Grips


2

GRIPS Mathe 38 Fehlerquelle Gleichungen mit Brüchen

Du hast einige typische Fehler kennengelernt, die beim Lösen von Gleichungen auftreten können. Auf den nächsten Seiten kannst du das alles noch einmal nachlesen und bist fit für die Prüfung!

Stand: 30.04.2012 | Archiv

Illustration GRIPS Mathelehrer- Lektion 38 | BR | Bild: BR

Bei jedem der folgenden Beispiele siehst du zu Beginn die Gleichung, um die es geht. Versuche zunächst selbst die Aufgabenstellung zu lösen! Anschließend zeigen wir dir, welcher Fehler bei dem jeweiligen Beispiel häufig gemacht wird und wie es richtig geht.

Fehlerquelle 1: Multiplikation mit dem Hauptnenner

Ein typischer Fehler bei der Berechnung einer Gleichung mit Brüchen passiert häufig bei der Multiplikation mit dem Hauptnenner.

Multiplikation mit dem Hauptnenner

Bei Brüchen in einer Gleichung darf nur der Zähler mit dem Hauptnenner multipliziert werden.

Diese Regel lässt sich anschaulich an einer Tafel Schokolade darstellen:

Fehlerquelle 2: Minuszeichen vor einem Bruch

Ein Minuszeichen vor einem Bruch birgt eine weitere Fehlerquelle. Insbesondere dann, wenn der Zähler dieses Bruches aus einer Summe oder Differenz besteht, also ein Minus- oder Pluszeichen über dem Bruchstrich steht.

Minuszeichen vor dem Bruch

Steht ein Minuszeichen vor einem Bruchstrich oder einer Klammer, dann dreht dieses Minuszeichen alle Vorzeichen auf dem Bruchstrich oder in der Klammer um.


2