4

Grauhörnchen und Eichhörnchen Schwergewicht gegen Leichtgewicht?

Sie sind fast doppelt so groß wie ihre europäischen Verwandten, doch das ist nicht der einzige Grund, weshalb die amerikanischen Grauhörnchen die einheimischen Eichhörnchen an den Rand drängen. Was macht sie so erfolgreich?

Stand: 16.10.2020

Es hat keine Puscheln an den Ohren, der Schweif ist nicht ganz so buschig und es ist deutlich robuster gebaut als seine europäischen Artgenossen: das amerikanische Eichhörnchen. Ende des 19. Jahrhunderts brachten Amerikareisende das Tier nach Europa. Sehr zum Leidwesen der europäischen Eichhörnchen - denn dort, wo die amerikanischen Artgenossen auftauchen, wird es eng für die Einheimischen. Vor allem in England, Irland und Italien haben die Grauhörnchen die Eichhörnchen beinahe verdrängt.

Gründe dafür gibt es viele: Offenbar ist die zierliche, europäische Gattung anfälliger für diverse Krankheiten. So haben die amerikanischen Hörnchen ein Pockenvirus eingeschleppt, dass ihnen selbt nicht viel ausmacht, für die meisten einheimischen Eichhörnchen aber tödlich ist. Auch Würmer setzen der heimischen Spezies stärker zu als der Amerikanischen. Infiziert sich ein heimisches Eichhörnchen damit, wird es ruhiger, zieht sich stärker zurück und sucht weniger Nahrung. Dagegen verkraftet ein Grauhörnchen die Infektion viel besser. Das hat die Wissenschaftlerin Fancesca Santicchia von der Universität Insubrien, Lombardei, festgestellt.

Grauhörnchen: Allein ihre Anwesenheit verursacht Stress

Europäische Eichhörnchen sind Einzelgänger und haben einen sensibleren Magen als die amerikanischen Grauhörnchen.

Laut ihrer im Journal of Animal Ecology veröffentlichten Studie, fühlen sich die heimischen Eichhörnchen schon allein von der Anwesenheit der amerikanischen Grauhörnchen gestresst. Die Stresshormone im Blut und die dauerhafte Anspannung würde zu einer Schwächung der Abwehrkräfte führen, so die Forscherin. Infektionen hätten daher leichteres Spiel mit bei den roten Artgenossen.

Weitere Vorteile: ein robuster Magen und ein sozialeres Wesen

Zum kräftigen Konstitution kommt bei den Grauhörnchen auch noch ein robusterer Magen hinzu, so Dr. Luc Wauters, ebenfalls von der Universität Insubrien. Bei der Untersuchung von Kot hat sich herausgestellt, dass amerikanische Hörnchen über bestimmte Enzyme verfügen, die ihnen helfen, Eicheln besser zu verdauen.

"Dieses Jahr gibt es viele Eicheln, diese sind aber bis zum einem gewissen Grad giftig für die europäischen Eichhörnchen, die sich nicht so gut verdauen können. Für die Grauen sind sie perfektes Futter, das ist ein Riesenvorteil gerade in Laubwäldern in Großbritannien, aber auch hier in Italien."

Dr. Luc Wauters, Wissenschaftler an der Universität Insubrien, Lombardei

Außerdem verfügen Grauhörnchen offenbar über eine forschere Persönlichkeit als europäische Eichhörnchen. Das hat ein Experiment gezeigt, für das Dr. Luc Wauters ein Exemplar der jeweiligen Spezies vor einen Spiegel gesetzt hat. Während das amerikanische Eichhörnchen versucht, das Tier im Spiegelbild zu umarmen, zieht sich das Europäische zurück.

"Grauhörnchen sind viel sozialer als die Europäischen. Sie leben in Familiengruppen, wenn das Weibchen Kinder bekommt, bleiben die Jungen für eine lange Zeit im gleichen Territorium und so gelingt es den Grauhörnchen in einer Dichte zu leben, die zehnmal so groß ist wie die der Europäischen, die reine Einzelgänger sind."

Dr. Luc Wauters, Wissenschaftler an der Universität Insubrien, Lombardei

Manche Restaurants servieren Eichhörnchen Pastete

Die Ausbreitung der Grauhörnchen ist der EU ein Dorn im Auge. Gerade in Großbritannien wird immer wieder versucht, die Grauhörnchen zu töten und die Europäischen wiedereinzuführen. Dabei ist man nicht zimperlich: So steht in manchen Restaurants Squirrel Pie, also Eichhörnchen Pastete, auf der Speiskarte. Doch die Chancen, die amerikanische Spezies zurückzudrängen, sind gering, denn sie kehren immer wieder zurück. Darüber hinaus haben die grauen Nager auch viele Befürworter: Vor zwei Jahren unterzeichneten mehr als 300.000 Menschen eine Petition, um das Töten der Grauhörnchen zu stoppen.

  • Eichhörnchen gegen Grauhörnchen. Gut zu wissen, 23.10.2020 um 16:15 Uhr, ARD-alpha
  • Grauhörnchen - Warum sie Europas Eichhörnchen verdrängen können. IQ - Wissenschaft und Forschung, 16.10.2020 um 18:05 Uhr, Bayern 2

4