Wissen

Hintergrund Galileo Galilei

44

Galileo Galilei Tabellarischer Lebenslauf

Alle Daten zu Galileis Lebenslauf von Geburt, Studium, bis hin zu Inquisition, Hausarrest und Tod. Angereichert mit wichtigen Daten der Zeitgeschichte - als kleiner Überblick.

Stand: 08.01.2014 | Archiv

Zeittafel
Datum / JahrEreignis
19.2.1473Nikolaus Kopernikus geboren
1517Luthers Thesenanschlag in Wittenberg
1543Kopernikus veröffentlicht "De Revolutionibus"
15.2.1564Galileo Galilei in Pisa geboren
27.12.1571Johannes Kepler in Weil der Stadt geboren
1574Die Familie Galilei zieht zurück nach Florenz
ca. 1574 - 1579Galileo Galilei als Novize im St. Maria zu Vallombrosa bei Florenz
1581 - 1585Studium der Medizin und Mathematik in Pisa
1583erste Beobachtungen zur Pendelbewegung und Studien zur Geometrie
1584Giordano Bruno (1548-1600) entwickelt die These, dass um die Sterne ebenfalls Planeten kreisen
1585Galilei geht als Privatlehrer zurück nach Florenz und widmet sich weiter der Mathematik
1586Galileis Ergebnisse über die Schwerpunkte verschiedener Körper ("Theoremata circa centrum gravitatis solidorum")
1586Galilei entwickelt die hydrostatische Waage zur Bestimmung des spezifischen Gewichts
1587erste Romreise Galileis
12.11.1589Antrittsvorlesung als Lektor für Mathematik an der Universität Pisa
ca. 1590Galilei schreibt "Über die Bewegung" ("De motu");
Entwicklung einer Vorform des Thermometers; Erforschung der Pendelbewegung; Studien zum freien Fall
1592 - 1610Lehrstuhl für Mathematik in Padua
ca. 1598 - 1610Verhältnis mit seiner Haushälterin Marina Gamba
ab 1597Briefkontakt mit Johannes Kepler
13.8.1600Geburt der Tochter Virginia (Ordensname Maria Celeste)
1600Verbrennung von Giordano Bruno in Rom
18.8.1601Geburt der Tochter Livia
24.12.1604Galilei beobachtet eine Supernova im Schützen
1605Galilei hält drei Vorlesungen über den Neuen Stern, die Supernova; Beginn mit Unterrichtung von Cosimo II de' Medici
21.8.1606Geburt des Sohnes Vincenzio
25.9.1608Hans Lipperhey meldet in den Niederlanden das Fernrohr zum Patent an
1609Galilei baut das Fernrohr nach
1609Cosimo II de' Medici wird Großherzog der Toskana
1609Johannes Kepler veröffentlicht die beiden ersten Keplerschen Gesetze über die elliptischen Planetenbahnen in der "Astronomia nova" ("Neue Astronomie")
7.1.1610Galilei entdeckt drei Jupitermonde, kurz darauf einen vierten und widmet sie als "Mediceische Gestirne" Cosimo II
1610Galilei entdeckt die Phasen der Venus, die raue Mondoberfläche, den "gehörnten" Saturn und dass die Milchstraße aus einzelnen Sternen besteht
1610Galileis "Sternenbote" (Sidereus Nuncius) veröffentlicht
Herbst 1610Galilei wird Hofmathematiker bei Cosimo II de' Medici in Florenz und Professor in Pisa
1611Beginn der Freundschaft mit Kardinal Maffeo Barberini (späterer Papst Urban VIII)
29. März  – Juni 1611zweite Reise nach Rom: Ehrung für seine Entdeckungen;
Audienz bei Papst Paul V;
Galilei wird 6. Mitglied der Accademia die Lincei
1612Galilei wiederlegt erneut Aristoteles: Eis schwimmt auf Wasser, nicht weil es flach ist, sondern weil es leichter ist
1612Pater Lorini predigt in Florenz gegen Galileis Thesen
1613Veröffentlichung der Briefe über die Sonnenflecken, einem Streit mit dem Ingolstädter Jesuiten Christoph Schreiner
1614Der Dominikaner Caccini wettert gegen Galilei
1614Galilei errechnet das Gewicht der Luft
1615Der Dominikaner Lorini denunziert Galilei erfolglos bei Inquisition; Galilei schreibt zu seiner Verteidigung einen offenen Brief an die toskanische Großherzogin Christine von Lothringen, die Mutter von Cosimo II de' Medici
1615 - Juni 1616dritte Romreise
1616Diskurs über Ebbe und Flut veröffentlicht; Briefe zur Verteidigung des kopernikanischen Systems
1616Kopernikus' "De Revolutionibus" wird suspendiert, ihn verteidigende Schriften werden mit Bann belegt
26.2.1616Kardinal Bellarmino ermahnt Galilei, das kopernikanische System nicht mehr zu verteidigen
1618 - 1648Dreißigjähriger Krieg
1621Galilei wird Konsul der Florentiner Akademie
1621Cosimo II de' Medicci stirbt
August 1623Maffeo Barberini wird zu Papst Urban VIII gewählt
1623Veröffentlichung von Galileis "Saggiatore", gewidmet Papst Urban VIII
1624vierte Reise nach Rom; Galilei wird von Papst Urban VIII ermutigt
ca. 1624 - 1630Galilei schreibt den "Dialog über die zwei wichtigsten Weltsysteme, das Ptolemäische und das Kopernikanische" ("Dialogo di Galileo Galilei sopra i due Massimi Sistemi del Mondo Tolemaico e Copernicano")
1628Galilei erhält einen Sitz im Rat der Zweihundert in Florenz
Mai-Juni 1630fünfte Romreise, um die Imprimatur (Druckgenehmigung) für den "Dialog" zu erhalten
15.11.1630Johannes Kepler stirbt in Regensburg
Februar 1632Druck des "Dialogs" in Volkssprache beendet
Juli 1632Großinquisitor Niccolò Riccardi weist den Inquisitor von Florenz an, die Verbreitung des "Dialogs" zu stoppen
September 1632Papst Urban VIII befiehlt Galilei nach Rom, der mittels ärztlicher Atteste die Abreise verzögert
Februar 1633Galilei kommt nach Rom, aufgrund der Pest aber zunächst in Quarantäne
12.4.1633erstes Verhör Galileis vor der Inquisition in Rom
30.4.1633zweites Verhör vor der Inquisition
21.6.1633drittes Verhör vor der Inquisition
22.6.1633Prozess und Urteil gegen Galilei im Saal in der Basilika Santa Maria sopra Minerva in Rom
1633-1642Hausarrest Galileis in seinem Landhaus in Arcetri
ab 1633Galilei arbeitet an den "Diskursen über die zwei neuen Wissenschaften" ("Discorsi e Dimostrazioni Matematiche intorno a due nuove scienze")
1635geheime Verhandlungen über einen Lehrstuhl für Galilei in Amsterdam
Abschriften des "Dialogs" erreichen Deutschland, werden ins Lateinische übersetzt und in Leyden gedruckt
1637Galileis rechtes Auge erblindet
1638Galilei erblindet vollständig, entdeckt zuvor aber noch die Libration des Mondes
8.1.1642Tod Galileo Galileis in Arcetri bei Florenz
5.1.1643Geburt Isaac Newton in Woolsthorpe, Großbritannien
1835Galileis "Dialog" wird vom Index der katholischen Kirche gestrichen
10.11.1979Papst Johannes Paul II ordnet die Überprüfung des Falles Galilei an
2.11.1992Galileo Galilei wird von der Kirche formal rehabilitiert

44