Unternehmen - Menschen


5

Am Ufer der Sehnsucht entlang ... Nachlese Sprech(er)stunde "Wünsche und Träume"

Das Sprecher-Team des BR war am 12. September 2013 mit seiner musikalisch umrahmten „Sprech(er)stunde“ zum Thema "Wünsche und Träume" in der Münchner Kreuzkirche zu Gast – zur Feier des Wunschträume-Netzwerks für Mädchen- und Frauenprojekte, das vor zehn Jahren gegründet wurde.

Von: Julia Cortis und Andreas Dirscherl

Stand: 24.09.2013

Die Sprecherinnen und Sprecher des BR haben sich entschieden, dem Wunschträume-Netzwerk an diesem Abend eine kurzweilige Sprech(er)stunde zum Thema „Wünsche und Träume“ zu schenken. Mit dabei waren neben Moderator Martin Fogt noch sechs Sprecherinnen und Sprecher, teilweise in Doppelrollen - wie Katja Schild, die bezaubernd schön Lieder von Fauré bis Bernstein sang, begleitet vom Organisten und BR-Klassik-Redakteur Matthias Keller.

Leuchtende Fotos in großen Formaten an den eher schmucklosen Wänden in der Schwabinger Kreuzkirche in München. Wer den Kirchenraum betritt, ist überrascht von der Wärme, die er ausstrahlt.
Genau so warm ist die Ausstrahlung der Gründerin des „Wunschträume-Netzwerk für Mädchen- und Frauenprojekte e.V.“ Kathrin Seyfahrt. Der Verein feiert sein zehnjähriges Bestehen: Seitdem bringen Kathrin Seyfahrt und ihre Mitarbeiter Mädchen und Frauen in Burkina Faso, auf der Insel Rodrigues und in Tansania mit Bildungs- und Entwicklungsprojekten auf den Weg zur Selbstbestimmung.

Stadträtin Frau Dr. Ingrid Anker

Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Christian Ude. Stellvertretend überbrachte Stadträtin Frau Dr. Ingrid Anker Grußworte und würdigte im Namen der Stadt die Verdienste des Wunschträume-Netzwerks und speziell die Leistungen von Frau Kathrin Seyfahrt.

Das Projekt "Wend Raabo Schule"

Eindrücklich schilderte Kathrin Seyfahrt die Erfolge, die der Verein seit seiner Gründung 2003 verbuchen konnte. Speziell beschrieb sie das Projekt "Wend Raabo Schule" in Burkina Faso. Als "Wunschträume/Netzwerk für Mädchen- & Frauenprojekte e.V." 2003 begann, diese Schule zu unterstützen, besuchten gerade mal 315 Kinder die Schule. Heute sind es 1.200 Schülerinnen und Schüler plus 58 Kindergartenkinder plus 16 Kinder im kleinen, der Schule angeschlossenen, Waisenhaus.

Wie geht es weiter an "Wend Raabo"? Informationen aus erster Hand von Kathrin Seyfahrt – Laden Sie den Ausblick herunter...

Kathrin Seyfahrt mit Fadumo Korn

In der folgenden Laudatio sprach Fadumo Korn, seit 1979 in München lebende Somalierin, von der Energie und Zähigkeit, die Kathrin Seyfahrt auszeichnen und die sie für ihre Arbeit gut brauchen konnte.

Spenden zugunsten des Wunschträume-Netzwerks

Marianne Lüddeckens überreicht den Sternstunden-Scheck

Die Benefiz-Aktion "Sternstunden" hat das Wunschträume-Netzwerk von Anfang unterstützt. Marianne Lüddeckens von den Sternstunden überreichte an dem Abend feierlich einen Scheck über 45.000 Euro an Frau Seyfahrt.

Der Eintritt der Veranstaltung war wie immer frei, die Mitwirkenden traten ohne Gage auf. Statt dessen baten wir um Spenden für das Wunschträume-Netzwerk zugunsten des Projekts "Wend Raabo Schule".
Wir hoffen, dass wir mit den Einnahmen aus dieser Sprech(er)stunde unseren Beitrag leisten können, um noch viele Kinder besser ausbilden zu lassen; für ihre – und auch für unsere Zukunft!

Insgesamt konnten wir 2.262 Euro sammeln!
Vielen herzlichen Dank an alle Spender!

Die Texte der Sprech(er)stunde "Wünsche und Träume"

Robert Gernhardt: Die Waldfee und der Werbemann.
In: Robert Gernhardt: Die Blusen des Böhmen.
Zweitausendeins, Frankfurt/M. 1977
– gelesen von Karin Schumacher
Max Goldt: Dreizimmerwohnungen oder Geweihe brennen schlecht.
In: Okay Mutter, ich nehme die Mittagsmaschine.
Haffmans Verlag, Zürich 1999
– gelesen von Karin Schumacher & Andreas Dirscherl
Johann Wolfgang v. Goethe: Der Zauberlehrling.
Z. B. in: Karl Moritz (Hrsg.): Deutsche Balladen.
Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn 1972
– gelesen von Petra Mörk
Andreas Dirscherl: Monolog des Jesse.
Unveröffentlichter Originalbeitrag für diese Lesung
– gelesen von Andreas Dirscherl / Gesang: Katja Schild
Katherine Mansfield: Rosabels Müdigkeit.
Aus: Katherine Mansfield, Sämtliche Werke,
Haffmans bei Zweitausendeins, 2009
– gelesen von Julia Cortis
Jerzy May: Der Traum auf der Couch.
Unveröffentlichter Originalbeitrag für diese Lesung
– gelesen von Katja Schild & Jerzy May

Logo blaue Schrift auf weißem Hintergrund | Bild: Sternstunden zum Artikel Benefizorganisation Sternstunden - Wir helfen Kindern

Mit seiner Hilfsaktion Sternstunden setzt sich der Bayerische Rundfunk für Not leidende Kinder in Bayern, Deutschland und auf der ganzen Welt ein. Seit der Gründung 1993 hat Sternstunden mehr als 2.950 Projekte gefördert. [mehr]



Illustration/Collage: Bücherstapel, Brille, ein Arm kommt hinter den Büchern hervor und hält eine Schreibtischlampe | Bild: colourbox.com; BR/Tanja Begovic zur Übersicht Das Sprecher-Team live Die Sprech(er)stunden

Wer wissen möchte, wie das Gesicht zur Stimme aussieht, hat dazu Gelegenheit: Die BR-Sprecher laden mehrmals im Jahr zur Reihe "Sprech(er)stunde" ins Münchner Funkhaus und an anderen Orten in Bayern ein. Lernen Sie uns kennen! [mehr]


5