Wissen


8

Erdbeobachtungssatellit Landsat 8 überwacht die Welt

Seit 1972 umkreisen Satelliten des Landsat-Programms die Erde. Der achte und neueste Satellit der NASA-Mission ist seit 2013 im All. Auch Landsat 8 macht Bilder der gesamten Erdoberfläche und dokumentiert deren Veränderungen.

Stand: 30.01.2017

Satellit Landsat 8 (künstlerische Darstellung) | Bild: NASA

Landsat 8 beobachtet aus rund 700 Kilometern Höhe die Erde und sammelt unter anderem Daten über Naturkatastrophen und den Zustand der Wälder.

In 98 Minuten um die Welt

Eine Atlas-V-Rakete brachte den Satelliten am Montag, den 11. Februar 2013, ins All. Sie startete ohne Probleme von der Luftwaffenbasis Vandenberg in Kalifornien. Nach 70 Minuten koppelte sich der Satellit von der Rakete ab und schickte die ersten Signale zur Erde. Rund zwei Monate nach dem Start erreichte Landsat 8 seine endgültige Umlaufbahn. Seitdem umkreist er alle 98 Minuten die Erde, überfliegt innerhalb von 16 Tagen jeden Fleck der Erde und macht dabei Bilder.

Die Erde von oben und in Farbe

Programm mit Ausdauer

Seit 1972 beobachten Landsat-Satelliten die Erde.

Mit dem Landsat-Programm sammelt die NASA bereits seit mehr als vierzig Jahren Daten über die Erde. Der jetzt ins All geschickte Satellit ist bereits der achte der Langzeit-Mission. Mit den gewonnenen Informationen lassen sich laut NASA unter anderem die Auswirkungen des Klimawandels überwachen. Die Satellitenbilder helfen nach Angaben der US-Weltraumagentur aber auch beim Wasser- und Energiemanagement, der Städteplanung, der Überwachung der Landwirtschaft und bei der Katastrophenhilfe.

Welt(raum)rekordhalter

Landsat 5 | Bild: NASA

Fast 29 Jahre lang im Einsatz: Landsat 5

Einer der Satelliten des Programms erwies sich als besonders ausdauernd: Landsat 5 hält den Rekord des am längsten im Betrieb befindlichen Erdbeobachtungssatelliten. Er war am 1. März 1984 gestartet und sendete 28 Jahre und zehn Monate lang Daten zur Erde. Nach dem Ausfall eines Gyroskops, das für die Stabilisierung der Lage des Satelliten zuständig ist, erklärte die NASA seine Mission für beendet. Landsat 5 sinkt nun auf eine niedrigere Umlaufbahn und wird eines Tages in der Atmosphäre verglühen.


8