Unternehmen - filmtonart


8

Fritz Egner im Gespräch Klaus Voormann: Die Beatles prägten den Sound seines Lebens

Musikgeschichte live bei filmtonart: Die legendäre Beatles-Ära wird wieder lebendig. Der "5. Beatle", Stargast Klaus Voormann, steckt voller Geschichten und erinnert im Gespräch mit BR-Moderator Fritz Egner u.a. an die wilde Zeit der allerersten Boyband, die überall Begeisterungsstürme auslöste. Und: Vor genau 50 Jahren, am 24. Juni 1966, gaben die Beatles das einzige München-Konzert im Circus Krone, also ganz in der Nähe des BR. Ein Jubiläums-Talk mit vielen Highlights und Überraschungen.

Stand: 27.05.2016

Moderator Fritz Egner im Gespräch mit Musiker, Komponist und Grafiker Klaus Voormann | Bild: BR/Markus Konvalin

München stand Kopf, und der Circus-Krone-Bau platzte aus allen Nähten, als die Pilzköpfe aus Liverpool vor 50 Jahren ihr erstes Deutschland-Konzert gaben. Auch wenn die Polizei die typische Rockkonzert-Randale befürchtet hatte, alles blieb friedlich – die Münchner genossen es einfach, Paul, John, George und Ringo aus der Nähe zu erleben.

Grafik und Gitarre

Bassist Klaus Voormann, 78, der heute am Starnberger See lebt, gilt als "5. Beatle". Während seines Grafikstudiums an der Meisterschule für Gestaltung in Hamburg lernte der gebürtige Berliner die noch jungen Beatles 1960 im Kaiserkeller kennen. Der Musiker freundete sich eng mit George Harrison an, zog 1964 ebenfalls nach London und lebte mit George und Ringo in einer Wohngemeinschaft. 1966 für Voormann der Durchbruch als Musiker und Illustrator: Er spielte Bassgitarre bei Manfred Mann und entwarf das revolutionäre Cover für das Beatles-Album "Revolver" - er selbst verewigte sich am rechten Rand. Ein Jahr später erhielt Klaus Voormann für die berühmt gewordene Collage einen Grammy für das beste Schallplattencover.

Von "You're so vain" bis "Da Da Da"

John Lennon, Ringo Starr, George Harrison engagierten ihn bei vielen Solo-Projekten als Bassisten. Unter anderem war Klaus Voormann Gründungsmitglied von John Lennons legendärer Plastic Ono Band und arbeitete als Studio-Bassist mit B.B. King, Harry Nilsson und Carly Simon zusammen: Das Bass-Intro von "You're so vain" stammt von ihm.

Auch einen Ausflug in die Filmwelt unternahm Voormann: 1980 verkörperte er die Rolle "Von Schnitzel" neben Robin Williams in Robert Altmans Musical "Popeye".

Musikgeschichte schrieb Klaus Voormann auch als Produzent. 1979 zurück in Deutschland kümmerte er sich um die völlig unbekannte Band "Trio" und produzierte mit ihnen den Kult-Hit der Neuen Deutschen Welle "Da Da Da". Außerdem arbeitete er mit Marius Müller-Westernhagen und Heinz Rudolf Kunze zusammen.

Lang erwartet: 2009 erschien der vom BR koproduzierte Dokumentarfilm "All You Need Is Klaus" und sein erstes Soloalbum "A Sideman's Journey" mit vielen alten Weggefährten, die er auf ihrer musikalischen wie auch biographischen Reise begleitetet hat, darunter Paul McCartney, Ringo Starr, Yusuf aka Cat Stevens und The Manfreds.

Fritz Egner: Kultmoderator und wandelndes Musiklexikon

Seine Welt ist die Pop-, Rock- und Soulmusik, sein Musikwissen legendär und seine Platten- und CD-Sammlung eine wahre Schatztruhe. Fast alle Musikgrößen unserer Zeit - von ABBA bis ZZ Top - hat Fritz Egner schon interviewt und kann darüber selbst jede Menge Geschichten und Anekdoten zum Besten geben. Was er dann u. a. 2013 in seinem Buch "Mein Leben zwischen Rhythm & Blues" auch tat.

Mit dem BR ist Fritz Egner, 1949 in München geboren und gelernter Studiotechniker, seit 1979 eng verbunden. Fans liebten nicht nur seine Kult-Sendung "Fritz & Hits" auf Bayern 3, auch im Fernsehen begeisterte er 20 Jahre lang sein Publikum mit TV-Shows wie "Dingsda" (Bayerischer Fernsehpreis 1989), "GlücksSpirale", "Voll erwischt/Versteckte Kamera" oder auch "Die witzigsten Werbespots der Welt".

Seine beiden Leidenschaften Musik und Radio verbindet Fritz Egner bis heute: Seit Januar 2016 präsentiert er seine beliebte Sendung "Fritz & Hits - die größten Künstler der Musikgeschichte" nun auf Bayern 1. Und im Bayerischen Fernsehen führt der Star-Moderator seit 2015 gemeinsam mit PULS-Moderatorin Christina Wolf durch die Musik-Sendung "Now & Then", eine Zeitreise durch Epochen, die bis heute prägend sind. Und auch die Filmmusik begeistert ihn: In den Vorjahren hat Fritz Egner die filmtonart-Gespräche mit Giorgio Moroder und Harold Faltermeyer moderiert.

Panel: Der Soundtrack meines Lebens

Klaus Voormann im Gespräch mit Fritz Egner
Studio 1, 11:00 Uhr

Gäste
Klaus Voormann | Bassist • Produzent

Moderation
Fritz Egner | Moderator Bayern 1

Dieses Panel wird präsentiert von Bayern 1.


8