1

FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Amelie Melli Beese wird die erste deutsche Pilotin

Amelie Melli Beese wird 1911 die erste Pilotin Deutschlands. Nur durch ihre Hartnäckigkeit erreicht sie, was Frauen damals verwehrt blieb: Fliegen lernen. Die Fliegerei ist nicht nur ihre Leidenschaft - sie wird ihr auch zum Verhängnis.

Stand: 21.07.2021

Amelie Melli Beese ist 1911 die erste Pilotin Deutschlands. Fliegen ist ihre Leidenschaft - und wird ihr zum Verhängnis. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo/Bearbeitung: BR

Als Amelie Hedwig Beese (1886 bis 1925), genannt Melli, in der Zeitung von den ersten motorisierten Flugversuchen der Gebrüder Wright liest, ist sie fasziniert und erkennt: "Fliegen. Ich wollte fliegen lernen. Das war aber auch alles, von dem ich wusste, dass ich es wollte."

Melli Beese kämpft gegen Vorurteile

Also besucht sie 1910 am Technikum in Dresden Gastvorlesungen in Flugzeugmechanik und -technik, Mathematik und Schiffsbau. Bei den Albatros-Werken bewirbt sie sich als Flugschülerin, wird aber "mangels Erfahrung mit weiblichen Schülern" abgelehnt. Dass Frauen "ungeeignet" zum Fliegen seien, finden seinerzeit viele Fluglehrer. Doch Melli Beese bleibt hartnäckig und findet nach mehreren Absagen schließlich eine Flugschule, die sich 1910 bereit erklärt, sie zur Pilotin auszubilden.

Melli Beese startet das Fliegen 1910 - und stürzt folgenschwer ab

Der Pilot der Ad Astra Fluggesellschaft und Luftfahrtpionier Robert Thelen wird ihr erster Fluglehrer. Doch schon bei ihrem zweiten Übungsflug im Dezember 1910 setzt der Flugzeugmotor aus und Melli Beese stürzt aus 20 Metern Höhe ab. Sie bricht sich dabei den Knöchel und bekommt gegen die Schmerzen Morphin. Eine lebenslange Sucht beginnt. Für ihren Fluglehrer ist die Bruchlandung der Beweis dafür, dass Frauen in Flugzeugen nichts verloren haben. Er weigert sich, sie weiter zu unterrichten.

Melli Beese startet 1911 bei den Rumpler-Werken und wird sabotiert

Alle Porträts

Amelie Melli Beese ist 1911 die erste Pilotin Deutschlands. Fliegen ist ihre Leidenschaft - und wird ihr zum Verhängnis. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo/Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Amelie Melli Beese wird die erste deutsche Pilotin


Gertrude Ederle durchschwimmt 1926 als erste Frau den Ärmelkanal. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Scherl/Süddeutsche Zeitung Photo/Bearbeitung:BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Gertrude Ederle bezwingt den Ärmelkanal


Mary Wortley Montagu bringt im frühen 18. Jahrhundert die Pockenimpfung nach Europa. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Heritage Images/Fine Art Images zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Mary Wortley Montagu bringt die Pockenimpfung nach Europa


Junko Tabei war die erste Frau auf dem Gipfel des Mount Everest. Am 16. Mai 1975 bezwang sie ihn - obwohl sie zuvor von einer Lawine begraben worden war. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Junko Tabei besteigt als erste Frau den Mount Everest


Die Universalgelehrte Anna Maria van Schurmann kämpfte im Barock für Gleichberechtigung. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images/Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Anna Maria van Schurmann erkämpft Gleichberechtigung


Maria von Linden war Zoologin und eine Pionierin der Frauenbildung: Sie war die erste Abiturientin und Studentin in Württemberg. Außerdem die erste Frau mit naturwissenschaftlichem Doktortitel und erste Professorin in Deutschland. Damit wurde sie zum Vorbild vieler Frauen. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Maria von Linden wird die erste Professorin Deutschlands


Clärenore Stinnes fuhr als erster Mensch überhaupt von 1927 bis 1929 mit dem Auto um die Welt. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: pa/dpa/RealFiction Filmverleih; Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Clärenore Stinnes fährt als Erste mit dem Auto um die Welt


Die Astronomin Caroline Herschel. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Mary Evans Picture Library/ Bildbearbeiung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Caroline Herschel erforscht den Sternenhimmel


Sofja Kowaleskaja aus Russland war die erste Mathematik-Professorin der Welt. Eine Frau, die Geschichte schrieb. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Itar-Tass/Bearbeitung: BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Sofja Kowaleskaja wird erste Mathematik-Professorin


Die Physikerin Lise Meitner hat zusammen mit Otto Hahn die Kernspaltung entdeckt. Den Nobelpreis dafür bekam jedoch Otto Hahn allein. Hier im Gespräch mit Otto Hahn - im Juni 1962 bei der Nobelpreisträgertagung in Lindau. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Rauchwetter/BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Kernphysikerin Lise Meitner wird um den Nobelpreis gebracht


Software-Pionierin Stephanie Shirley. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Stephanie Shirley/BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Stephanie Shirley wird Softwarepionierin ohne eigenen Computer


Nellie Bly, Weltreisende und Pionierin des Investigativjournalismus. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture-alliance/dpa/Costa/Leemage zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Nellie Bly begründet den investigativen Journalismus


Maria Reiche, die Retterin der Nazca-Linien in Peru. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: Ana Maria Cogorno / Maria Reiche Archive of the Association / Bearbeitung BR zum Artikel FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Maria Reiche rettet die Nazca-Linien in Peru


