3

Recycling - Wie aus Müll Rohstoffe werden

Von: Hellmuth Nordwig / Sylvaine von Liebe / Ortrun Huber

Stand: 28.04.2021

Gepresstes Weißblech nach der Sortierung in einem Berliner Entsorgungsbetrieb.  | Bild: picture alliance / Keystone | Jochen Zick

In unserem Müll stecken wertvolle Schätze - die jedoch gehoben werden müssen. Denn aus Schrott, leeren Flaschen und Altpapier können mit den richtigen Verfahren hochwertige Rohstoffe recycelt werden.

Mehr Potential bei Schrott und Altpapier

Noch immer landet nur knapp die Hälfte unseres Elektroschrotts auf dem Wertstoffhof. Damit das aber auch in der Praxis funktioniert, muss sich einiges ändern, mahnen Experten. Auch beim Papier gibt's noch Potential. Zwar kommt mit Tageszeitungen, Katalogen und Verpackungskartrons in vielen Haushalten einiges an Altpapier zusammen. Aber manchmal gelangen dort auch Dinge hinein, die nicht zu recyceln sind.

Im Oktober 2020 ist in Deutschland das Gesetz zur Umsetzung der EU-Abfallrahmenrichtlinie in Kraft getreten. Darin enthalten sind auch schärfere Vorgaben für Recycling. Ab 2020 ist demnach eine Recyclingquote von mindestens 50 Prozent vorgeschrieben. Ab 2025 steigt die Quotenvorgabe dann schrittweise an.

Wiederverwertung von Rohstoffen

Aus alt macht neu gilt bei den meisten Recycling-Techniken: Aus Bauschutt werden neue Ziegel, aus Batterien werden Metalle wie Blei oder Zink gewonnen und aus Kunststoffverpackungen entstehen Parkbänke. Um Ressourcen zu schonen und Wertstoffe wiederzuverwerten gilt dabei stets: Raus aus der Tonne, rein ins Recycling.


3