Wissen

Faszinierende Welt der Wissenschaft im Bayerischen Rundfunk

Durch Hochwasser überfluteter Rathausplatz und Rathaus in der historischen Altstadt Passaus beim Jahrhunderthochwasser im Juni 2013.  | Bild: picture-alliance/dpa Heute | 19:00 Uhr BR Fernsehen zum Artikel Hochwasserschutz Wie können sich Städte gegen Starkregen wappnen?

Wolkenbruchartige Regenfälle richten in Städten enorme Schäden an. Begünstigt durch den Klimawandel nimmt der Starkregen immer mehr zu. Wie können sich Städte dagegen wappnen? [mehr]

Löwen in Zimbabwe  | Bild: BR/Odwin von Wurmb zum Artikel Welt der Tiere Löwe will gelernt sein

Sie werden als Könige der Savannen verehrt. Doch die Zukunft der Löwen sieht düster aus. Schon in weniger als 50 Jahren könnten sie ausgerottet sein. Ein Projekt in Zimbabwe will den Löwen helfen. [mehr]

Ein Jugendbild der Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin Franziska zu Reventlow | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 20:05 Uhr Bayern 2 zum Audio mit Informationen Zum 100. Todestag Franziska zu Reventlow

Am 26. Juli 1918, starb – materiell arm, aber reich an Erfahrungen jenseits der bürgerlichen Konventionen – Franziska Gräfin zu Reventlow. Diese Ausgabe unseres Feuilletons erinnert an die Galionsfigur der Münchner Boheme und an ihre lebenslangen Sorgen um das "liebe Geld". [mehr]

Sterngucker beobachten eine totale Mondfinsternis: Ein Pärchen betrachtet eng umschlungen den abendlichen Sternenhimmel voller Sterne und dem Blutmond bei einer MoFi (Collage) | Bild: pa/dpa; Montage: BR 23.07. | 18:05 Uhr Bayern 2 zu den Meldungen Jetzt die totale Mondfinsternis am 27. Juli vorbereiten Tipps vom Profi für die MoFi

Wann muss ich los? Wohin geh ich am besten? Lohnt der Besuch einer Sternwarte? Und was nehm ich am besten mit, um die Mondfinsternis am 27. Juli 2018 zu sehen? Unsere Tipps für Sie. [mehr]

In Schottland soll der erste Weltraumbahnhof auf europäischem Boden entstehen. Das teilte die britische Weltraumagentur UK Space Agency am 16.07.2018 mit. | Bild: dpa-Bildfunk/PRNewsfoto Morgen | 13:35 Uhr B5 aktuell zum Artikel Von Europa aus ins All Schottland plant einen Weltraumbahnhof

In den schottischen Highlands soll ein Weltraumbahnhof entstehen. Es wäre der erste seiner Art auf europäischem Boden außerhalb Russlands. Gebaut für den Start von kleinen Raketen, die würfelförmige Satelliten ins All befördern. Ein Milliardengeschäft. [mehr]

Sonneneruption im August 2012, aufgenommen in verschiedenen Wellenlängen vom Solar Dynamics Observatory (SDO). Solche koronalen Massenauswürfe sind die Ursache für Sonnenwind und Sonnenstürme. | Bild: NASA / SDO Morgen | 19:15 Uhr ARD-alpha zur Bildergalerie mit Informationen Sonneneruptionen Wenn ein Sonnensturm die Erde trifft

Von Zeit zu Zeit speit die Sonne große Mengen hochenergetischer Teilchen aus. Wenn sie die Erde erreichen, zaubern sie Polarlichter an den Himmel. So ein Sonnensturm kann aber auch den Flugverkehr und die Stromversorgung stören. [mehr]

Erdmännchen - gesellige Wesen mit Sonnenbrillen | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Erdmännchen Die Teamplayer mit den Sonnenbrillen

Erdmännchen sind gesellige und soziale Tiere. Doch bei einer Sache verstehen sie überhaupt keinen Spaß: Wenn es ums Fressen geht, hört bei ihnen die Freundschaft auf. Dann kämpfen die Tiere mit den dunklen Augen um die Beute. [mehr]

Taucher vom  ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies untersucht im November 2016 bleiche Korallen am Zenith Reef, Australien.  | Bild: dpa-Bildfunk/Andreas Dietzel/ARC Centre of Excellence in Coral Reef Studies Morgen | 18:45 Uhr ARD-alpha zum Artikel Korallenbleiche Korallenriffe weltweit bleichen immer häufiger aus

In immer kürzeren Abständen bleichen Korallenriffe weltweit aus. Mit schlimmen Folgen für die Lebensgemeinschaften der Riffe: Sie schaffen es nicht mehr, sich zu erholen. Das ergab eine aktuelle Studie der australischen James Cook Universität. [mehr]

Blaumeise an der Vogeltränke | Bild: LBV/Ruth Reheuser zum Artikel Heißester Tag der Woche LBV bittet um Wasserstellen für Vögel

Pünktlich zum heißesten Tag der Woche appelliert der LBV an Garten- und Balkonbesitzer, Wasserstellen für Vögel einzurichten: Durch das anhaltend heiße und trockene Wetter seien viele natürliche Wasserstellen ausgetrocknet. [mehr]

Nürnberger Zoostorch in Aspertshofen | Bild: M. Müller/LBV zum Artikel Freude bei Tiergarten und LBV Nürnberger "Zoostorch" nach 24 Jahren wiederaufgetaucht

Große Freude beim Nürnberger Tiergarten und dem LBV: Ein Storch, der in den 1990er-Jahren im Tiergarten Nürnberg aufgepäppelt wurde, ist nun im Nürnberger Land wieder gesichtet worden. Er hat eine bewegte Vergangenheit. Von Inga Pflug [mehr]

Wenn es für den Menschen zu gefährlich wird: An der Hochschule Landshut werden hochsensible Roboter entwickelt.
Der Prof will sie zum feinfühligen Helfer bei der Bombenentschärfung oder beim Rückbau von Kernkraftwerken machen – oder auch bei Herz-Operationen.
Labor jetzt mit neuester Technik für 250.000 Euro ausgestattet.
| Bild: BR/A. Mack zum Audio Forschung In Landshut werden Roboter feinfühlig gemacht

Roboter die unsere Arbeit übernehmen. Zum Beispiel in der Autoindustrie ist das schon lange üblich. Allerdings wirken die Roboterarme dabei schon etwas grobmotorisch. In der Hochschule Landshut soll ihnen mehr Feinfühligkeit antrainiert werden. Dafür wurde das Robotiklabor modernisiert und zuletzt mit neuer Technik für rund 250.000 Euro ausgestattet. Denn die Roboter der Zukunft sollen auch da eingesetzt werden können, wo es für uns Menschen zu gefährlich wird. [mehr]

Soldaten tragen Schutzanzüge während der Ermittlungen zur Vergiftung des Ex-Doppelagent Skripal und dessen Tochter. Bei dem Attentat ist das in der früheren Sowjetunion produzierte, extrem gefährliche Nervengift Nowitschok verwendet worden. | Bild: dpa-Bildfunk/Andrew Matthews zum Artikel Gift-Anschlag in England Was ist das Nervengift Nowitschok?

Vier Monate nach dem Anschlag auf die Skripals in Südengland sind dort wieder ein Mann und eine Frau durch den Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden. Was ist das für ein Gift und wie wirkt es? [mehr]