Wissen


2

Spacelab und ISS Astronaut Hans Schlegel

25 Jahre ist es her, dass der deutsche Astronaut Hans Schlegel mit dem Spacelab in die Umlaufbahn der Erde geschossen wurde. Heute ist er unter anderem für das Astronautentraining von Alexander Gerst zuständig.

Stand: 20.04.2018

Der Astronaut Hans Schlegel 2008 vor dem Fenster des Space Shuttles Atlantis, im Hintergrund ist die ISS  zu sehen. Er war einer der deutschen Astronauten, die schon vor Alexander Gerst ins Weltall geflogen sind. | Bild: NASA

Vor 25 Jahren war der junge Astronaut Hans Schlegel wahrscheinlich genauso aufgeregt und beschäftigt wie Alexander Gerst heute. Denn am 26. April 1993 startete er gemeinsam mit seinem deutschen Astronauten-Kollegen Ulrich Walter und fünf Amerikanern zur zweiten Spacelab-Mission D2 in die Erdumlaufbahn.

"Unsere Mission war ein Wegbereiter für die Internationale Raumstation."

Astronaut Hans Schlegel

Die Mission sollte eigentlich schon zwei Monate vorher beginnen, doch technische Probleme verzögerten den Start mehrmals. Als es dann endlich losging, schickte Kanzler Helmut Kohl Glückwünsche via Nachrichtensystem "Teleprinter Exchange".

Kurztrip ins All

Die Mission war für Physiker Hans Schlegel ein voller Erfolg, auch wenn sie aus heutiger Zeit ziemlich kurz erscheint: zehn Tage. Die Astronauten waren während der Mission in zwei Schichten eingeteilt und wechselten sich dauernd bei den Experimenten ab. Insgesamt 88 Experimente wurden umgesetzt, die Erdoberfläche und die Milchstraße fotografiert, die Atemluft der Astronauten auf dem Fahrrad-Ergometer wurde analysiert und Kristalle gezüchtet.

Ein kleiner Würfel sorgte für besonderes Aufsehen: Der schwebte im Spacelab in der Schwerelosigkeit. Ein Roboterarm im Raumschiff sollte ihn einfangen, gesteuert von der Erde. So eine Fernsteuerung hat damals das erste Mal geklappt und ist heute fast schon Routine auf der ISS. Erst fünf Jahre nach Hans Schlegels Mission begannen die Raumfahrtnationen mit dem Aufbau der ISS, die dann seit 2000 dauerhaft bemannt ist.

"Ich wäre überrascht, wenn die ISS 2024 aufhören würde, sie steht wie eine Eins, ist perfekt gewartet. Sie ist ein Stabilitätsfaktor in diesen politisch unruhigen Zeiten."

Astronaut Hans Schlegel

Hans Schlegel kehrte noch einmal zurück ins All. Er war im Jahr 2008 der letzte deutsche Teilnehmer an einer Space-Shuttle-Mission. Damals transportiere er das europäische Raumlabor Columbus zur ISS. Bis heute hat Hans Schlegel den Kontakt zur Europäischen Weltraumbehörde nicht verloren.

Astronaut bildet Astronaut aus

Hans Schlegel ist einer der Ausbilder für den ersten deutschen Kommandanten auf der ISS, Alexander Gerst.

"Alexander Gerst ist ein junger, erfahrener Astronaut, er wird wieder eine tolle Mission machen."

Astronaut Hans Schlegel


2