Unternehmen - rundfunkrat


7

BR-Rundfunkrat Werner Rabe als Sportchef bestätigt

Werner Rabe ist in seiner Funktion als Leiter des Programmbereichs Sport und Freizeit in der Informationsdirektion des Bayerischen Rundfunks bestätigt worden. Der BR-Rundfunkrat stimmte in seiner Sitzung vom 16.10.2014 in Nürnberg einer Berufungsverlängerung bis längstens zum 30.06.2015 (Eintritt in den Ruhestand) zu.

Stand: 16.10.2014

Werner Rabe | Bild: Sammy Minkoff

Der erfahrene Print-, Hörfunk- und Fernsehjournalist leitet seit 1. Oktober 1999 erfolgreich den Programmbereich Sport und Freizeit im Fernsehen sowie, seit 1. Mai 2004, die Sportredaktion Hörfunk.

In dieser Funktion verantwortete er unter anderem zahlreiche Sportberichterstattungen mit eindrucksvollen Außenübertragungen im In- und Ausland, wie zuletzt als ARD-Teamchef bei den Olympischen Winterspielen und den Paralympics in Sotchi, die mit mehreren Hundert Stunden Berichterstattung in Hörfunk und TV abgedeckt wurden. Im Olympia- und WM-Jahr 2014 wurde die ARD-Sportredaktion auch als beste Sportredaktion im deutschen Fernsehen mit dem "Sport-Bild-Award" ausgezeichnet.

Besonders eingesetzt hat sich Rabe auch für Sportarten wie Sportschießen oder Rodeln, was ihm mehrere Auszeichnungen einbrachte.

Als weitere Ehrung ist der "Bayerische Sportpreis" zu nennen. Damit wurden Rabe und seine Redaktion 2011 für die Gestaltung und Übertragung der WM-Eröffnungsfeier bei der Alpinen Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen gewürdigt.

Dem Bayerischen Rundfunk gehört Rabe seit 1992 an, davor hatte er verschiedene leitende Tätigkeiten inne - bei Tageszeitungen, dem Sport-Informations-Dienst sid und beim Südwestfunk.


7