Wissen


17

Winter Gartenarbeit von Dezember bis Februar

Endlich Winter: Auch Gärtner können sich jetzt einige Zeit entspannt zurücklehnen. Was nicht heißen soll, dass es nichts mehr zu tun gäbe - zum Beispiel den Obstbaumschnitt.

Von: Karin Greiner

Stand: 18.06.2019

Zeigerpflanzen

  • Anfang: Laubfall bei späten Apfelsorten
  • Ende: Blüte von Zaubernuss und Winterjasmin, Blühbeginn bei Hasel

Bauernregeln und Wetterphänomene

"Kommt der Frost im Januar nicht, zeigt er im Frühling sein Gesicht."
"Schaut im Februar die Ameise heraus, bleibt der Lenz noch lange aus."

Weihnachtstauwetter: mild-feuchte Witterung rund um die Weihnachtstage
Hochwinter: kälteste Zeit des Jahres, oft Ende Januar/Anfang Februar

Allgemeine Gartenarbeiten:

  • Vegetationsruhe
  • Gartentagebuch auswerten, Gartenplanungen vornehmen
  • Gartenkataloge besorgen
  • Saatgut rechtzeitig bestellen
  • Vögel füttern
  • Gartengeräte/-maschinen reparieren und einwintern

Nutzgarten:

  • Mischkulturen für nächstes Jahr planen
  • zum Ende des Winters Mistbeete packen
  • Winterschnitt der Obstbäume
  • Veredelung von Obstbäumen
  • Kalkanstrich an Obstbaumstämmen
  • Chicorée treiben
  • überwinternde Gemüse wie Feldsalat und Spinat mit Fichtenzweigen oder Vlies schützen
  • Rosenkohl, Grünkohl und Pastinake draußen lassen, nach Bedarf ernten

Ziergarten:

  • Kaltkeimer aussäen
  • Noch Pflanzzeit für Bäume, Sträucher und robuste Stauden
  • frisch gepflanzte Gewächse mit schützender Mulchschicht überziehen
  • robuste Sommerblumen direkt im Freiland fürs nächste Jahr aussäen
  • spätblühende Clematis schneiden
  • Rosen anhäufeln
  • Winterschutz bei Kletterrosen und Hochstammrosen anbringen
  • Winterschutz  bei empfindlichen Stauden anbringen
  • Balkon- und Kübelpflanzen ins Winterquartier bringen
  • Kübelpflanzen einwintern
  • Teiche winterfest machen

17