B5 aktuell - Online-Nachrichten

Tipps und Tricks fürs Internet

Online-Nachrichten Tipps und Tricks fürs Internet

Achim Killer berichtet über neue Trends im Internet, interessante Downloads und Probleme durch aktuelle Viren. Die Online-Nachrichten hören Sie samstags um 7.40 Uhr und als Wiederholung um 9.40 Uhr in B5 aktuell.

Themen am 22. November

Schutz-Software für Bürgerrechte

Bürgerrechtsorganisationen, darunter Amnesty International, haben ein Programm herausgegeben, das nachschaut, ob Polizei- oder Geheimdienste heimlich Überwachungs-Software auf dem Rechner installiert haben. Unter welchen Vorraussetzungen staatliche Stellen das dürfen, darüber wird in Deutschland gestritten. In Diktaturen tun sie es einfach. Und Software-Häuser – auch deutsche – beliefern sowohl Demokratien, als auch Diktaturen mit Schnüffelprogrammen. Auf amnesty.org beschreibt die Bürgerrechtsorganisation das Programm, das sie zum Schutz gegen Überwachung empfiehlt.

Zeitzeugen-Gezwitscher

In Kürze kann man alle Tweets durchsuchen, die jemals, also seit 2006, gepostet worden sind. Twitter hat sich einen ordentlichen Suchindex zugelegt, eine wichtige Quelle der Zeitgeschichte erschließt der. Dem Konzern geht es allerdings eher darum, möglichst viele Stichworte zu finden, zu denen er Werbung platzieren kann, um endlich aus den roten Zahlen zu kommen.

Kryptische Botschaften

Der Messaging-Dienst Whatsapp will künftig die Kurznachrichten seiner Nutzer Ende-zu-Ende verschlüsseln. Auf Deutsch: Der Absender verschlüsselt und erst der Empfänger entschlüsselt die Nachricht. Anders als etwa bei der DE-Mail, wo auch schon mal zwischendurch entschlüsselt wird.

Unsichere Sicherheits-Software

Der Weltverband der Computer-Viren-Forscher hat vergangenes Wochenende konferiert in Sydney. Dort war auch Dennis Batchelder von Microsoft und hat die Anti-Viren-Software-Häuser massiv kritisiert. Sie würden ihre Produkte wie Werbe-Software, wie Crapware, unter die Leute bringen. Und das ist gefährlich. Denn etwa auf neuen Rechnern vorinstallierte Test-Anti-Viren-Software kann andere Schutzprogramme blockieren, Microsofts Basis-Schutz Defender beispielsweise: Der Defender wird nicht aktiv, wenn ein Test-Anti-Virenprogramm installiert ist, sagt Dennis Batchelder. Dann muss das System schützen. Was es aber nur so lange tut, bis die Zeit abgelaufen ist, während der man das Programm kostenlos ausprobieren kann. Spätestens dann sollte man es deinstallieren oder halt kaufen. Noch besser ist es, bei einem neuen Rechner erst einmal alles von der Platte zu putzen, was man nicht braucht.

App-Test

Wissenschaftler der Carnegie Mellon University in Pittsburgh haben die beliebtesten Apps für Android und iOS unter Datenschutzgesichtspunkten untersucht. Unter privacygrade.org kann man nachschauen, was für digitale Wanzen man denn so auf dem Handy hat.

Apple-Update

Neue Betriebssystemversionen für Mac, iPhone und iPad gibt es: iOS 8.1.1 und OS X 10.10.1. Sicherheitsprobleme hat Apple behoben.

Zahlenfresser

Eine neue Liste der stärksten Supercomputer der Welt steht im Netz unter top500.org. Der mächtigste Zahlenfresser arbeitet mit über drei Millionen Prozessorkernen. Übersetzt heiß er "Milchstraße Nummer 2" und steht in China. Auf Platz 14 kommt dann der SuperMUC in Garching. Der rechnet nicht ganz so schnell, kommt dafür aber mit knapp 150.000 Prozessorkernen aus.