Wissen


34

Volle Leistung aus Sonne, Wind und Meer

Stand: 27.05.2019

Solarmodule mit Strommasten | Bild: picture-alliance/dpa

Als unsere Ahnen die Erde betraten, brauchten sie gerade einmal zwei Kilowattstunden pro Person und Tag. Heute ist der Energiebedarf pro Kopf tausendemal höher und die Menschheit hat sich versechsfacht. Höchste Zeit, sich mit Energiealternativen zu beschäftigen.

Tag der Erneuerbaren Energien

Am letzten Samstag im April wird jährlich der "Tag der Erneuerbaren Energien" begangen. Die deutschlandweite Initiative rückt zum Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl (26. April 1986) regenerative Energien in den Mittelpunkt. Wo welche Aktionen in Ihrer Nähe stattfinden, sehen Sie hier:

Biokraftstoffe

Hand hält Zapfpistole mit grünem Griff | Bild: picture alliance / imageBROKER zum Video mit Informationen Biokraftstoffe Biodiesel, Bioethanol und Biomethan im Tank

Diesel und Benzin lassen sich nicht nur aus Erdöl, sondern auch aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen. Das reduziert den Ausstoß an Treibhausgasen. Es gibt aber Streit, wie groß der Effekt ist. Und das ist nicht die einzige Kritik an Biokraftstoffen. [mehr]

Windkraft

Windräder an der Küste | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Windenergie Bei der Windkraft herrscht Flaute

Jahrelang wuchs die Zahl und die Leistung der Windkraftanlagen an Land und auf See. Sie produzieren ein Fünftel des Stroms in Deutschland. Doch derzeit werden kaum neue Windräder errichtet. Was bremst den Ausbau der Windkraft? [mehr]


Offshore-Windpark Alpha Ventus | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Offshore-Windpark Pilotprojekt Alpha Ventus

Alpha Ventus, Deutschlands erster Offshore-Windpark, wurde 2010 in Betrieb genommen. Erst machten Wellen, Wind und Salzwasser den Technikern zu schaffen. Doch schon bald konnte die Anlage Strom für 70.000 Haushalte liefern. [mehr]

Sonnenenergie

Photovoltaikanlage in Berlin | Bild: icture alliance / Bildagentur-online zum Artikel Sonnenenergie Strom und Wärme aus den Strahlen der Sonne

Die Sonne ist heute eine der wichtigsten Energiequellen in Deutschland. Solarthermie-Anlagen wandeln Sonnenstrahlen in Wärme um und Photovoltaik-Module produzieren mit Sonnenlicht elektrischen Strom. [mehr]


Solarthermie-Anlage | Bild: obs/Bilfinger Berger AG zum Video mit Informationen Solarthermiekraftwerke Strom aus gebündelten Sonnenstrahlen

Solarthermische Kraftwerke bündeln mit Spiegeln die Sonnenstrahlen. Wie mit einem Brennglas erzeugen sie Hitze und verwandeln diese Energie in Strom. Am besten geht das im gleißenden Schein der Wüstensonne. [mehr]


Sonnenkollektoren der Sandia National Laboratories | Bild: Sandia National Laboratories / Randy Montoya zum Artikel Umwelttechnik Sonne in den Tank

Unsere Energie stammt meist aus der Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas. Dabei wird klimaschädliches Kohlendioxid freigesetzt. Dieser Prozess lässt sich umkehren: Aus CO2 und Wasser wird der Treibstoff Methanol - mit Sonnenenergie. [mehr]

Energie speichern

Becken des Kraftwerk Herrischried | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Speicher für Ökostrom Vorratslager für Wind und Sonnenschein

Windräder und Solaranlagen sollen möglichst bald konventionelle Kraftwerke ersetzen. Doch der Wind weht und die Sonne scheint nicht unbedingt dann, wenn wir den Strom brauchen. Er muss also gespeichert werden - aber wo und wie? [mehr]


Techniker stellt Kraftwerk ein | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Schwarmstrom Das Miniheizkraftwerk im Keller

In großen Kraftwerken entsteht viel Wärme, die meist ungenutzt verpufft. Mit Kraft-Wärme-Kopplung könnte man aber daraus Strom erzeugen und Häuser heizen. Auch als Mini-Kraftwerk im eigenen Keller. [mehr]


Wasserstoff-Forschungszentrum der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Wasserstoff Die Energie der Zukunft?

