Sport - Wintersport


19

Biathlonqueen Laura Dahlmeier Vorerst kein Rücktritt vom Leistungssport geplant

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier bleibt dem Leistungssport vorerst erhalten. Die bayerische Vorzeigebiathletin, die in Garmisch-Partenkirchen mit der Ehrenbürgerwürde ausgezeichnet wurde, dementierte entsprechende Spekulationen.

Stand: 02.03.2018

"Ich bin aktuell mitten in der Saison, am Dienstag geht's weiter, dann stehen noch drei Weltcups an. Ich habe gesagt, ich möchte mich dazu gar nicht äußern, ich möchte mir auch gar keine Gedanken machen", sagte die 24-jährige Dahlmeier im Rahmen eines Pressegesprächs in Garmisch-Partenkirchen am Freitag (02.03.18): "Aktuell macht's mir immer noch viel Spaß."

Olympiastart 2022 möglich?

Allerdings räumte sie, angesprochen auf Rücktrittsspekulationen, auch ein: "Ich kann's nicht zu 100 Prozent ausschließen. Aber ich denke, wenn alles passt, wenn ich gesundheitlich gut dabei bin, wenn die Motivation da ist, wenn der Spaß da ist - warum nicht noch zwei, drei, vier Jahre machen?"

Dahlmeier wurde in ihrer Heimatgemeinde Garmisch-Partenkirchen mit einer großen Willkommensparty gefeiert und mit der Ehrenbürgerwürde ausgezeichnet. Die Ansetzung des Pressegesprächs vor der Auszeichung hatte zu Spekulationen geführt, dass Dahlmeier - mehrfache Weltmeisterin und seit den Winterspielen von Pyeongchang auch erstmals mit olympischem Gold dekoriert - möglicherweise ihr Karriereende bekanntgeben könnte.


19