42

Tiere im Winter Wann Igel wirklich Hilfe brauchen

Im Winter sammeln viele Menschen jeden Igel auf, der ihnen über den Weg läuft. Das sollten sie nicht tun, warnen Experten. So helfen Sie Igeln am besten.

Stand: 12.02.2021

Die meisten Igel brauchen keine Winterhilfe. Ein augenscheinlich großer, kräftiger, rundlicher Igel freut sich, wenn Sie ihm im Winter Unterschlupf und ein Schälchen Wasser anbieten. Einen solchen Igel sollten Sie nicht füttern, sonst würden Sie nur seinen Winterschlaf hinauszögern.
Geben Sie einem Igel bloß keine Milch! Igel vertragen keine Milch, sie bekommen davon Durchfall. Gerade, wenn sie kränkeln, könnte Milch tödlich für sie sein.

Igel bei Frost, Schnee, Krankheit und Schwäche

Stutzig werden sollten Sie, wenn ein Igel bei Dauerfrost oder geschlossener Schneedecke tagsüber draußen unterwegs ist. Vielleicht haben ihn vorherige milde Temperaturen zu früh aus dem Winterschlaf gerissen. Vielleicht handelt es sich dabei aber auch um ein krankes oder schwaches Alttier. Doch auch Jungtiere, die ihr Winterschlafgewicht von 500 bis 600 Gramm noch nicht erreicht haben, sind stark gefährdet. Beobachten Sie den Igel eine Weile, ohne ihn zu stören oder anzufassen.

Der LBV weist ausdrücklich darauf hin, dass "NUR verletzte, kranke, mit Parasiten befallene, unterernährte Igel und verwaiste Igelkinder" Ihre Hilfe benötigen. "Für alle anderen gilt: Igel sind Wildtiere und kommen im Freien wunderbar zurecht."

Wann brauchen Igel wirklich Hilfe?

Vor allem, wenn die Tagestemperaturen schon dauerhaft unter sechs Grad liegen, sollten Sie einen genaueren Blick auf das umherstreifende Tier werfen: Verletzte oder kranke Igel erkennt man daran, dass sie tagsüber herumliegen, mager sind und sich apathisch verhalten. Oft wirkt ihr Körper eingefallen und birnenförmig. "Problemigel" haben deutlich weniger als 600 Gramm Gewicht. Wenn der Igel hustet, ist das ein Hinweis auf Befall mit Parasiten. Auch kleine, verwaiste Igelsäuglinge sind ein Alarmzeichen.

Igel im Winter gefunden? Tierarzt oder Tierheim kontaktieren!

In diesen Fällen sollten Sie eingreifen und das Tier zum Tierarzt oder ins Tierheim bringen. Manche Tierheime haben eine eigens eingerichtete Igelstation. Fassen Sie Igel aber bitte nie ohne Handschuhe oder ein Tuch an.

Igel nach Absprache mit Tierarzt im Keller überwintern

Tipp: Futter für Igel

Igel mögen gerne, was Katzen schmeckt, zum Beispiel Katzenfutter. Auch Thunfisch, ein hartgekochtes Ei oder Hackfleisch mit Haferflocken sind gut für Igel. ABER: KEINE MILCH!

Wenn der Tierarzt das für sinnvoll hält, Sie beraten hat und Sie eine Überwinterung daheim planen: Eine Kiste mit Holzwolle und Laub an einem kühlen, dunklen Ort ist gut geeignet. Ist der Igel sehr geschwächt, können Sie ihm mit einer Einwegspritze (natürlich ohne Nadel!) warmes Wasser, Fenchel- oder Kamillentee ins Maul tröpfeln. Ein pflegebedürftiger Igel braucht viel Eiweiß und Fett: Katzenfutter zum Beispiel gibt dem Igel seine Kraft zurück. Für eine ausgewogene Ernährung brauchen Igel auch genügend Ballaststoffe, dafür sorgen zum Beispiel untergemischte Haferflocken. Achten Sie darauf, dass stets genügend frisches Wasser zum Trinken für ihn bereitsteht, am besten in einem flachen, kippsicheren Schälchen.

Igel gehören im Frühjahr ins Freie zurück

Im Frühjahr sollten die Tiere so schnell wie möglich in die Freiheit entlassen werden, wenn sie fressen und munter sind. Einsperren oder einzäunen ist nicht im Sinne des Tierschutzes.

Schaffen Sie unberührte und bewusst unordentliche Ecken in Ihrem Garten und gewähren Sie so den stacheligen Gesellen Unterschlupf.

Echte Igel-Hilfe: ein Igel-Paradies im Garten

Wer einem Igel wirklich helfen will, lässt seinen Garten möglichst naturnah. Laubhaufen im Garten sind ideal: Igel verkriechen sich darin und verbringen den Winter unter der schützenden Laubschicht. Gerne angenommen wird auch ein einfacher, trockener Verschlag. Darin baut sich der Igel sein Nest. Man kann ihm dafür ausreichend trockenes Heu und Laub zur Verfügung stellen. Wichtig ist, dass die Igel-Behausung innen nicht feucht wird und schimmelt.


42