Telekolleg - Englisch


10

Telekolleg Englisch 9 Le Shuttle

Eine Reise zum Kanaltunnel gibt Anlass, die Vor- und Nachteile von "Fähre oder Tunnel?" zu erörtern.

Stand: 20.12.2017

Das "Channel"-Projekt beschäftigte die Briten besonders stark. Dazu zeigen Archivbilder die Größe und Bedeutung des Bauwerks. Grammatikalisch widmen wir uns einer der Paradedisziplinen des Englischen - dem Gerundium (gerund).

Dieses wird im Englischen vor allem dann verwendet, wenn ein Verb einem anderen Verb folgt. Die Form des Gerund ist identisch mit der -ing-Form des Verbs, wobei das Gerund dann die Satzergänzung (Satzobjekt) bildet.

Zu den Verben, die in der Regel ein Gerund nach sich ziehen, gehören: to admit, to avoid, to consider, to dislike, to enjoy, to suggest, to hate, to like und to mind.

Zudem behandeln wir die beiden Verbkonstruktionen "must" + Infinitiv und "to have to" + Infinitiv. Beide kann man leicht verwechseln, sie müssen aber unterschiedlich angewendet werden:

Übersicht über die Unterschiede von "must" und "to have to" plus Infinitiv
must + infinitivto have to + Infinitiv
subjektiv empfundene Verpflichtung ("ich erachte es als nötig")Zwang von außen ("es ist notwendig")
kein Vollverb, kein -s in der 3. Person EinzahlVollverb, 3. Person Singular heißt "has to"
Fragen durch Umstellen von Subjekt und VerbFragen mit do/does/did
Die Vergangenheitsform lautet: had toDie Vergangenheitsform lautet: had to
Die Verneinung "mustn't" oder "must not" heißt "nicht dürfen".Die Verneinung "do not/does not/did not have to" heißt "nicht müssen" oder "nicht brauchen".

10