489

Kurz gemeldet Die Meldungen aus der Oberpfalz

Stand: 25.04.2017

Grammer kann Hoffnung schöpfen, die Übernahme durch Hastor abzuwenden

Amberg: Der Amberger Automobilzulieferer Grammer kann im Abwehrkampf gegen die Investorenfamilie Hastor neue Hoffnung schöpfen. Das Landgericht Nürnberg-Fürth verbietet es dem chinesischen Grammer-Partner Jifeng vorerst nicht mehr, Aktienanteile aufzustocken und damit die Grammer-Führung zu stützen. Die endgültige Entscheidung fällt aber noch. Die umstrittene Investorenfamilie Hastor plant offenbar eine feindliche Übernahme von Grammer. Dagegen hatten gestern fast 2.000 Beschäftige protesteiert. Die IG Metall fürchtet den Verlust von Arbeitsplätzen.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 25.04.17, 16.30 Uhr

Joggerin-Mörder von Kelheim bekommt Schadenersatz

Kelheim/Regensburg: Der sogenannte Joggerin-Mörder von Kelheim bekommt Schadenersatz vom Freistaat Bayern für seine Zeit in der sogenannten Sicherungsverwahrung. Der psychisch kranke Mann sei über viele Jahre in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht gewesen und nicht in einer geeigneten psychiatrischen Einrichtung, heißt es in einer am Dienstag (25.04.17) veröffentlichten Entscheidung des Oberlandesgerichtes Nürnberg. Damit korrigierte das OLG ein Urteil des Regensburger Landgerichts, das die Schadenersatz-Klage des heute 39-Jährigen in der Vorinstanz abgewiesen hatte. Nach dem neuen Gerichtsentscheid erhält der Mann jetzt 6.800 Euro, gefordert hatte er 28.000 Euro. Zuvor hatte sich bereits die Bundesrepublik Deutschland dem Mann eine Zahlung von 12.500 Euro verpflichtet, nachdem der Mann wegen seiner Behandlung auch eine Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte erhoben hatte.

Der damals 19-Jährige hatte 1997 in einem Wald bei Kelheim eine Joggerin ermordet und sich anschließend an der Leiche vergangen. Psychiater halten den Mann bis heute für gefährlich. Seit Verbüßung einer Jugendstrafe befindet sich der Mann deshalb in der Sicherungsverwahrung. Erst im Jahr 2013 wurde auf dem Gelände der JVA Straubing ein eigens für diesen Zweck errichtetes Gebäude eröffnet.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 25.04.17, 14.30 Uhr

Neunjährige bringt gefährliche Munition aus Urlaub mit

Schwandorf: Ein neunjähriges Mädchen aus Schwandorf hat beim Osterurlaub in Ostdeutschland unbewusst gefährliche Munition als Andenken mitgenommen. Es handelt sich eine Kartusche eines Geschossen aus dem Zweiten Weltkrieg, die laut Kampfmittelräumdienst durchaus hätte noch explodieren und zu tödlichen Verletzungen führen können. Einem Hausmeister war das Mitbringsel des Kindes aufgefallen. Der Kampfmittelräumdienst beseitigte die gefährliche Kartusche.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 25.04.17, 12.30 Uhr

Unfall wegen Wildschweinen auf der A6 bei Leuchtenberg

Leuchtenberg/Vohenstrauß (Neustadt an der Waldnaab): In der Nacht auf Dienstag (25.04.17) ist zwischen Leuchtenberg und Vohenstrauß-West ein mit zehn Tonnen Glas beladener 40-Tonner in die Mittelleitplanke gekracht. Der 24-jährige Fahrer versuchte, zwei Wildschweinen auszuweichen. Er konnte sich selbst befreien und gelangte durch die gelöste Frontscheibe ins Freie. Der Fahrer erlitt einen Schock und kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ladung wurde komplett beschädigt, der Sachschaden beträgt mehr als 80.000 Euro. Die ganze Nacht ist der Scherbenhaufen auf der Autobahn weggeräumt worden. Die Autobahn war in beiden Richtungen für etwa zehn Stunden gesperrt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 25.04.17, 6.30 Uhr

