BR-KLASSIK - Tafel-Confect

Alles Ostern

Tafel-Confect Alles Ostern

"Surrexit Dominus vere" - "Der Herr ist wahrhaft auferstanden", so lautet seit frühesten Zeiten der Gruß, den man sich in der christlichen Welt am Ostersonntag zuruft. Das Tafel-Confect stimmt mit ein, mit Auferstehungs-Musik unterschiedlichster Art: In der Oster-Sonate seiner "Rosenkranzsonaten" lässt Heinrich Ignaz Franz Biber die skordierte Violine den alten Osterchoral "Surrexit Christus hodie" singen. In einem erregten "Oster-Dialog" dramatisiert Andreas Hammerschmidt die Begegnung des auferstandenen Christus mit Maria Magdalena am leeren Grab. In einer innigen Motette huldigt der Renaissance-Komponist Leonhard Paminger dem "Agnus paschalis", dem Osterlamm. Und in einem glanzvollen Osterkantatensatz läßt der Händel-Lehrer Friedrich Wilhelm Zachow jubeln: "Ich bin die Auferstehung und das Leben." Das Stichwort porträtiert Johann Mattheson, Deutschlands ersten großen Musik-Journalisten, der nebenbei auch ein durchaus qualitätvoller Komponist war.

Zum Nachhören

Die aktuelle Sendung steht am Folgetag ab 10.00 Uhr eine Woche lang als Audio zum Nachhören zur Verfügung.

Stichwort A-Z

Download & Podcast: Stichwort - Lexikon der Alten Musik  - BR-KLASSIK | Bild: colourbox.com zur A-Z-Liste Stichwort Lexikon der Alten Musik

Gerade haben sie im Tafel-Confect eine Chaconne gespielt, aber was ist das eigentlich genau? Was hat ein Hammerklavier mit einem Hammer zu tun? Warum gehört Jordi Savall zu den Gurus der Alte-Musik-Szene? Was Sie schon immer über Alte Musik wissen wollten: Seit 2010 stellen wir es jeden Sonntag im Tafel-Confect in einem "Stichwort" vor - Fachbegriffe, Musiker, Komponisten, Instrumente oder bedeutende Musikmetropolen vergangener Jahrhunderte. [mehr]