmt am Dienstag und Mittwochvormittag (05. und 06.12.16) - jeweils zwischen 10 Uhr und 12 Uhr - Übungsflüge im Bereich des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr. An die Bewohner der umliegenden Gemeinden ging deshalb ein Hinweis heraus, dass es lauter werden könnte.

Lastwagen überrollt Fußgängerin in Furth im Wald

Furth im Wald (Lkr. Cham): In Furth im Wald hat sich am Montagabend (05.12.16) ein folgenschwerer Unfall ereignet. Nach ersten Angaben der Polizei überrollte gegen 18 Uhr im Stadtgebiet ein Lastwagen eine 74-jährige Fußgängerin. Die Fußgängerin hatte die Straße queren wollen und wurde dabei von dem Lastwagen, den ein 47-Jähriger steuerte, in der Dunkelheit erfasst, wie die Polizei mitteilte. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Der Lastwagenfahrer steht unter Schock und konnte noch nicht zum Unfallhergang befragt werden. Die Ermittlungen der Polizei laufen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft.

Einbrecher steigen in Kindergärten, Krippen und Schulen ein

Tegernheim (Lkr. Regensburg): In Tegernheim hat es am Wochenende mehrere Einbrüche gegeben, die jedoch erst am Montagvormittag (05.12.16) aufgefallen sind. Nach Angaben der zuständigen Polizeiinspektion Neutraubling stiegen unbekannte Täter in zwei Kindergärten und eine Kinderkrippe ein. Außerdem wurde versucht, in eine Schule einzubrechen. Beute machten die Täter laut Polizei nicht, sie verursachten jedoch zum Teil hohen Sachschaden. Bei den Kindergärten hebelten die Einbrecher jeweils Fenster auf, um in die Gebäude zu gelangen. Im Fall des gescheiterten Einbruchs in die Schule wurde versucht, eine Tür aufzuhebeln.

Garagenbrand in Tirschenreuth: Rentner schwer verletzt

Tirschenreuth: Ein Rentner hat bei einem Garagenbrand in Tirschenreuth erhebliche Brandverletzungen am Oberkörper erlitten. Ursache für das Feuer in der Nacht zum Sonntag (04.12.16) war nach Polizeiangaben unsachgemäßer Umgang mit Asche. Als der Rentner die Flammen selbst ersticken wollte, verletzte er sich schwer. Ein vorbeikommender Autofahrer bemerkte den Brand, alarmierte Feuerwehr und Rettungsdienst. Der brachte den Verletzten in eine Spezialklinik. Feuerwehrleute löschten die Flammen, die auch die Fassade des alleinstehenden Einfamilienhauses beschädigt hatten. Der Sachschaden beträgt den Angaben zufolge rund 15.000 Euro.


387