BR-KLASSIK - KlickKlack

Das Musikmagazin mit Martin Grubinger

KlickKlack Das Musikmagazin mit Martin Grubinger

Diesmal begrüßt Sie Martin Grubinger nicht wie gewohnt aus einem Konzerthaus, sondern vom Münchner Flughafen, auf dem Weg von der Pressekonferenz zum Schleswig-Holstein Musik Festival - hier wird der Percussionist im Juli und August 17 Konzerte spielen - zur nächsten Probe. Im Gepäck hat Martin Grubinger ein richtig cooles Musikvideo. Mit dabei in der neuen Ausgabe des Musikmagazins: der Dirigent Philippe Jordan, Gerhard Polt und die Gebrüder Well sowie das Duo BartolomeyBittmann.

Matthias Bartolomey & Klemens Bittmann

Klemens Bittmann (li.) und Matthias Bartolomey (re.)

Cello, Geige und Mandola - Instrumente, bei denen man zunächst an die klassische Musiktradition denkt. Matthias Bartolomey (Cello) und Klemens Bittmann (Geige und Mandola) brechen mit ihrem Mix aus Klassik, Jazz und Pop aus dieser Tradition aus. Und ihre Musik ist voller Temperament, Charme und Witz. Stücke wie "Air B&B" von ihrem Debütalbum "Meridian" entstehen in Jamsessions.

"Ich dachte nur: Bist Du deppert?"

(Klemens Bittmann)

In KlickKlack verraten die beiden Musiker nicht nur, wie man als Jazzgeiger richtig cool ausschaut und was japanische Touristinnen mit ihrem Debütalbum zu tun haben, sondern auch, wie ihr Crossover-Projekt entstand.

Gerhard Polt & die Well-Brüder

Karl, Michael und Christoph Well mit Gerhard Polt

Diese Herren sind einfach Kult - und das nicht nur in Bayern. In ihrem neuen Programm nehmen Kabarettist Gerhard Polt und die Gebrüder Well die katholische Kirche und die freiwillige Feuerwehr aufs Korn.

"Der Mensch ist, Gott sei Dank, das unterhaltsamste, was man sich eigentlich vorstellen kann."

(Gerhard Polt)

Und wer wissen möchte, was er tun muss, um für einen Goldfisch nur sieben Prozent Mehrwertsteuer zu berappen, der sollte dieses geniale, witzige Musikkabarett auf keinen Fall verpassen.

Philippe Jordan

Philippe Jordan

Philippe Jordan zählt zu den am meisten etablierten Dirigenten seiner Generation. Auch Martin Grubinger hatte bereits die Ehre, mit dem Musikdirektor der Opéra National de Paris und neuen Chefdirigenten der Wiener Symphoniker auf dem Konzertpodium zu stehen. Angefangen hat Philippe Jordans Karriere als Sänger in einem Knabenchor. Bis heute ist für ihn das Singen die beste Basis für sein Schaffen - egal ob am Klavier oder am Pult. Klickklack traf Philippe Jordan in Paris und durfte ihm bei der Probenarbeit über die Schulter schauen.

"Die Unvollendete ist die 'Winterreise' unter den Symphonien Schuberts."

(Philippe Jordan)

Es sind unter anderem die Kontrabässe, die in Schuberts Symphonie in h-Moll, D 759, den musikalischen Todeskampf erzählen. Wie der Dirigent mit dem Orchester die wohl bekannteste Kontrabass-Stelle der Musikgeschichte erarbeitet, ist faszinierend und genauso spannend wie das Gespräch über die Kunst des Dirigierens.

Martin Grubinger

Martin Grubinger

Martin Grubinger zeigt nicht nur Ausschnitte aus seinem neuen Musikvideo mit "The Percussive Planet", er gibt auch einen kleinen Vorgeschmack auf Deutschlands größtes Musikfestival, das Schleswig-Holstein Musik Festival (shmf). Der Schlagzeuger ist heuer Artist in Residence und hat ein Programm vor sich, das es in sich hat!

"Das wird eine ziemlich abgefahrene G'schicht!"

(Martin Grubinger)

KlickKlack zum Klicken

Sendungshinweis: Die nächste KlickKlack-Ausgabe mit Sol Gabetta sehen Sie am 12. März um 23.25 Uhr im Bayerischen Fernsehen.