Unternehmen - Mitmischen


75

Erster Tag "Mitmischen" im BR Zum ersten Mal im Radio

Um 8 Uhr morgens kamen bereits die ersten "Mitmischer" ins Münchner Funkhaus. Nach kurzer Theorie ging es dann gleich los: Redaktionssitzung, Studio, Musikauswahl ... - ganz normales BR-Tagesgeschäft eben. Unsere Reporterin Lena Erhard hat die "Mitmischer" begleitet.

Von: Lena Erhard

Stand: 11.06.2018

Am Infostand im Foyer des Funkhauses erhalten alle "Mitmischerinnen" und "Mitmischer" eine BR-Tüte mit allen wichtigen Infos für ihren Tag im BR. Annette Zahl aus Dachau wird heute beim BR-Symphonieorchester "mitmischen". Sie freut sich schon sehr, dass sie gleich mit drei weiteren Teilnehmerinnen unter anderem bei einer Probe im Gasteig dabei sein darf und in so einer kleinen Gruppe exklusive Einblicke in den Alltag des Orchesters erhält.

Während sich die Gruppe auf den Weg in den Gasteig macht, kommen nach und nach immer mehr Gäste im Funkhaus an - voller Neugier, wie ein Arbeitsalltag beim BR aussieht.

"Mitmischen" bei BAYERN 3

BAYERN 3-Redakteurin Veronika Macher holt Tina Butt aus Tiefenbach und Jan Strigina aus Traunreut im Foyer des BR-Hochhauses ab. Der Arbeitsalltag startet mit mehreren Redaktionskonferenzen. Nach der Tagessitzung, in der die Themen für die Mittagssendung besprochen werden, blickt Veronika Macher in die Gesicher von Tina und Jan: "Das waren viele neue Begriffe und Abkürzungen, oder?". Sie erklärt den beiden noch einmal in Ruhe, was ein O-Ton ist und wofür die Abkürzung BMO in dem Planungstool der Redaktion steht und welche Fenster die BAYERN 3-Nachrichtenredakteure auf ihrem Bildschirm immer offen haben, damit sie gleich mitbekommen, wenn etwas in Bayern oder in der Welt passiert.

Mitmischerin Tina Butt am BAYERN 3-Mikrofon

Nach einer kurzen Kaffeepause können sich Tina und Jan am Radiomikrofon ausprobieren. Ein Thema in der Vormittagssendung bei Claudia Conrath sind die "Kochtipps der BAYERN 3-Hörerinnen und Hörer". "Kochst du gerne oder hast du vielleicht ein tolles Rezept für unsere Hörer?", will Veronika von Jan und Tina wissen. Und die Antwort sollen sie für die Hörer aufnehmen. Die beiden gehen auf Nummer sicher und zeichnen sie lieber im sogenannten "Ministudio" auf, als sie live in der Sendung zu äußern. "Es ist schon komisch, die eigene Stimme im Radiostudio zu hören. Das klingt anders, als man es zum Beispiel von einer WhatsApp-Sprachnachricht kennt," bemerkt Tina danach.

"Mitmischer" Jan und Tina im BAYERN 3 Studio bei Claudia Conrath und Thomas Anzenhofer

Claudia Conrath will Tinas und Jans Meinung zum Kochen gleich in ihrer Sendung abspielen. Deswegen ist die nächste Station für die beiden "Mitmischer" das Sendestudio. Als die beiden das Studio betreten, erzählt Claudia Conrath gerade den Hörerinnen und Hörern, dass heute die große BR-Publikumsaktion stattfindet und Tina und Jan zu Gast bei BAYERN 3 sind. Als das nächste Lied und die Nachrichten abgespielt werden, nutzen die beiden die Gelegenheit mit Claudia Conrath zu "ratschen" und Fragen zu stellen wie "Was machst du eigentlich, wenn ein Lied kommt, das du gar nicht magst?". Dann ist es auch schon Zeit für den Wetterbericht mit Thomas Anzenhofer. Tina gibt ihm davor noch schnell den Auftrag "Sag bitte gutes Wetter für Donnerstag voraus. Da ist mein Geburtstag".

Voller Körpereinsatz für BR-KLASSIK

Atemtherapeut Hans-Joachim Griesbach mit BR-KLASSIK-Redakteurin Rebecca Friedmann

"Opa, da musst du mitmachen, du mischt dich doch immer gerne ein“, sagte der 9-jährige Enkel von Hans-Joachim Griesbach, als sie auf BR-KLASSIK von der BR-Publikumsaktion gehört haben. Nur einige Wochen später steht Hans-Joachim Griesbach in der Online-Redaktion von BR-KLASSIK im 4. Stock des Münchner Funkhauses und überlegt zusammen mit dem zweiten "Mitmischer" Frank Weißhaupt, der Online-Redakteurin Rebecca Friedmann und dem Online-Redakteur Benjamin Alber, zu welchem Thema BR-KLASSIK etwas auf Facebook posten könnte. Da trifft es sich gut, dass Hans-Joachim Griesbach freiberuflicher Atemtherapeut ist. Schon ist ein Thema gefunden: Herr Griesbach dreht mit Rebecca Friedmann im Innenhof des Münchner BR-Funkhauses ein Facebook-Video mit Tipps für Musiker, wie sie vor einem Auftritt ihr Lampenfieber durch gezielte Atmung bekämpfen können – mit vollem Körpereinsatz. "Gar nicht so einfach, das so kurz und knapp, wie es für Social Media üblich ist, rüberzubringen", stellt er schnell fest.

Währenddessen feilt Frank Weißhaupt aus München an einem Tweet über die Preisverleihung des TonyAwards in New York, dem wichtigsten Preis der US-Theater- und Musicalszene. Welche Hashtags könnten passen? Wie bringt man nur den Preis für Andrew Lloyd Webers Lebenswerk und Robert de Niros Anti-Trump-Rede in nur 280 Zeichen unter? Wer hätte gedacht, dass das so schwierig ist …

BR-Heimat: Ein Hobby-Redakteur in seinem Element

Toni Burger aus München ist in der Musikredaktion von BR Heimat voll in seinem Element. Der leidenschaftliche (Volksmusik-)Hörer und Hobby-Musikredakteur hat zuhause ein riesiges Musikarchiv und schneidet gerne Radiosendungen mit. Toni Burger, großer Fan der Sendung "Tradimix", durchsucht mit großem Enthusiasmus die Musikdatenbank von BR Heimat nach passenden Stücken für die nächste Sendung. "Hier entdecke ich viele tolle Stücke, die mir in meiner Sammlung daheim noch fehlen. Am liebsten würde ich morgen hier wieder mitarbeiten", schwärmt Toni Burger.


75