alpha Lernen - Biologie

Haltung und Bewegung 2 Übungen Verletzungen

Von: Reinhard Sinterhauf

Stand: 16.12.2016

Symbol | Bild: Angela Smets/BR

Gefahr isolierter Übungen

Begründe, warum einseitige isolierte Übungen eine hohe verletzungsträchtige Belastung für den Stütz- und Bewegungsapparat darstellen.

Lösung

Einseitige isolierte Übungen üben zu viel Druck besonders auf den Knorpel in den Gelenken aus. Dies kann zu Verletzungen führen.

Unterscheidung Muskelzerrung, Muskelkrampf und Muskelfaserriss

Muskelverletzungen können durch übermäßige Belastung oder durch ruckartige Bewegungen der Muskeln entstehen.
Unterscheide die Begriffe Muskelzerrung, Muskelkrampf und Muskelfaserriss.

Lösung

Muskelzerrungen entstehen durch eine Überdehnung des Muskels und führen zu feinen Verletzungen der Muskelfasern. Bei einem Muskelkrampf ziehen sich einzelne Muskelfasern unwillkürlich stark zusammen. Zu einem schmerzhaften Muskelfaserriss kann es kommen, wenn der Muskel übermäßig stark ruckartig belastet wird. 

Ischias-Schmerzen

Der Ischias ist der größte Nerv des menschlichen Körpers. Die für Ischias typischen Symptome zeigen sich in ziehenden Schmerzen im unteren Rücken, in Höhe der Lendenwirbelsäule, die bis ins Bein oder den Fuß ausstrahlen können.

Nenne mögliche Ursachen für diese sehr schmerzhafte Erkrankung.

Lösung

Auslöser von Ischiasbeschwerden können verschobene Gelenke, ein Bandscheibenvorfall oder ein eingeklemmter Nerv sein.

Bandscheiben und Bandscheibenvorfall

Bandscheiben sind als Stoßdämpfer des Rückens enormen Belastungen ausgesetzt. Werden diese zu groß, kann es zu einem Bandscheibenvorfall kommen.

  1. Beschreibe den Aufbau einer Bandscheibe.
  2. Erläutere mit Hilfe der Abbildung die Entstehung eines Bandscheibenvorfalls.
  3.  Beschreibe mögliche sich daraus ergebende Folgen.

Lösung

  1. Bandscheiben bestehen aus einem gallertartigen Kern, der von einem Faserring umgeben ist.
  2. Bei einem Bandscheibenvorfall zerreißt der Faserring und Teile der gallertartigen Masse treten aus.
  3. Die ausgetretene Bandscheibenmasse drückt auf die zwischen den Wirbeln verlaufenden Nerven. Dies verursacht bei der geringsten Bewegung massive Schmerzen.

Rückenschmerzen und richtiges Sitzen

Statistisch betrachtet bleibt niemand im Laufe seines Lebens von Rückenschmerzen verschont. 
Haltungsschäden und damit einhergehende Rückenschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Auch dauerhaft falsches Sitzen kann Schmerzen im Rücken auslösen.

  • Beschreibe, wie du richtig sitzt. Probiere es aus.
  • Formuliere weitere Regeln zum Vermeiden von Haltungsschäden.

Lösung

  • Man sollte gerade aufrecht sitzen und das Becken gerade halten, um die doppel-S-förmige Wirbelsäule nicht einseitig zu belasten, zum Beispiel indem man einen Rundrücken macht und nach vorne gebeugt sitzt. Die gerade Haltung gilt auch für den Kopf und den gesamten Körper.
  • Zum Bücken in die Hocke gehen. Einseitige Belastungen der Wirbelsäule vermeiden durch: Verteilen von schweren Lasten, Tragen des Schulranzens auf dem Rücken.

Schwimmen - warum ist es so gesund?

"Schwimmen ist die gelenkschonendste Sportart!"

Nimm zu dieser Aussage Stellung.

Lösung

Beim Schwimmen wird das Körpergewicht zu einem großen Teil vom Wasser getragen. Dadurch werden zu starke Belastungen insbesondere der Gelenke vermieden. Am besten eignet sich das Rückenschwimmen, da dadurch im Gegensatz zum Brustschwimmen die Halswirbelsäule entlastet wird.