1

So funktioniert's Vom Problem über die Simulation zur Lösung

Stand: 05.10.2017

Um ein reales Ereignis - etwa die Verteilung des Gießwassers im Erdboden - zu simulieren, müssen zunächst alle Einflussfaktoren bestimmt und zueinander in Beziehung gesetzt werden. Die daraus entstehenden mathematischen Formeln werden in computergerechte Rechenschritte (Algorithmen) übersetzt, die die Grundlage zur Programmierung einer Simulation des Ereignisses am Computer bilden. Die Ergebnisse - zunächst ja nur Werte - werden in Grafiken oder Animationen anschaulich gemacht, müssen aber noch mit der Wirklichkeit abgeglichen werden, bevor sie in den Arbeitsprozess einfließen können.

Diagramm: Ablauf der numerischen Simulation | Bild: BR

1