Unternehmen - Unser Wert


0

VDRJ Columbus Radiopreis 2020 radioReisen räumen ab

Neulich schrieb eine Hörerin: "Danke für die schönen Reisegeschichten aus nah und fern, die helfen in Corona-Zeiten". Auch der Jury des Columbus Radiopreises gefielen die Trips mit den radioReisen und zeichnete gleich mehrere Stücke aus.

Von: Helen Malich, PB Kultur

Stand: 17.03.2021

Vorspann: VDRJ Radiopreis | Bild: VDRJ

Die Vereinigung Deutscher Radiojournalisten vergibt jährlich den Columbus Radiopreis. Hier werden die schönsten journalistischen Reisebeiträge ausgezeichnet, in den Kategorien "Bestes Radiostück", "Beste Reisereportage", "Bester Podcast" und "Recherche und Hintergrund". Drei der vier Kategorien konnte der BR gewinnen.

Goldener Kolumbus für "Fluch der Karibik" von Felicia Englmann

Ganze vier Wochen wollte Felicia Englmann im Frühjahr 2020 in der Karibik verbringen. Das Programm war bis ins Detail ausgetüftelt: Wanderungen durch den Dschungel, übernachten in einem historischen Holzhaus, die Wasserfälle am Vulkan sehen. Es sollte ihre "Hochzeitsreise" ohne Hochzeit sein, ihr großer Traum vom weißen Sandstrand, dunkelgrünem Regenwald und goldenem Ti-Punch. Stattdessen lag sie krank allein zu Hause im Bett, ohne Essensvorräte und mit der Erkenntnis: auch die beste Planung bringt manchmal nichts. Nachzuhören ist das Stück hier im Podcast der radioReisen ab Minute 04’54.

"Was hören wir? Ein Stück Literatur? Eine Lesung mit intellektueller Untermalung aus Geräuschen, Free-Jazz und karibischem Wohlfühlrhythmus? - Eine Selbstreflektion über das Reisen und das Leben. Der Hörer hat Mitleid mit Felicia und fragt sich gleichzeitig, ob hier das echte Schicksal zugeschlagen hat. Man will wissen, wie es ausgeht und bleibt gebannt bis zum Schluss. 14 spannende, verzweifelte, reflektierende und mitunter auch komische Minuten. Mit Pointe und Moral. Gnadenlos. Und gnadenlos gut gemachtes Radio."

Aus der Begründung der Jury

Silberner Kolumbus für "Belgrad - Bar: Eine Zugfahrt durch Serbien und Montenegro" von Tanja Palamkote

Bei so einer Zugreise ist nicht nur das Reiseziel, sondern die Fahrt an sich schon ein Erlebnis. Tania Palamkote ist mit Freunden unterwegs nach Montenegro. Ihre Route führt sie von Nürnberg über Tschechien, die Slowakei und Ungarn durch Serbien und Montenegro. Die Strecke von Belgrad südlich nach Bar gilt als eine der schönsten Zugstrecken Europas. Bergpanoramen und ein Plausch mit dem Schaffner inklusive. Nachzuhören ist das Stück hier im Podcast der radioReisen ab Minute 02‘20.

"Ist der Weg das Ziel? Man möchte es annehmen nach dem Hören dieser Reportage von Tania Palamkote. (…) Es ist die durchgängig erzählte Reportage einer besonderen Zugfahrt. Betten im Schlafabteil zum Selbstbeziehen, Wolldecke inklusive. Der Speisewagen fährt nicht mehr mit, aber dafür gibt es einen ganz besonderen Ersatz. Es ist ein Salonwagen, indem auch schon Jugoslawiens Ex-Präsident Tito unterwegs gewesen sein soll. Eine großartige Reportage mit einem durchgehenden Ton- und Geräusche-Teppich über eine eigentlich unspektakuläre Reise. Aber wer bitte entscheidet schon, was spektakulär ist?"

Begründung der Jury

Silberner Kolumbus für "Verordnetes Glück in Bhutan? Unterwegs im entlegenen Himalaya-Staat" für Michael Marek und Anja Steinbuch

Auch der Preis in der Kategorie "Recherche und Hintergrund" bleibt sozusagen in der Familie und geht an eine Koproduktion des BR von Bremen Zwei und dem radioFeature: Der Himalaya-Staat Bhutan hat ein Glücks-Ministerium. Seit der Öffnung gegenüber dem Westen hat das Land aber auch ganz irdische Probleme wie Jugendarbeitslosigkeit und eine wachsende Selbstmordrate.
Die Sendung im Podcast

Die diesjährige Preisverleihung des Columbus Radiopreises musste online stattfinden, dabei kamen aber alle Preisträger in einem kurzen Video zu Wort.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

VDRJ Columbus-Preis 2020 Radio-Preis | Bild: VDRJ Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (via YouTube)

VDRJ Columbus-Preis 2020 Radio-Preis


0