Unternehmen - Menschen


21

Sprecher-Portrait Friedrich Schloffer

„Wir suchen neue Stimmen“ - auf dieses Plakat des Bayerischen Rundfunks stieß ich eher zufällig in der Universität. Dass da von einem „Sprecher-Seminar“ die Rede war, weckte mein Interesse. Erst nach und nach drang in mein Bewusstsein, dass damit die Verpflichtung verbunden war, anschließend für den BR zu arbeiten...

Von: Friedrich Schloffer

Stand: 28.04.2013

Was dann zunächst ein cooler Studentenjob war, wurde nach und nach zur Profession und so stand ich eines Tages mit zwei Berufen da. Das Physik-Diplom wurde schließlich in einem Ordner abgelegt und ich entschied mich für das, was mir lebendiger erschien und meiner künstlerischen Ader entsprach: Sprechen, Vorlesen, Texte interpretieren. Den richtigen Ton treffen, sich hineinspüren in das Geschriebene und die Zuhörer mitnehmen auf eine Reise in altbekannte oder vollkommen neue Welten, das macht für mich die Faszination dieses Berufes aus.

Viel Freude macht es mir auch, das Gelernte weiterzugeben, als Sprech-Trainer im Bayerischen Rundfunk, der Deutschen Journalistenschule und anderswo.

In meiner Freizeit übe ich Tai Chi oder gehe in die Berge, gerne auch auf lange und anspruchsvolle Touren.

Auf Sendung:

In verschiedenen Sendungen, auch in Moderationen oder Nachrichten, auf Bayern 2 und BR-KLASSIK sowie als Stimme im BR Fernsehen.


21