Was ich noch zu Corona sagen wollte

Forscher geben Antworten Was ich noch zu Corona sagen wollte

In kurzen, selbst gedrehten Videoclips erklären Forscher aus den unterschiedlichsten Fachgebieten ihre aktuellen Erkenntnisse zu Corona. Sie analysieren die gesellschaftlichen und psychologischen Auswirkungen bis hin zu ersten ökonomischen Perspektiven.

Die neueste Folge:

Alle Videos von A - Z

Alena Buyx | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Alena Buyx Solidarität ist endlich

Wir haben gemeinsam Ziele erreicht, jetzt dürfen wir den solidarischen Bogen nicht überspannen, sagt die Medizinethikerin von der Technischen Universität München über den Lockdown und die Lockerungen. [mehr]

Eugenia da Conceicao-Heldt mit einem Mundschutz und der Frage: Bringt uns die Corona-Pandemie eine neue Weltordnung? | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Eugenia da Conceicao-Heldt Neue Weltordnung

China wird gestärkt aus der Corona-Krise kommen, bei der Europäischen Union ist das noch ungewiss, sagt die Rektorin der Hochschule für Politik an der Technischen Universität München. [mehr]

Dr. Christian Dudel, Max-Planck-Institut für Demografische Forschung, Rostock | Bild: BR zum Video Christian Dudel Wir brauchen mehr Daten

Forscher wie Christian Dudel vom Max-Planck-Institut für Demografische Forschung in Rostock wünschen sich schnelle Informationen über Infektionen und Sterbefälle. [mehr]

Simon Fuchs | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Simon Wolfgang Fuchs Rote Zone Teheran

Am Anfang war das Chaos, inzwischen bekommt die Iranische Regierung Zustimmung für ihre Corona-Politik, sagt der Freiburger Islamwissenschaftler und Mitglied der Jungen Akademie. Das Machtgefüge in der Region wird sich aber ändern. [mehr]

Philipp Kanske ist Psychologe und Neurowissenschaftler an der TU Dresden und Sprecher der Jungen Akademie | Bild: BR zum Video Philipp Kanske Einsamkeit verkürzt Leben

Wir müssen Kontakte pflegen, sagt Philipp Kanske, Psychologe und Neurowissenschaftler von der TU Dresden und Sprecher der Jungen Akademie, notfalls eben mit Maske oder digitalen Hilfsmitteln. [mehr]

Prof. Olaf Köller, Bildungsforscher und Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel | Bild: BR zum Video Olaf Köller Politiker machen zu viel Angst

Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben - dazu gehört auch, die Schulen zu öffnen, sagt der Bildungsforscher und Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften. [mehr]

Prof. Dr. Helmut Küchenhoff, Statistiker LMU München | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Helmut Küchenhoff Zahlen werden falsch interpretiert

Die Gesamtzahl der Infizierten zum Beispiel ist nicht aussagekräftig, warnt der Statistiker von der Ludwig-Maximilians-Universität München, und Forscher müssen Unsicherheiten und Grenzen ihrer Analysen kommunizieren. [mehr]

Stephan Lessenich mit Mundschutz zur Frage warum wir auf Fernreisen verzichten sollen. | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Stephan Lessenich Verzicht auf die Fernreise

Wir sollten die Corona Krise als Chance nutzen, um zu diskutieren, was wir wirklich brauchen und worauf wir verzichten können, sagt der Soziologe von der Ludwig-Maximilians-Universität München. [mehr]

Prof. Dr. Georg Marckmann, Leiter des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der LMU München. | Bild: BR zum Video Georg Marckmann Wir können alle behandeln

Unser Gesundheitssystem muss für die nächste Pandemie aber noch besser gerüstet sein, sagt Georg Marckmann, Leiter des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der LMU München. [mehr]

Prof. Dr. Christoph Neuberger | Bild: BR zum Video Christoph Neuberger Wissenschaft tickt anders als Politik

Forscher suchen nach Wahrheit, Politiker wollen Wahlen gewinnen, Medien brauchen Aufmerksamkeit - das schafft Konflikte, sagt der Kommunikationswissenschaftler an der Freien Universität Berlin [mehr]

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin | Bild: BR zum Video Julian Nida-Rümelin Stresstest für die Demokratie

Die Corona-Krise kann die Demokratie stärken, wenn wir Debatten zulassen und Grundrechte garantiert bleiben, sagt Julian Nida-Rümelin, Philosoph an der Ludwig-Maximilians Universität und Mitglied des Ethikrats. [mehr]

Prof. Dr. Markus Paulus, Entwicklungspsychologe, LMU München | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Markus Paulus Wir sind von Natur aus sozial

Vor allem kleine Kinder verstehen nicht, warum sie ihre Freunde nicht mehr sehen dürfen, sagt der Entwicklungspsychologe Markus Paulus von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Dort läuft zur Zeit eine Studie zu Eltern und Kindern, mitmachen unter: https://www.psy.lmu.de/epp/forschung/coronakrise/index.html [mehr]

Prof. Dr. Ortwin Renn, Soziologe, Direktor IASS Potsdam | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Ortwin Renn Zu viel Effizienz, zu wenig Resilienz

Wir müssen unser Wirtschafts- und Gesundheitssystem hinterfragen und nachhaltiger werden, sagt der Soziologe und Direktor des IASS Potsdam, Ortwin Renn. [mehr]

Prof. Dr. Deborah Schanz, Steuerwissenschaftlerin, LMU München | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Deborah Schanz Steuern in der Krise ändern!

Unternehmen würde es helfen, aktuelle Verluste mit Gewinnen zu verrechnen, schlägt die Betriebswirtin und Steuerexpertin von der Ludwig-Maximilians-Universität München vor. [mehr]

Matthias Sutter zur Corona-Pandemie mit einem Mundschutz und warum wir jetzt Geduld brauchen. | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Matthias Sutter Wir müssen geduldig sein

Der Lockdown beschränkt uns jetzt, damit wir später ohne Virus leben können, sagt der Verhaltensökonom Matthias Sutter vom Max-Planck-Institut für die Erforschung von Gemeinschaftsgütern und Autor des Buches "Die Entdeckung der Geduld". [mehr]