Unternehmen - Medienpreise


7

Medienpreis Mittelstand BR holt wieder ein Triple

Schon zum zweiten Mal in diesem Frühjahr hat der BR bei einem Journalistenpreis das Triple geholt. Nach den CIVIS-Medienpreisen haben BR-Redaktionen beim Medienpreis Mittelstand abgeräumt - in den Disziplinen TV, Radio und Online haben sie jeweils den ersten Preis gewonnen. Am 11. Mai wurden zwei der begehrten Trophäen in Berlin an PULS und eine an Bayern 2 vergeben.

Von: Nico Brugger, PULS

Stand: 19.05.2016

Sebastian Meinberg, Ariane Alter und Nico Brugger von PULS posieren mit der Trophäe | Bild: BR/ Nico Brugger

Preis für "Bavarian Makers"

In der Kategorie Crossmedial wurde PULS für die Webseite "Bavarian Makers" ausgezeichnet, auf der junge Kreative und Macher aus Bayern sowohl online, wie auch in Hörfunk- oder TV-Beiträgen vorgestellt werden. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass vor allem die Menschen hinter den Unternehmen im Vordergrund stehen würden - was in der Medienlandschaft nicht allzu häufig der Fall sei.

Weiterer Preis für PULS

Nico Brugger, Ariane Alter und Sebastian Meinberg wurden in der Kategorie TV-kurz ausgezeichnet. Den PulsTV Film "Ausbildung in Deutschland - Warum bleiben so viele Lehrstellen unbesetzt?" lobte die Jury ausdrücklich für seine sehr lebendige Erzählweise und für die authentischen Einblicke in schwierige Branchen.

Bester Hörfunk-Beitrag - Glückwunsch, Bayern 2!

Ralf Homann (links) bei der Preisverleihung

Außerdem bekam Ralf Homann für sein Bayern 2 Feature "Das Taxi macht keinen Stich mehr" den Preis für den besten Hörfunk-Beitrag. 
Hier können Sie das Manuskript der Sendung herunterladen:

Das Taxi macht keinen Stich mehr... Format: PDF Größe: 333,21 KB

Der Medienpreis Mittelstand 2016

Der Veranstaltungsort am Brandenburger Tor  | Bild: Medienpreis Mittelstand

Knapp hundert Beiträge in den Kategorien Print, TV, Hörfunk und Crossmedial waren für den Medienpreis Mittelstand eingereicht worden. Ziel des Wettbewerbes ist es, spannende Berichterstattung über den Mittelstand zu würdigen. Eine Jury, bestehend aus hochkarätigen Wirtschafts- und Medienvertretern, hatte alle Bewerbungen Anfang des Jahres in einem zweistufigen Verfahren gesichtet und die Gewinner im Rahmen der abschließenden Jurysitzung im ARD-Hauptstadtstudio ermittelt. Den Vorsitz des Gremiums hat Roland Tichy, Journalist und Herausgeber des Online-Magazins "Tichys Einblick".

Der Medienpreis Mittelstand wird jährlich von den Wirtschaftsjunioren Deutschland vergeben, um die Berichterstattung über mittelständisches Unternehmertum zu würdigen.


7