alpha Lernen - Deutsch

Lyrik verstehen "Foregrounding" von Sprache im Gedicht

Von: Dr. Tabea Kretschmann

Stand: 22.11.2016

Symbol | Bild: Angela Smets/BR

Ein wesentliches Kennzeichen von Lyrik ist das sogenannte "foregrounding" von Sprache, d. h. das Sprachmaterial selbst wird in den Vordergrund gerückt. Sieh dir das Gedicht "ottos mops" von Ernst Jandl (Wien, 1925-2000) an und zeige auf, inwiefern diese Aussage hier zutrifft.

ottos mops

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

(aus: Ernst Jandl: Poetische Werke, Band 4, München, 1997, S. 60)

Musterlösung

Ein besonderes Merkmal des Gedichts ist das Spiel mit Sprache und Sprachklang: Im Gedicht dominieren O-Laute, der Name "Otto" steht immer am Beginn der Verszeile. Es folgen Inhalte, bei denen offenbar der Sprachklang wichtiger als der (lakonische bis abstruse) Inhalt ist. Durch die kurzen Verszeilen, die Kleinschreibung, Wiederholungsstrukturen u. a. wird ebenfalls das Augenmerk auf das Sprachmaterial gelenkt.

→ Zum Lernvideo