2

Der Tiernotruf Helfer in der Not

Seit November 2000 sind die roten Einsatzwagen der gemeinnützigen "Tierrettung München e.V." in München und Umgebung unterwegs. An Board: Tierärzte mit tiermedizinischer Notfallausrüstung.

Stand: 16.07.2019

Tiernotruf im Einsatz | Bild: picture-alliance/dpa

Ob Katze, Eichhörnchen oder Igel - die Tierrettung hilft jedem Tier in Not. Die gemeinnützige Einrichtung wurde im Jahr 2000 gegründet. 50 Prozent der Einsätze gilt Wildtieren wie Vögeln, Igeln und Eichhörnchen. Bei Haustierbesitzern rücken Tierretter vor allem abends und am Wochenende aus, wenn die Arztpraxen geschlossen sind. Werktags rufen meist Tierhalter an, die ihr krankes Tier nicht selbst zum Arzt bringen können oder deren Haustier nicht transportiert werden kann.

Wie beim Tierarzt

Hilft die Tierrettung einem Haustier, muss der Tierhalter den Einsatz gemäß der normalen Gebührenordnung für Tierärzte bezahlen. Bei Fund- oder Wildtieren übernimmt die Tierrettung München die Behandlungskosten. Der Verein finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und einen Zuschuss der "aktion tier - menschen für tiere e.V.".

Was können Nicht-Münchner im Notfall tun?

Eigene Notrufnummern für Tierrettungsdienste gibt es eher selten. Doch viele Rettungsleitstellen von Polizei und Feuerwehr kennen die Telefonnummern ortsansässiger Tierretter oder Tierkliniken. Fragen Sie auch Ihren Tierarzt nach Adressen.

Links:

Tierrettung München e.V.

Notruf: 01805 / 84 37 73
(0,14 Euro/Min. bei Anrufen aus dem dt. Festnetz. Mobilfunktarife max. 42 ct/Min.)

aktion tier - menschen für tiere e.V.

Telefon.: 089 / 32 66 98 10


2