BR-KLASSIK - KlickKlack

Das Musikmagazin mit Sol Gabetta

KlickKlack Das Musikmagazin mit Sol Gabetta

Mit einer Ausgabe, die ungewöhnliche und überraschende Projekte vorstellt, verabschieden sich KlickKlack und Sol Gabetta in eine kurze Winterpause. Mit dabei in der letzten Ausgabe des Jahres unter anderem: das Münchner Rundfunkorchester mit Deltron 3030, Patricia Kopatchinskaja, Reto Bieri, Ivan Monighetti und Olena Tokar.

Münchner Rundfunkorchester & Deltron 3030

Das Münchner Rundfunkorchester ist das erstaunlichste und vielleicht kreativste Orchester. Immer wieder überraschen diese Musiker mit ungewöhnlichen Programmen. Und mit seinem neuesten Projekt überraschte es wieder einmal mehr und lockte ein ganz neues Publikum ins Münchner Funkhaus. Wo normalerweise Klassik geprobt wird, begleiteten die Musikerinnen und Musiker beim PULS-Festival Rapper und Hip-Hop-Musiker. Zu den Highlights zählte der Auftritt der Rap-Formation Deltron 3030. Ihr Debütalbum gilt als Meilenstein der Rap-Geschichte. An den Decks: Kid Koala. Als Kind hasste er es, Tonleitern zu üben und fing schon mit fünf Jahren an, zu improvisieren. Heute ist er am Plattenteller Perfektionist. Del The Funky Homosapien, Lyricist und MC bei Deltron 3030, zeigt in KlickKlack sein Improvisationstalent, und natürlich ist auch Underground-Legende Dan The Automator mit dabei.

Patricia Kopatchinskaja & Reto Bieri

Patricia Kopatchinskaja war schon einmal Gast in KlickKlack. Sicher erinnern Sie sich an den fröhlichen Besuch der vitalen Geigerin. Diesmal können Sie den Weltstar schreiend, fauchend und kreischend erleben. Und zwar in dem Familienprogramm "Grille und Ameise" mit dem Klarinettisten Reto Bieri und dem Basel Sinfonieorchester. In der Fabel des französischen Dichters Jean de la Fontaine, die nun von Leo Dick vertont wurde, wird die Geschichte von der Grille erzählt, die im Sommer lieber singt als sich um einen Wintervorrat zu kümmern. Patricia Kopatchinskaja und Reto Bieri spielen und gestalten einen wundersamen Abend und zeigen nicht nur den kleinen Zuschauern, wie viel Drama in jedem einzelnen Ton stecken kann.

Sol Gabetta & Friends

Zu Sol Gabettas persönlichen Highlights 2014 gehört neben der Südamerika-Tournee auch die Cellonacht beim Schleswig-Holstein Musik-Festival. Der Veranstalter ließ der Cellistin freie Hand bei der Gestaltung des Abends. Und so lud Sol Gabetta nicht nur ihren ehemaligen Lehrer Ivan Monighetti ein, sondern sechs weitere Weltklasse-Cellisten sowie die Sopranistin Olena Tokar. Das Ergebnis war ein Cello-Fest der Extraklasse mit Musik von Vivaldi bis Piazolla.

Olena Tokar

Auch Olena Tokar war schon einmal zu Gast in KlickKlack. Damals hatte die Sopranistin gerade beim renommierten ARD-Musikwettbewerb den Ersten Preis im Fach Gesang gewonnen und Sol Gabetta war so begeistert, dass sie diese junge Sopranistin zu ihrer Cellonacht einlud, um Heitor Villa-Lobos Bachianas brasileiras Nr. 5 zu singen. Was der Wettbewerb für ihre Karriere bedeutete und wie es seither weiterging, erzählt Olena Tokar am Rande der Proben zur Cellonacht mit Sol Gabetta, Ivan Monighetti, Monika Leskovar, Mischa Meyer, Emil Rovner, Asier Polo, Kian Soltani und Astrig Siranossian.

 KlickKlack zum Klicken

Nächste Sendung: KlickKlack wünscht allen Zuschauerinnen und Zuschauern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 2015 geht es weiter am 22. Januar. Zur gewohnten Sendezeit begrüßt Sie dann Percussionist Martin Grubinger.