Unternehmen - Medienpreise


2

"Mitten in Deutschland: NSU" Deutscher Fernsehpreis für Spielfilmtrilogie

Die Spielfilmtrilogie "Mitten in Deutschland: NSU" (Die Täter/Die Opfer/Die Ermittler) gewann am 2. Februar 2017 den Deutschen Fernsehpreis als "Bester Mehrteiler". Dabei zeichnet der BR für den dritten Teil "Die Ermittler – Nur für den Dienstgebrauch" verantwortlich.

Stand: 03.02.2017

Ratlosigkeit bei den Fahndern Mirko Kerber (Alexander Beyer, links), Paul Winter (Florian Lukas, rechts) und Walter Ahler (Sylvester Groth). | Bild: BR/Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG/Stefan Erhard

Die Jury des Deutschen Fernsehpreises zeichnete die Produzenten, Regisseure, Schauspieler und RedakteurInnen des großen ARD-Gemeinschaftsprojekts von WDR, SWR, BR mit der ARD DEGETO und dem MDR aus.

Mit dem Deutschen Fernsehpreis setzt die Spielfilmtrilogie seine Erfolgsserie fort. Nach dem Produzentenpreis der Deutschen Akademie für Fernsehen, dem Produzentenpreis beim Regiepreis Metropolis, der besonderen Würdigung der Produzenten beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden, der Auszeichnung als beste internationale TV-Produktion bei Premios Ondas in Barcelona erhielt "Mitten in Deutschland: NSU" kürzlich auch zwei Grimme-Nominierungen sowohl in der Kategorie Fiktion als auch in der Kategorie Innovation.

"Mitten in Deutschland: NSU" (Trilogie)

BR-Federführung: 3. Teil "Die Ermittler ─ Nur für den Dienstgebrauch"

Regie: Florian Cossen
Drehbuch: Rolf Basedow, Christoph Busche und Jan Braren
Darsteller: Florian Lukas, Liv Lisa Fries, Sylvester Groth, Florian Stetter, Alexander Beyer, Martin Baden, Christian Kuchenbuch, Anna Brüggemann, Ulrich Noethen, Thomas Lawinky, Christian Berkel, Anna Maria Mühe u. a.
Redaktion: Claudia Simionescu (BR), Harald Steinwender (BR), Christine Strobl (ARD Degeto), Johanna Kraus (MDR)
Produktion: Gabriela Sperl Produktion für Wiedemann & Berg Television (Produzenten: Gabriela Sperl, Max Wiedemann, Quirin Berg) im Auftrag von BR, ARD Degeto und MDR

Nach den beiden ersten Teilen von "Mitten in Deutschland: NSU", die sich den Taten des "Nationalsozialistischen Untergrunds" aus der Sicht der mutmaßlichen Täter und der Opfer nähern, erzählt Teil 3 der Filmtrilogie die Perspektive der Ermittler: Polizisten zwischen Verfassungsschutz, V-Männern und Staatsinteresse.





2