3

Die ruhige Stimme an jedem Abend Griechenlands Infektiologe Sotiris Tsiodras

"Kalispera sas." Wenn diese Stimme jeden Abend um Punkt 18.00 Uhr im griechischen Fernsehen leise einen "Guten Abend" wünscht, dann ermahnen Eltern ihre Kinder: Seid ruhig! Doktor Tsiodras ist im Fernsehen.

Von: Thomas Bormann

Stand: 08.05.2020 01:00 Uhr

Es ist Abend für Abend das gleiche Ritual: Sotiris Tsiodras liest mit monotoner Stimme die aktuellen Corona-Ansteckungszahlen vor. Die Zahlen sind niedrig, denn Griechenland hat die Pandemie gut unter Kontrolle - und das ist ihm, dem Virologen Sotiris Tsiodras zu verdanken.

Frühzeitige Reaktion in Griechenland

Tsiodras ist 55 Jahre alt, Familienvater mit sieben Kindern und Corona-Sonderberater der griechischen Regierung. Als Ende Februar die erste Griechin positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ließ die Regierung auf Tsiodras‘ Rat sofort alle Karnevals-Umzüge verbieten. Viele fanden das damals übertrieben, auch die Ausgangssperre. Aber Sotiris Tsiodras setzte sich durch. Mit ruhiger Stimme warnte er, es gehe schlicht darum, Menschenleben zu retten. Rückblickend sagt er:

"So haben wir das Schlimmste verhindert, wenngleich auch wir Ängste durchlebt und Opfer zu beklagen haben."

Sotiris Tsiodora

Auch wenn die Zahl der Coronavirus-Toten in Griechenland sehr niedrig ist: Für Sotiris Tsiodras ist jeder einzelne Tote einer zuviel. So mahnt er die Griechen, vorsichtig zu bleiben und warnt davor, das Land schon in diesem Sommer für Touristen zu öffnen.


3