Unternehmen


26

Nachruf auf Jutta Lowag Langjährige BR-Verwaltungsdirektorin ist tot

Der BR trauert um die langjährige Verwaltungsdirektorin und stellvertretende Intendantin des Bayerischen Rundfunks, Jutta Lowag. Sie ist am 30. Dezember 2014 verstorben.

Stand: 02.01.2015

Jutta Lowag, ehemalige BR-Verwaltungsdirektorin (1995) | Bild: BR/Foto Sessner

Jutta Lowag war von 1993 bis 2002 Verwaltungsdirektorin und stellvertretende Intendantin beim Bayerischen Rundfunk, am 30. Dezember 2014 ist sie gestorben. Ihre Karriere in der Verwaltungsdirektion des Bayerischen Rundfunks begann sie 1973 als Leiterin der Hauptabteilung Finanzen. Unter dem BR-Vorsitz der ARD (1995 /1996) leitete Jutta Lowag die ARD/ ZDF Finanzkommission.

Außerdem war sie federführend zuständig für Angelegenheiten der KEF, der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten, die mittelfristige Finanzplanung sowie Steuerfragen der Landesrundfunkanstalten. Darüber hinaus war Jutta Lowag Präsidentin der Finanzversammlung der Europäischen Rundfunkunion (UER).

Den Bayerischen Rundfunk vertrat Jutta Lowag bei der Telepool GmbH, der Bavaria Filmkunst GmbH, Bayern digital und der DEGETO. Von 1970 bis 1973 leitete sie die Gruppe Finanzen beim Deutschen Olympiazentrum ARD/ZDF.

Jutta Lowag war Gründungsmitglied der Orchester-Akademie des BR-Sinfonieorchesters.

Die Diplom-Volkswirtin begann ihre berufliche Laufbahn 1964 als Steuerberaterin.

Am 17. Dezember 2014 hatte Jutta Lowag den Bayerischen Verdienstorden erhalten.


26