alpha Lernen - Biologie

Atmung Atemmechanik

Von: Reinhard Sinterhauf, Katharina Putz

Stand: 17.03.2020

Schau dir zunächst das Video auf die folgenden Fragen hin an:

  • Welche verschiedenen Atmungsarten gibt es?
  • Wie unterscheiden sich die beiden Atemtechniken im Hinblick auf den Energieverbrauch?
  • Was ist das Zwerchfell und wo liegt es im Körper?
  • Was versteht man unter der Atemfrequenz?

Weiter unten findest du die Antworten auf die Fragen und vertiefende Informationen.

Bestandteile der Atemluft

Luft ist ein Gasgemisch aus mehreren Gasen. 100 Liter saubere und trockene Luft enthalten vor allem Sauerstoff und Stickstoff. Dazu kommen noch 1 Liter andere Bestandteile insbesondere Kohlenstoffdioxid und Edelgase wie Neon, Xenon oder Krypton. In feuchter Luft ist außerdem noch Wasserdampf enthalten.

Größter Bestandteil: Stickstoff

Der Hauptbestandteil unserer Luft ist Stickstoff. Ein farbloses, geruchloses, nicht giftiges und nicht brennbares Gas. Im Gegensatz zum Sauerstoff unterhält oder unterstützt er nicht die Verbrennung. Er erstickt eine Flamme. Stickstoff wird bei einer Temperatur von -195 Grad Celsius flüssig. Flüssiger Stickstoff ist daher ein ausgezeichnetes Kühlmittel. Er wird daher zum Beispiel zum Schockgefrieren von Lebensmitteln, zum Aufbewahren von Blutplasma und Impfstoffen oder zum Entfernen (Vereisen) von Warzen eingesetzt.

Zusammensetzung der Ausatemluft

Nur etwas mehr als ein Fünftel des Sauerstoffanteils der Atemluft (4 %) wird vom Körper aufgenommen, der Rest wird wieder ausgeatmet. Im Gegensatz zum Kohlenstoffdioxid.  Ausgeatmete Luft enthält hundert Mal so viel Kohlenstoffdioxid wie eingeatmete Luft.

Einsatz der Bauchatmung

Wenn wir tief entspannt sind und im Schlaf atmen wir mit der Bauchatmung, weil sie engergiesparender ist als die Brustatmung.

Zusatzwissen: Warum heißt das Zwerchfell Zwerchfell?

Grafische Darstellung Blut- und Atmungskreislauf | Bild: BR

Das Zwerchfell (pink) liegt wie ein Zelt quer unterhalb des Rippenbogens. Die Lungenflügel haben unmittelbaren Kontakt.

Zwerchfell bedeutet so viel wie Querhaut. Sein Name leitet sich vom veralteten deutschen Wort zwerch (= quer) ab. Der Wortbestandteil "Fell" stammt aus dem Germanischen mit der Bedeutung "Haut". Dieser Wortbestandteil findet sich auch in anderen Begriffen wie Trommelfell oder Tierfell.
Schluckauf entsteht, wenn sich das Zwerchfell ruckartig zusammenzieht. Die Gründe können scharfe, heiße oder kalte Getränke sein. Aber auch Aufregung und Stress können diese Reaktion unseres Zwerchfells auslösen.

Lerncheck: Atemmechanik

Frage

Welche verschiedenen Atmungsarten gibt es?

Antwort

Brustatmung und Bauchatmung

Frage

Wie unterscheiden sich die beiden Atemtechniken im Hinblick auf den Energieverbrauch?

Antwort

Die Bauchatmung ist energiesparender.

Frage

Was ist das Zwerchfell und wo liegt es im Körper?

Antwort

Das Zwerchfell ist eine dünne Muskelschicht zwischen Brust- und Bauchraum.

Frage

Was versteht man unter der Atemfrequenz?

Antwort

Die Atemfrequenz gibt die Zahl der Atemzüge pro Minute an.