9

Literaturnobelpreis 2020 Literaturnobelpreis geht an die US-Amerikanerin Louise Glück

Er gilt als einer der umstrittensten unter den Nobelpreisen: der Preis für Literatur. Schon oft gab es eine große Überraschung bei der Nominierung. So auch dieses Jahr: Die Preisträgerin Louise Glück galt nicht als Favoritin.

Stand: 08.10.2020 | Archiv

Louise Glück | Bild: Robin Marchant/Getty Images/AFP/PA

Eine Frau demonstriert gegen die Vergabe des Literaturnobelpreises 2019 an Peter Handke  | Bild: Steffen Trumpf/dpa zum Artikel Literaturnobelpreis 2020 Kann der Nobelpreis für Literatur sein Renommee zurückgewinnen?

Wer bekommt den Nobelpreis für Literatur 2020? Eine wichtige Frage, aber genauso intensiv wird seit Jahrzehnten darüber debattiert, wer ihn eigentlich verdient hätte. Und gingen die Reformen in der Schwedischen Akademie weit genug? [mehr]

Louise Glück ist eine Essayistin und Lyrikerin aus den USA. Dort ist sie auch ein großer Name und bekam renommierte Auszeichnungen für ihr Werk, darunter den Pulitzer-Preis (1993) und den National Book Award (2014). Bei uns ist Glück nicht so bekannt und galt auch nicht als Favoritin für den diesjährigen Literaturnobelpreis. Ausgezeichnet wird die 77-jährige "für ihre unverkennbare poetische Stimme", mit der sie "mit strenger Schönheit die individuelle Existenz universell" mache.

Leise Töne, klare Worte, starke Gefühle - in knappen Poemen oder epischer Breite: Der Nobelpreis für Literatur ist neben dem Friedensnobelpreis derjenige, der das meiste öffentliche Interesse gewinnt.

Wie die Preisträger ausgewählt werden

Tweet-Vorschau - es werden keine Daten von Twitter geladen.

The Nobel Prize 08.10.2020 | 08:13 Uhr Today is the announcement of the 2020 #NobelPrize in Literature. Ahead of the announcement watch our exclusive Q&A with Anders Olsson of the Swedish Academy, who helps to award the Literature Prize. https://t.co/R4dKjCB2uF

Today is the announcement of the 2020 #NobelPrize in Literature.
Ahead of the announcement watch our exclusive Q&A with Anders Olsson of the Swedish Academy, who helps to award the Literature Prize. https://t.co/R4dKjCB2uF | Bild: NobelPrize (via Twitter)

Deutschsprachige Literaturnobelpreisträger

Jüngste Literaturnobelpreise

2019: Peter Handke
2018: Olga Tokarczuk (nachträglich 2019 verliehen)
2017: Kazuo Ishiguro
2016: Bob Dylan
2015: Swetlana Alexijewitsch
2014: Patrick Modiano
2013: Alice Munro
2012: Mo Yan
2011: Tomas Tranströmer
2010: Mario Vargas Llosa
2009: Herta Müller
2008: J.M.G. Le Clézio
2007: Doris Lessing
2006: Orhan Pamuk
2005: Harold Pinter
2004: Elfriede Jelinek
2003: J.M. Coetzee
2002: Imre Kertész
2001: V.S. Naipaul
2000: Gao Xingjian
1999: Günter Grass
1998: José Saramago

Anders als die Wissenschafts-Nobelpreise, die jeweils für eine einzelne herausragende Leistung verliehten werden, zeichnet der Literaturnobelpreis das gesamte Werk eines Schriftstellers aus. Die Auswahl dürfte der 18-köpfigen Jury nicht ganz leicht fallen. Alfred Nobels Maßgabe, der Preis solle an ein "in idealer Weise herausragendes Werk" verliehen werden, lässt einigen Deutungsspielraum.

Dennoch gilt der Literatur-Preis als der bedeutendste unter allen Nobelpreisen. Und: Kaum ein Preisträger musste ihn mit jemand anderem teilen. Viermal jedoch gab es zwei Preisträger: 1904, 1917, 1966 und 1974.


9