Unternehmen - Der BR


56

Rundfunkrat Plenum des Rundfunkrats

Die Mitglieder des Rundfunkrats treten regelmäßig sechs bis sieben Mal pro Jahr zu einer ordentlichen Sitzung zusammen, die grundsätzlich öffentlich ist.

Stand: 16.07.2020 | Archiv

Rundfunkrat-Sitzungssaal mit Sitzungsglocke | Bild: BR/Lisa Hinder

Der Vorsitzende lädt unter Angabe der Tagesordnung zu den Sitzungen ein und leitet die Sitzungen, bei denen der Intendant und die Direktorinnen und Direktoren grundsätzlich anwesend sind.  

Termine der öffentlichen Sitzungen 2020

  • Donnerstag, 13. Februar 2020
  • Donnerstag, 2. April 2020 (abgesagt)
  • Freitag, 29. Mai 2020
  • Donnerstag, 16. Juli 2020
  • Donnerstag, 22. Oktober 2020 (Studio Franken)
  • Donnerstag, 17. Dezember 2020

Berichte aus dem Plenum, Pressemeldungen und Resolutionen 2020

16. Juli

631. Sitzung des BR-Rundfunkrats, Präsenzsitzung im Bayerischen Landtag

Der Rundfunkrat hatte über insgesamt vier Personalia und den Geschäftsbericht 2019 zu entscheiden.

2. April

Der Ältestenrat des BR-Rundfunkrats hat in einer Telefonkonferenz der Geschäftsleitung des BR und insbesondere allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im In- und Ausland höchste Anerkennung und großes Lob für ihr unermüdliches Engagement ausgesprochen.

Solange Präsenzsitzungen des Rundfunkrats nicht möglich sein werden, findet der Austausch innerhalb des Gremiums im Rahmen der üblichen internen Kommunikation digital statt. Dringend erforderliche Beschlüsse können unter den gegebenen Umständen bis zum Sommer verschoben werden. Im Übrigen wird das Gremium auf Basis der weiteren Entwicklungen ad hoc Entscheidungen über das weitere Verfahren treffen.

13. Februar

Der Rundfunkrat hatte über zwei Personalia zu entscheiden. Annette Siebenbürger wurde als Leiterin des Programmbereichs Unterhaltung und Heimat in der Fernsehdirektion wiederberufen. Helwin Lesch wurde als Leiter der Hauptabteilung Verbreitung und Controlling in der Produktions- und Technikdirektion bestätigt.


56