Unternehmen - Geschichte des BR

Geschichte des BR

Lore Walb in ihrem Büro | Bild: BR, Historisches Archiv/Lindinger zur Übersicht Der rebellische Frauenfunk (Teil 2): Radio für die moderne Frau

Der Frauenfunk wurde 1945 bei Radio München gegründet und zunächst von Ilse Weitsch, ab 1958 von Lore Walb geleitet. In diesen Jahren bauten sie ein abwechslungsreiches Programm auf, dass bei den Aufsichtsgremien und in der Politik häufig aneckte, aber bei den Hörerinnen und Hörern sehr beliebt war. Zehn Jahre später ging eine Ära in der Frauenfunkgeschichte zu Ende. [mehr]

Die "Brummlg'schichten waren der Straßenfeger in den 1950er Jahren.
Studioszenen bei der Aufnahme der Folge "Der schwarze Einser" aus den Brummlg'schichten mit Michl Lang, Liesl Karlstadt, Rudolf Vogel und Barbara Gallauner, 1950,  | Bild: BR/ Fred Lindinger zur Übersicht "Hier ist Radio München ...." Radiokultur zwischen Umerziehung und Unterhaltungsmusik

Der regionale öffentlich-rechtliche Rundfunk in Bayern und in der Bundesrepublik ist ein Erbe der westlichen Alliierten. Die amerikanische Besatzungszeit beeinflusste den Wiederaufbau des Rundfunks maßgeblich. Die sechsteilige Reihe stellt die Anfänge des Bayerischen Rundfunks in der Nachkriegszeit bis zu den 50er-Jahren vor. [mehr]

Der Münchner Oberbürgermeister Karl Scharnagl bei seiner Ansprache für das wiederaufgebaute Funkhaus, 1946 | Bild: BR zum Artikel Historisches Archiv - Fundstücke Wenn der Bürgermeister spricht ....

"Der Bürgermeister spricht" hieß eine Sendereihe bei Radio München 1945 - mit einer wöchentlichen Ansprache informierte der Münchner Oberbürgermeister über alle wichtigen Themen: zum Beispiel über Wohnungsnot, die Versorgungslage und den Zuzug von Flüchtlingen. [mehr]

Reportage aus Schwabach mit Ü-Wagen. In der Mitte der damalige Zeitfunkreporter Rudolf von Scholtz mit tragbarem Aufnahmegerät. (1929-1930)
| Bild: BR / Historisches Archiv zur Bildergalerie Fundstücke aus dem Historischen Archiv Reportagen vom Großglockner und der Rebhuhnjagd

Reporterinnen und Reporter waren von der ersten Stunde an unterwegs für das Programm. Ob zu Fuß oder zu Pferd, ob bei einer Rebhuhnjagd oder auf dem Großglockner. Die Fotos aus dem Historischen Archiv zeigen auch, dass die technische Ausrüstung durchaus eine Herausforderung gewesen sein dürfte. [mehr]

Chroniken

70 Jahre Bayerischer Rundfunk / Funkhaus  / Alois aus "Ein Münchner im Himmel" | Bild: Montage BR/Reiner Film Fischbachau zur Übersicht Rückblick Ein Streifzug durch 70 Jahre BR

Der BR hat im Jahr 2019 seinen 70. Geburtstag gefeiert! Wissenswertes, Historisches, Programmperlen, Menschen und Anekdoten - wir nehmen Sie mit auf eine kuriose und interessante Reise durch die BR-Geschichte! [mehr]

Schwarz-weiß-Fotografie, Zwei Kinder mit Kopfhörern | Bild: BR / Historisches Archiv zur Übersicht Chronik des Bayerischen Rundfunks in Bildern Viele Teilchen für das große Ganze

70 Jahre Bayerischer Rundfunk –das sind ganz viele einzelne Puzzleteile, die zusammengesetzt den Erfolg ausmachen: die Menschen, die Programme in Hörfunk, Fernsehen und Online, die Standorte mit ihrer technischen Ausstattung und die einzigartige Geschichte des Bayerischen Rundfunks. Doch machen Sie sich selbst ein Bild. [mehr]

Überschwemmung des Arno-Tals in Italien, 1966 | Bild: BR / Lindinger zur Bildergalerie mit Informationen BR Engagement Lange Tradition des Helfens

Sternstunden ist die größte und längste Spendenaktion des Bayerischen Rundfunks. Doch der BR engagiert sich schon viel länger für Notleidende und Bedürftige. Ein Rückblick auf die wichtigsten BR-Hilfsaktionen. [mehr]