Mutmaßlicher sexueller Übergriff auf Schülerin bei Kirchweih

Amberg: Auf der Kirchweih in Ammersricht (Lkr. Amberg) soll es in der Nacht auf Montag (24.04.17) zu einem sexuellen Übergriff auf eine 17 Jahre alte Schülerin gekommen sein. Das hat das Polizeipräsidium der Oberpfalz mitgeteilt. Als tatverdächtig gilt ein 18 Jahre alter afghanischer Staatsangehöriger. Er und die 17-Jährige hatten sich auf der Kirchweih kennengelernt. Der 18-Jährige soll laut Polizei "sexuelle Handlungen an der Geschädigten" ausgeführt haben, obwohl die sich wehrte. Die 17-Jährige konnte sich aber letztlich befreien. Sie flüchtete und zeigte den 18-Jährigen an. Polizisten nahmen ihn kurze Zeit später vorläufig fest. Inzwischen erging Haftbefehl gegen den jungen Mann, dessen ausländerrechtlicher Aufenthaltsstatus laut Polizei noch nicht eindeutig geklärt ist. Der 18-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 24.04.17, 17.30 Uhr

Bald fährt E-Bus "Emil" durch Regensburger Altstadt

Regensburg: Die Buslinie durch die Regensburger Welterbe-Altstadt wird Anfang Mai offiziell auf Elektrobusse umgestellt. Das haben die Stadtwerke am Montag (24.04.17) mitgeteilt. Ab dem 2. Mai fahren auf der Altstadtlinie fünf neue Busse, die im Gegensatz zu ihren Diesel-Vorgängern keine Abgase ausstoßen und zudem kleiner sind. Ein Elektrobus war in den vergangenen Monaten bereits im Probebetrieb unterwegs. Die Busflotte fährt künftig unter dem Namen "Emil, die Welterbelinie". Die wendigeren Busse ermöglichen laut Stadtwerke Regensburg neue Streckenplanungen in der Altstadt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 24.04.17, 12.30 Uhr

Zigarettenschmuggler bei Waidhaus gestoppt

Waidhaus (Lkr. Neustadt an der Waldnaab): Zollbeamte haben einen groß angelegten Zigarettenschmuggel aufgedeckt. Bei Waidhaus stoppten die Beamten zwei Männer bei der Einreise aus Tschechien. Im Kofferraum ihres Autos fanden die Zöllner 180 Stangen, das sind 36.000 Zigaretten. Die Tabakwaren waren auf verschiedene Gepäckstücke verteilt. Die beiden Männer hatten offenbar vor, die Zigaretten in England weiterzuverkaufen.

Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 20.04.17, 11.30 Uhr

Eisengießerei Carolinenhütte nach Insolvenzverfahren gerettet

Kallmünz (Lkr. Regensburg): Das Insolvenzverfahren der Eisengießerei Carolinenhütte in Kallmünz soll in Kürze beendet werden und das Unternehmen in Familienhand bleiben. 73 der bislang 110 Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt, wie der Insolvenzverwalter Stefan Debus am Mittwoch (19.04.17) in München mitteilte. Der Gläubigerausschuss habe dem Sanierungsplan zugestimmt. Die Firma hatte im November 2015 Insolvenzantrag gestellt. Seitdem seien Personal abgebaut, Kosten eingespart, neue Kunden gewonnen und das Management verändert worden, sagte der Insolvenzverwalter. Das traditionsreiche Unternehmen aus der Oberpfalz wird in fünfter Generation in Familienhand geführt. Die Carolinenhütte fertigt Gussteile und Spezialanfertigungen unter anderem für den Turbinen-, Schiffs- und Maschinenbau.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 19.04.17, 14.30 Uhr

