Unternehmen - Der BR


3

Historisches Archiv - Fundstücke Folge 23: Joseph Ratzinger und das Nachtstudio

Stand: 15.02.2013

PapstBenedikt XVI. macht in der Sommerresidenz in Castel Gandolfo in Italien einen Spaziergang | Bild: picture-alliance/dpa

Dass Benedikt XVI vor seiner Zeit als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche bzw. Erzbischof von München und Freising lehrte und publizierte, ist bekannt. Dass er in den 1960er und 1970er zahlreiche Sendungen für den Bayerischen Rundfunk schrieb, vielleicht weniger. Im Bestand Nachstudio des Historischen Archivs, der Manuskripte und Schriftwechsel seit 1948 enthält, finden sich einige Zeugnisse seiner Tätigkeit für die Redaktion.

1963 lehrte Professor Dr. Joseph Ratzinger an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, als sich der Nachtstudioleiter (damals Sonderprogramm) des Bayerischen Rundfunks, Leonhard Reinisch, um ein Manuskript zum Thema „Die Antwort der Religionen“ von ihm bemühte.

1963 musste Joseph Ratzinger die Bitte aus Termingründen absagen, wie der sehr ausführliche Brief zeigt. Fünf Jahre später konnte er es sich terminlich wohl besser einrichten, ab 1969 schrieb Joseph Ratzinger unter dem Titel „Christusglaube in dieser Zeit“ bzw. „Jenseits der Erkenntnis“ mehrere Sendungen für das Nachtstudio.


3