Emily Warren Roebling vollendete wahrscheinlich als erste Bauingenieurin der Welt die berühmte Brooklyn Bridge in New York City. Weitere Porträts gibt's bei FrauenGeschichte - online und im Instagram-Kanal. | Bild: picture alliance/akg | Bearbeitung: BR zum Audio mit Informationen FrauenGeschichte - Frauen schreiben Geschichte Emily Warren Roebling vollendet die Brooklyn Bridge




Von diesem Rückschlag lässt sich Melli Beese aber nicht entmutigen. Sie sucht sich eine neue Flugschule und unterschreibt 1911 einen Schulungsvertrag bei den Rumpler-Werken. Doch auch hier bekommt sie als Frau, die in eine bis dato Männerdomäne eindringt, die frauenfeindlichen Vorurteile und die Missgunst des Fluglehrers und der anderen Flugschüler zu spüren: Oft genug darf sie gar nicht starten und sogar ihr Flugzeug wird mutwillig sabotiert - Zündkerzen werden gegen verrußte ausgetauscht, das Benzin bis auf einen kleinen Rest abgelassen.

13. September 1911: Zum 25. Geburtstag bekommt Melli Beese ihre Fluglizenz

Melli Beese erfüllt sich den Traum vom Fliegen trotz aller Widrigkeiten: Sie besteht ihre Flugprüfung und bekommt am 13. September 1911 - ihrem 25. Geburtstag - als erste deutsche Frau ihre Flugzeugführerlizenz mit der Nummer 115 ausgehändigt. Kurz darauf stellt sie einen neuen Dauer- und einen Höhenflug-Weltrekord für Frauen auf. Im Jahr 1912 gründet sie ihre eigene Flugschule "Melli Beese" in Berlin-Johannisthal. Außerdem arbeitet sie als Flugzeugkonstrukteurin und meldet mehrere Patente an, zum Beispiel für ein zerlegbares Flugzeug, ein Leichtflugzeug und ein Wasserflugzeug.

Melli Beese heiratet einen Franzosen und wird zur Staatsfeindin

1913 heiratet sie den französischen Piloten Charles Boutard und nimmt die französische Staatsbürgerschaft an. Doch damit gilt sie im Ersten Weltkrieg plötzlich als Staatsfeindin und ist zahlreichen Repressalien ausgesetzt: Ihr wird die Lehr- und Geschäftserlaubnis entzogen, die Flugschule und -fabrik werden beschlagnahmt und die Flugzeuge für Kriegszwecke eingesetzt. Ihr Mann wird interniert und auch Melli Beese wird unter Arrest gestellt.

Nach erneutem Flugzeugabsturz zerbricht die Welt von Melli Beese

Nach dem Krieg ist das Ehepaar finanziell ruiniert. Der Bau und Betrieb von Flugzeugen ist in Deutschland nach dem Versailler Vertrag von 1919 verboten. Das Fliegen geben die beiden trotzdem nicht auf und planen einen Flug um die Welt - zu dem es nie kommen wird: Als Melli Beese 1925 ihre Flugprüfung erneut ablegen muss, weil ihre Pilotenlizenz abgelaufen ist, stürzt sie ab, überlebt aber unverletzt. Doch danach zerbricht ihre Ehe, Melli Beese leidet an Depressionen und ist abhängig von Morphium. Am 21. Dezember 1925 nimmt sich die einst so mutige und kämpferische Flugpionierin mit 39 Jahren das Leben. Zuvor soll sie die Worte "Fliegen ist notwendig, Leben nicht!" niedergeschrieben haben.

Melli Beese auf einen Blick

  • 1886: Geboren am 13. September in Laubegast bei Dresden.
  • 1906 - 1909: Melli Beese studiert Bildhauerei an der Königlichen Akademie der freien Künste in Stockholm.
  • 1910: Gasthörerin am Technikum Dresden. Sie besucht Vorlesungen in Flugzeugmechanik und -technik, Mathematik und Schiffsbau.
  • 1910: Erfolglose Bewerbung bei mehreren Flugschulen, bis sie bei der Ad Astra Fluggesellschaft ihren ersten Schulungsvertrag unterschreibt.
  • 1910: Am 12. Dezember Absturz beim Übungsflug.
  • 1911: Schulungsvertrag bei den Rumpler-Werken.
  • 1911: Flugprüfung und Aushändigung der Flugzeugführerlizenz am 13. September. Kurz darauf stellt sie einen neuen Dauer- und einen Höhenflug-Weltrekord für Frauen auf.
  • 1912: Gründung der "Flugschule Melli Beese GmbH" in Berlin-Johannisthal.
  • 1912 - 1914: Anmeldung mehrerer Patente für unterschiedliche Flugzeugtypen.
  • 1913: Melli Beese heiratet den Franzosen Charles Boutard.
  • 1914: Im Ersten Weltkrieg Entzug der Lehr- und Geschäftserlaubnis, Schließung von Fabrik und Flugschule, Beschlagnahmung der Flugzeuge, Internierung.
  • 1925: Absturz beim Versuch, die Pilotenlizenz zu erneuern.
  • 1925: Melli Beese nimmt sich am 21. Dezember das Leben.

"FrauenGeschichte" auf Instagram

Viel zu oft standen Frauen, die Großes geleistet haben, im Schatten der Männer. Der BR-Instagram-Kanal "FrauenGeschichte" zeigt die weibliche Perspektive auf die Vergangenheit.


1