Report München

Pressemeldungen zu den Sendungen

zum Artikel Pressemitteilung vom 08.10.19 Der vermeidbare Tod – Der lange Weg zum LKW-Abbiegeassistenten

Jedes Jahr sterben in Deutschland zwischen 30 und 40 Fahrradfahrer durch rechtsabbiegende Lastwagen, viele davon in Bayern. Erst am zurückliegenden Wochenende erlag in München eine 32-jährige Radlerin ihren schweren Verletzungen. Ein rechtsabbiegender LKW hatte sie überrollt. Schon lange gibt es eine technische Lösung, viele dieser Unfälle zu verhindern: den Abbiegeassistenten. Der soll allerdings erst 2024 EU-weit Pflicht werden. Bis dahin setzt das Bundesverkehrsministerium hierzulande auf Freiwilligkeit – obwohl es nach Ansicht von Experten Wege für strengere nationale Lösungen gäbe. [mehr]


zum Artikel Pressemitteilung vom 08.10.19 - Fast 90 Prozent der weiblichen Bundestagsabgeordneten mit Hatespeech konfrontiert Jede zehnte der befragten Parlamentarierinnen denkt übers Aufhören nach

Der Hass im Netz nimmt vor allem gegenüber Politikerinnen stark zu. Zu diesem Ergebnis kommt eine exklusive Umfrage des ARD-Politmagazins report München unter allen weiblichen Bundestagsabgeordneten. Demnach wurden sage und schreibe 87 Prozent der befragten deutschen Parlamentarierinnen bereits Opfer von Hass und Bedrohung im Netz. Einige gaben an, nahezu täglich damit konfrontiert zu sein. [mehr]


zum Artikel Pressemitteilung vom 25.16.19 Trotz Embargo und Krieg: Deutsche Konzerne waren an Lieferung waffenfähiger Chemikalien nach Syrien beteiligt


zum Artikel Pressemitteilung vom 25.06.16 - „report München" exklusiv Gewalt und Bedrohungen gegen Bürgermeister sind weit verbreitet

Bürgermeister und kommunale Verwaltungen sind deutschlandweit in hoher Zahl Angriffen und Bedrohungen ausgesetzt. Das hat eine exklusive Umfrage des Magazins KOMMUNAL für das ARD-Politmagazin „report München“ ergeben. [mehr]


zum Artikel Pressemitteilung vom 04.12.18 - „report München“ und „stern“ Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien gehen indirekt weiter

Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall beliefert offenbar Saudi-Arabien trotz eines deutschen Exportstopps weiter mit Munition über Tochterfirmen in Italien und Südafrika. Das berichten das ARD-Magazin „report München“ und das Magazin „stern“. Von dem jüngsten deutschen Exportstopp seien diese Lieferungen „nicht betroffen“, bestätigte Rheinmetall-Vorstand Helmut Merch Mitte November bei einer Telefonkonferenz mit Bankanalysten. Er bezifferte den Wert der jährlichen Munitionslieferungen auf über 100 Millionen Euro pro Jahr. [mehr]


zum Artikel Gemeinsame Recherche von BR / ProPublica / Handelsblatt / Washington Post Commerzbank bringt Staat um Steuereinnahmen in zweistelliger Millionenhöhe

Die Commerzbank hat den deutschen Staat über Jahre hinweg durch fragwürdige Aktiengeschäfte um Steuereinnahmen in zweistelliger Millionenhöhe gebracht. Das geht aus Dokumenten hervor, die dem Bayerischen Rundfunk und dem New Yorker Recherchebüro ProPublica exklusiv vorliegen, und die sie gemeinsam mit dem Handelsblatt und der Washington Post analysiert haben. [mehr]