Wasserstoff ist ein Gas, das Forscher schon seit langem begeistert. Seit den 1980er-Jahren laufen Versuche, aus Wasserstoff den Energieträger der Zukunft zu machen. Doch das flüchtige Gas macht auch Probleme. Hat Energie aus Wasserstoff eine Zukunft? [mehr]

Geothermie

Geothermie-Anlage in Sauerlach bei München | Bild: SWM zum Video mit Informationen Geothermie Energie aus der Tiefe der Erde

Feuer speiende Vulkane und brodelnde Geysire zeigen: Im Inneren der Erde ist es heiß! Mit Geothermieanlagen lässt sich die Wärme nach oben holen und zum Heizen und zur Stromerzeugung verwenden. Doch das ist nicht einfach. [mehr]

Biogas

Ein Mann füllt mit einem Radlader Maissilage in eine Biogasanlage. | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Biogas Nachhaltigkeit mit Nebenwirkung

Viele Landwirte füttern statt Kühe und Schweine inzwischen lieber eine Biogasanlage. Mais und Gülle in Strom und Wärme zu verwandeln, kann lukrativ sein. Die Bioenergie kann aber auch massive Nebenwirkungen haben. [mehr]

Wasserkraft

Grande-Dixence-Staudamm | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Wasserkraft Der Strom aus dem Strom

Wasserkraft ist auf der ganzen Welt eine der wichtigsten erneuerbaren Energiequellen. Wasserkraftwerke verbrauchen keine Rohstoffe und stoßen keine Abgase aus. Doch manche Anlagen sind heftig umstritten, weil ihr Bau tief in die Natur eingreift. [mehr]


Wellen im Meer | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Energiequelle Meer Strom aus Wellen und Gezeiten

Ebbe und Flut sorgen dafür, dass das Meer immer in Bewegung ist. An manchen Küsten lässt sich mit dem Wechsel der Gezeiten elektrischer Strom erzeugen. Auch das Auf und Ab der Wellen kann als Energiequelle dienen. [mehr]


Osmose-Kraftwerk in Norwegen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Osmose-Kraftwerk Aus Fluss und Meer wird Strom

Süßwasser, Meerwasser und eine halbdurchlässige Membran: Damit erzeugt ein Osmose-Kraftwerk Energie. Das klingt simpel und umweltfreundlich, ist aber in der Praxis ziemlich schwierig umzusetzen. [mehr]


Albert Sepp und Peter Rutschmann mit Modell | Bild: Andreas Heddergott / TU München zum Artikel Schachtkraftwerk Von wegen Schicht im Schacht

Wasserkraftwerke liefern zwar sauberen Strom, sind aber oft nur an großen Gefällen rentabel und bedrohen den Lebensraum Fluss. Die TU München entwickelt gerade ein Kleinwasserkraftwerk für nebenan: einfach, günstig, umweltschonend. [mehr]

Stromnetze

Ein Windrad neben einem Hochspannungsmast | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Stromtrassen für die Energiewende Pläne für Stromautobahnen

Wind und Sonne sollen Atomkraft als Energiequelle ersetzen. Strom muss aber nicht nur erzeugt werden, sondern auch zum Verbraucher kommen. Hierfür ist ein Ausbau der Netze dringend notwendig. Jetzt gibt es einen nationalen Netzentwicklungsplan. [mehr]

Abwärme

Tanks einer Biogasanlage | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Abwärme Wertvolles, warmes Abfallprodukt

In vielen Betrieben strahlen Maschinen und technische Anlagen Wärme ab. Diese einzufangen und beispielsweise zum Heizen von Büros zu nutzen ist umweltfreundlich, aber gar nicht so einfach. [mehr]

Zum Durchklicken

Energie der Zukunft | Bild: BR/Henrik Ullmann zur Bildergalerie Bildergalerie Neue Techniken für "Die Energie der Zukunft"

Die Knackpunkte bei der Energiewende sind: Wie kann man viel Energie effizient und umweltfreundlich erzeugen? Wie kann man Strom von einem zum anderen Ort transportieren? Und wie kann man überschüssigen Strom speichern? Hier ein Überblick über Systeme, die diese Probleme lösen sollen. [mehr]


Hoover-Staudamm in den USA | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Die größten Staudämme Wo Technik dem Wasser trotzt

Sie erzeugen soviel Energie wie zwölf Kernkraftwerke auf einmal, stauen Gewässer auf, die doppelt so groß sind wie der Bodensee und machen ganze Landstriche erst bewohnbar. Allerdings manchmal auch für einen hohen Preis ... [mehr]


34