Telekolleg - Psychologie


1

Werbepsychologie Literaturtipps

Stand: 02.11.2016 | Archiv

Bücherstapel | Bild: colourbox.com

Mit Themengebieten wie der Werbe-, Markt- und Konsumentenpsychologie haben wir alle, ob wir dies wollen oder nicht, tagtäglich zu tun. Zahllose Werbebotschaften konkurrieren um unsere Aufmerksamkeit und Musik, Dekorationen sowie Warenregale versuchen, uns zum Kauf zu verführen. Wer einen Einblick in die psychologischen Mechanismen des Werbens und Verkaufens gewinnen möchte, findet im Folgenden mehrere Literaturvorschläge.

Werbe-, Markt und Konsumentenpsychologie

Cialdini, R.B. (2004). Die Psychologie des Überzeugens. Bern: Huber.
Dieses spannend zu lesende Buch öffnet einem die Augen für die vielen Tricks und Schliche, denen man im Verkauf nur allzu leicht auf den Leim geht.

Felser, G. (2001). Werbe- und Konsumentenpsychologie. Heidelberg: Spektrum.
Eine aktuelle und ausführliche Einführung in die psychologische Wirkung von Werbung und Marketing, in grundlegend überarbeiteter zweiter Auflage.

Kroeber-Riel, W. & Esch, F.R. (2000). Strategie und Technik der Werbung. Verhaltenswissenschaftliche Ansätze. Stuttgart: Kohlhammer.
Anhand zahlreicher Praxisbeispiele und wissenschaftlicher Erkenntnisse gibt dieses Buch Hinweise zu einer erfolgversprechenden Gestaltung von Werbung.

Kroeber-Riel, W. & Weinberg, P. (2003). Konsumentenverhalten. München: Vahlen.
Mit seiner inzwischen 8. Auflage ist dieses Buch längst zum Klassiker der Erforschung des Konsumentenverhaltens geworden.

Mayer, H. & Illmann, T. (2000). Markt- und Werbepsychologie. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Auf der Grundlage empirischer Ergebnisse geben die Autoren einen Überblick des aktuellen Kenntnisstands der Markt- und Werbepsychologie. Thematisiert werden dabei sowohl der Werbewirkungsprozess wie auch empfängerabhängige Bedingungen der Werbekommunikation.

Moser, K. (2002). Markt- und Werbepsychologie. Ein Lehrbuch. Göttingen: Hogrefe.
Dieses Buch stellt unter anderem die psychologischen Grundlagen verschiedener Marketinginstrumente vor und erläutert Modelle zur Erklärung der Werbewirkung.

Rosenstiel, L. v. & Kirsch, A. (1996) Psychologie der Werbung. Rosenheim: Komar.
Ein locker geschriebenes Einführungsbuch in die Werbepsychologie, welches durchaus als unterhaltsame Freizeitlektüre zu empfehlen ist.

Rosenstiel, L.v. & Neumann, P. (2002) Marktpsychologie. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Darmstadt: Primus.
Dieses Buch ist eines der Standardwerke der Marktpsychologie. Verschiedene empirische Methoden der Marktforschung sowie die Ergebnisse zahlreicher Studien werden erörtert.

Weinberg, P. (1992). Erlebnismarketing. München: Vahlen.
Unter dem Begriff Erlebnismarketing sind marktpsychologische Vorgehensweisen zu verstehen, die das Ziel haben, Produkte in der emotionalen Erlebniswelt der Konsumenten zu verankern. Weinberg leistet mit diesem Buch einen für Praktiker wertvollen Wissenstransfer.

Weinberg, P., Diehl, S. & Terlutter, R. (2003). Konsumentenverhalten - angewandt. München: Vahlen.
Auch in diesem aktuellen Buch wird über die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Beeinflussung des Konsumentenverhaltens berichtet.


1