Unternehmen - 70 Jahre BR


6

70 Jahre BR Start des Farbfernsehens 1967

Am 29. August 1967 wurde die beliebte Ratesendung "Was bin ich?" mit Robert Lembke plötzlich bunt. Allerdings nur kurz, denn erst über ein Jahr später erstrahlte die Sendung dauerhaft in Farbe. Wir erzählen Ihnen, wie das Farbfernsehen im deutschen und bayerischen Fernsehen Einzug hielt.

Von: Ursula Zimmermann

Stand: 22.08.2019

Es war der 25. August 1967 in Berlin auf der Internationalen Funkausstellung: Der damalige Bundesaußenminister und Vizekanzler Willy Brandt drückte einen großen roten Knopf. Von da an war die deutsche Fernsehwelt bunt. Zumindest offiziell, denn bis das Fernsehprogramm aller deutschen Sender durchgehend farbig werden sollte, dauerte es noch ein Weilchen: Im Studienprogramm des Bayerischen Rundfunks, dem heutigen BR Fernsehen, noch über ein Jahr.

Unsere Bildergalerie zeigt Ihnen, wie alles begann und wie das Farbfernsehen langsam aber stetig Einzug auch in den bayerischen Wohnzimmern hielt.


6