Unbekannte entwenden 1.400 PET-Flaschen in Teublitz

Teublitz (Lkr. Schwandorf): Flaschenklau im großem Stil haben unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen (18.04.17) auf dem Gelände einer Getränkefirma in Teublitz im Landkreis Schwandorf betrieben. Wie die zuständige Polizeiinspektion in Burglengenfeld jetzt mitteilte, durchtrennten die Täter einen Stacheldraht, der sich zur Sicherung auf einem Bauzaun befand, der das Gelände umgibt. Anschließend nahmen die Diebe 1.400 leere PET-Flaschen mit einem Wert von rund 400 Euro mit. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, zumal für den Abtransport vermutlich ein größeres Fahrzeug nötig war. Die Polizei vermutet weiter, dass die Diebe es auf das Flaschenpfand abgesehen haben und möglicherweise in den kommenden Tagen Getränkemärkte im Raum Regensburg aufsuchen könnten.

Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 19.04.17, 12.30 Uhr

Abgefahrene Reifen - 20-Jähriger in Cham gestoppt

Cham: Einen angesichts der aktuellen Wetterverhältnisse besonders leichtsinnigen Autofahrer hat die Polizei am Montagabend (17.04.17) in Cham gestoppt. Der schon ältere schwarze und tiefergelegte Golf des Mannes hatte auf beiden Vorderreifen kein Profil mehr, bei einem Reifen war sogar schon das Gewebe zu sehen, so die Polizei. Zudem war das Fahrwerk so tief eingestellt, dass die Reifen die Innenverkleidungen der Kotflügel beschädigt hatten. Der 20 Jahre alte Autofahrer aus Bad Kötzting wurde angezeigt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 18.04.17, 13.30 Uhr

Voderholzer erinnert zu Karfreitag an weltweite Christenverfolgung

Regensburg: Bischof Rudolf Voderholzer hat zu Karfreitag an die weltweite Christenverfolgung erinnert. Die Gläubigen müssten um ihr Leben bangen, weil sie zu Christus und zu seinem Kreuz stünden, sagte Voderholzer. Insbesonders nannte er die Anschläge vom vergangenen Sonntag in Ägypten mit mindestens 25 Toten. Der Bischof betonte aber auch, dass Christen erlittenes Unrecht nicht mit gleicher Münze zurückzahlten.
Sendungshinweis: B5 aktuell Nachrichten, 14.04.17, 6.30 Uhr

US-Soldat kracht beim Überholen in Silozug

Kaltenbrunn (Lkr. Neustadt an der Waldnaab): Ein US-Soldat ist am Donnerstagnachmittag (13.04.17) auf der B299 bei Kaltenbrunn beim Überholen frontal in einen Silozug gekracht. Der 25-Jährige wurde dabei mittelschwer verletzt, so die Polizei. Er wollte in Richtung Tanzfleck einen Lastwagen überholen, bemerkte aber erst während des Überholens, dass der Silozug entgegen kam. Der Soldat versuchte noch, nach rechts wieder einzuscheren, touchierte dabei den Lastwagen, den er überholte und krachte frontal in den entgegen kommenden Silozug. Die B299 war stundenlang gesperrt.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 13.04.17, 14.30 Uhr

Schifffahrtssaison in Regensburg startet

Regensburg: Am Osterwochenende startet die Donauschifffahrt in Regensburg in die Sommersaison. Am Donnerstag (13.04.17) stellte das Schifffahrtsunternehmen Wurm + Köck das Saisonprogramm für 2017 vor. Höhepunkt wird im Herbst das 175-jährigen Jubiläum der Walhalla sein. Dazu ist am 21. Oktober ein musikalisches Prachtfeuerwerk geplant, das die Stadt Regensburg veranstaltet. Geplant ist, dass Schiffe von Regensburg und anderen Anlegestellen zur Walhalla starten. So kann das Feuerwerk vom Wasser aus betrachtet werden.
Sendungshinweis: Bayern 1 Regionalnachrichten Oberpfalz, 13.04.17, 17.30 Uhr


489